Jedem Anfang wohnt ein … Test … inne (Folge 0)

In dieser ersten Folge geht es darum, ein bisschen zu erklären, wo der Gedanke zu diesem Podcast herkommt, warum der Podcast PodKarst heißt und an wen das ganze sich richtet.

Aber vor allem geht es darum, die ganze Technik mal ordentlich durch zu pusten und auf Drehzahl zu bringen.

avatar
Max

4 Replies to “Jedem Anfang wohnt ein … Test … inne (Folge 0)”

  1. Dann will ich doch mal den ersten Kommentar abgeben: Gefällt mir gut! Ich glaube, dass man mit diesem Format einiges machen und vor allem die jüngere Generation ansprechen kann, die wir dringend brauchen. Natürlich gibt es Verbesserungspotential, wie z.B. die Rechtschreibung auf dieser Seite, aber es ist ja auch erst ein Anfang!

  2. Ein ganz dickes Dankeschön und ein großes Schulterklopfen! Eine tolle Idee und auch schon eine reichhaltige Folge 0!
    Ich hoffe, es gibt bald eine Folge 1, evtl auch über die üblichen Podcast-Seiten 🤗
    Lg Conny

  3. Hallo, habe mich sehr über dieses neue Projekt gefreut. Ich freue mich schon besonders auf die langen Interviews mit Urgesteinen der Höhlenforschung. Es gibt viele die stundenlang große Geschichten erzählen können. 🙂

  4. Ich muss sagen die beiden Hosts sind mir extrem sympathisch !

    Finde die Idee mit dem in der Höhle aufnehmen wär echt ein wildes Konzept doch muss ich da Max zustimmen das nichts sauber bleiben würde.

    Macht weiter so freue mich auf das was noch kommt, aber natürlich will ich noch meine ehrliche Kritik äußern; hier ein paar Punkte:

    Ich finde die wilde Klospülung am Anfang etwas zu lang.

    Beim anhören hate das bei mir irgendwie an ein paar Stellen Audio Störungen, weiss jetzt nicht ob das an mir oder an euerer Aufnahmen lag.

    Ich finde das Thema mit der länge eines Podcast schwing, ich mag es kurz und Knackig infos zu bekommen.

    Doch oft denken ich mir nach 40 Minuten Podcast: „was jetzt schon vorbei“; wie wär es wenn ihr euch für eure News so 20 Minuten gibt und für ein Interview wo ja bestimmt immer jemand kommt der viel zu Erzählen hat mehr Zeit – nur als Vorschlag.

    Zum Schluss: was ich echt bemerkenswert fand war, dass ihr trotz einer räumlichen Trennung so synchron wart, sehr gut gelungne für das erste mal.

Schreibe einen Kommentar zu Patrick Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.