Speleanhistory mit Bernd Kliebhan (Folge 07)

Immer wieder komme ich an diesem Namen vorbei. Oder eben nicht vorbei.

Bernd Kliebhan hat die Kluterthöhle vermessen, da war ich noch nicht mal im Kindergarten. Wer obskure Dokumente zum Rheinischen Schiefergebirge sucht, kommt immer mal wieder an seiner Homepage vorbei. Wer die Arte-Produktion „Expedition in die Dunkelheit“ bestellen will, landet bei ihm. (19 Euro, hier bestellen!) Die einzige mir bekannte Webseite (neben lochstein.de) im Deutschen Internet zur Geschichte der Höhlenforschung betreibt er.

Grund genug für ein ausführliches Gespräch. Wir haben uns lang unterhalten: über Martell, Max Kämper und die Mammut Cave, Höhlenfotografie und -filmen, Inszenierung und Authentizität, Höhlenforschung im Sauerland und kulinarischen Karst.

avatar
Max
avatar
Bernd Kliebhan
Shownotes (Links):
Max
Immer wieder komme ich an diesen Namen vorbei oder eben nicht vorbei.
Bernd Klippan hat die Glut Erdhöhle vermessen. Da war ich noch nicht mal im Kindergarten, und wenn ich obskure Dokumente zum rheinischen Schiefergebirge gesucht habe, taucht immer mal wieder seine Homepage auf.
Als sie ein Höhlen Film bei Arte bestellen wollte, war die Bestelladresse Pen Klippan,
Die einzige mir bekannte Webseite im deutschen Internet zur Geschichte der Höhlen Forschung betreibt Bernd Klippan übrigens seit fast genau 20 Jahren.
Und dann kommentiert Bernd hier auf der Seite von Podcast Folge drei und ich denk mir mehr als Grund genug, dem Namen ein Gesicht zu geben.
Bernd wohnt in der Wetterau nördlich von Frankfurt.
Das ist gut zwei Stunden von mir weg, also habe ich mich bei ihm eingeladen, ins Auto gesetzt.
Und zum ersten Mal seit Monaten Nordrhein Westfalen verlassen,
wir uns lange, unterhalten über Martell, Max Kämper und die Mammut KEF Höhlen, Fotografie und Film, Inszenierung und Authentizität,
Höhlen, Forschung im Sauerland von vielleicht 920 bis 980 oder so und über kulinarischen Kast.
Die Rubrik Tiefe Themen hier im Anti Berg Podcast will sich Zeit nehmen, zuhören und in die Tiefe gehen.
Diese Folge ist deswegen lang, und das ist auch so gewollt,
wenn ich nicht alles interessiert könnte mit den so genannten Kapitel Marken bestimmte Stellen im Podcast anspringen Die Kapitel Marken sind je nach verwendeter Software, also Port Catcher, durch runter oder zur Seite wischen zu finden.
Meistens jedenfalls auf der Webseite selbst Von dieser Folge sollten Sie auch nicht zu übersehen sein. Probiert das einfach mal aus und jetzt gehts los.
Ja, ich bin heute zum ersten Mal endlich beim Objekt meiner Begierde dem Interviewten und nicht per Telefon bei Bernd Klippan, der mehr über viele Wege zur Kenntnis gekommen ist.
Aber vor allem liegt bei mir der einzige Höhlen Film sie nicht auf die vor dem Besitzer, der auch von ihm ist.
Im Internet findet man ihn vor allem durch, Zuspricht das Ausspielen Historie.
Bernd Kliebhan
Spiel ja bis Trier.
Max
Also der wahrscheinlich einzige im Internet vertretene deutsche Spiel Yo Historiker.
Bernd Kliebhan
Einzige,
Video,
bin ich nicht so sicher. Es gibt noch mehr Leute die sich für Geschichte der Höhlen Forschung interessieren.
Max
Bitte über dem keine Webseite ich habe.
Bernd Kliebhan
Genau, ich habe extra eine Webseite dafür gebaut, in der nicht sonderlich viel drin ist und ich auch nicht sehr umfassend ist, aber sag mal mal ein Anfang ist.
Max
Mal ein Anfang,
vielleicht fangen wir mal mit dem Film an der Terminator Produktion, deswegen ist er nur auf Französisch beschriftet, was meine Kinder schon kaum glauben konnten Wie du fährst zu dem hin, das ist doch so weit Sind da nicht Einreisebeschränkungen sanktioniert?
Das ist nur Hessen, da kommt man so über die Grenze.
Herr Zimmer erzählen, wie es dazu gekommen ist.
Bernd Kliebhan
Also dieser Film heißt Expeditionen in die Finsternis Expedition Athletin Elbe re.
Und er hat, das ist eigentlich das Ergebnis einer über 20 jährigen Beschäftigung mit einer interessanten Gestalt der Höhlen Forschung nämlich. Edouard Alfred Martell.
Wenn ich mich recht entsinne, bin ich zum ersten Mal auf den Namen Hotel gestoßen Als ich mit meiner damaligen französischen Freundin eine Wanderung durch die größte Wertung vorhatte,
gibt es in dem im Wertung große Schlucht Im, in der Bronze, im Hinterland der Provence, in der Ort Bonbons.
Da gibt es den Sound je Martell und Martell fand ich irgendwie interessant, und dann habe ich aber auch gehört, das ist so ein Pionier der französischen Höhlen Forschung gewesen, und ich bin dann,
in Frankfurt in die Bibliothek vom Senckenberg Museum gegangen,
und siehe da, da gab es ein Buch von Martell bei France Injury, das unbekannte, unbekannte Frankreich,
das ist so in Ende der 20 er Jahre erschienen Wunder.
Ich war der Erste, der das Buch ausgeliehen hat.
Das ist diese Lektüre Von dem Buch war fasziniert, er gab es ein langes Kapitel überall in Werdung,
wo Martell ganz stolz gesagt hat, dass er als Allererster komplett den Grund dieses großartigen Canyons erkundet. hat.
Und mit diesem Buch in der Hand Mittler France Injurien der Hans, sind wir dann viele Jahre durch Frankreich gefahren und sind zu den ganzen Stellen gefahren, die er da beschrieben hatte und vorgeschrieben hatte,
dass das großartige Naturphänomen ist ein, die selbst im Nachbardorf unbekannt sein.
Wir kamen dann also.
Über 50 Jahre später ein, und es hatte sich nichts geändert Im Nachbardorf kannten die das noch immer nicht großartige Sachen gesehen, und irgendwann mal habe ich mir gedacht, das wäre auch ein tolles Film, Sie immer,
nur Ich hab für den Hessischen Rundfunk gearbeiteten, warum solche der Hessische Rundfunk einen Film produzieren über ein Vater der Höhlen Forschung in Frankreich Ende des 19. Jahrhunderts,
nur dann kam Arte Ein guter Freund von mir war im HR zuständig für die Arte Zulieferungen.
Irgendein Geburtstag von mir feierten wir ist in den größten Wert um,
machten schöne Wanderung dort und saßen mitten in der Mitte des Canyons Chalet Martell, indem wir auch gewohnt haben sollten.
Schlafsack halfen also, man fühlte sich dann ja wieder jung, und das sagte der Yo, der Freund, Sag mal, das Material ist ein schönes Thema, wisse dass nicht mehr für hatte machen gesagt,
wenn das geht, das wäre natürlich ein Traum.
Und siehe da Joe konnte also die Art der Redaktion überzeugen, dass das eine super Story ist.
Ja, und dann konnte ich das drehen. 1994, glaube ich, habe ich das gedreht Ja, und?
Das war wahrscheinlich noch die letzte große Höhlen Produktion vier zu drei Mal.
Danach entstanden Bilder, ganz andere Bilder. Viel toller, aber wir waren damals schon ganz zufrieden.
Eine wichtige Anteil spielte dabei ein.
Ennepetaler haben nämlich wir mussten natürlich auch grafisch einiges machen werden ja viel historische Material, alte Bilder, die jetzt aufbereiteten, koloriert werden mussten und so und wie der Zufall, so wollte,
Volker Zeller aus Ennepetal,
Graf A Grafik ab beim hr und nahm dieses Projekt unter die Fittiche und machte einen ganz tollen Job.
Wir waren über den Film dann hinterher sehr stolz und am Anpackt Preise gewonnen und wir haben gemerkt In Höhlen drehen ist nicht so ganz einfach.
Aber wie fandest du den Film?
Max
Ich fand ihn ganz toll,
ja.
Ich habe ewig keinen vier zu drei mehr gesehen, das war tatsächlich, was mir auffiel und Paul, aber Ihr habt doch relativ viele Szenen nachgestellt. Oder war das vorhandenes Material, wo Leute sich in ihren Baumwoll mente in ihrem wollen, ment wenn durch die Höhle kämpften?
Bernd Kliebhan
Nee, das Das war Material von Material, das ein französischer Höhlen Firma gewesen, der,
mit Freunden ein Film über Martell gedreht hat, so, als wäre damals eine Kamera dabei gewesen.
Die haben das in Schwarz weiß gemacht und libysche Lauf her ist der Film, ich habe dann in Martha auch interviewt, und wir haben das Material von eben dann übernommen und angekauft.
Max
Also die Kombination war jedenfalls Teufel, habe ich viel Freude daran gehabt, das habe ich nicht bereut, den Film gekauft zu haben. Ich habe.
Bernd Kliebhan
Ist Ich habe 11 schöne Rückmeldung gehabt von einem französischen Freund,
der mit Höhlen noch nie was im Sinn hatte, vorher gesagt, jetzt hätte er zum ersten Mal verstanden, wozu Höhlenforscher und gut ist und was der Sinn der ganzen Sache ist.
Max
Vor,
jetzt erst mal verstanden wurde Gutes was der Sinn des Ganzen?
Ja, da haben wir halt doch immer die ähnlichen Erklärungsmodelle, den Leuten zu versuchen zu erklären, dass das Wasser so wichtig ist, ist eine ganz große Sache und da war Materia ganz groß drin.
Bernd Kliebhan
Ja,
ja, ja, da haben wir auch noch gedreht, dass das Schöne bei den Dreharbeiten war Wir mussten ja an,
der wir haben, haben wir versucht, so eine Auswahl von entscheidenden Orten zu treffen.
Und der braucht natürlich immer Unterstützung vor Ort, als wir haben gedreht Wertung, klart.
Es ging noch ganz gut in Party. Irak, der war, waren die örtlichen Höhlen Forschers, er sehr engagiert und abends gut unterstützen.
Die fand natürlich auch prima weise auf diesem Wege, mal sichtlich auch in den jenseits der Erde touristischen Teile umsehen konnten.
Dann war man sich immer wärmer und in Brahma Bio und in der Sheila.
Was mir ganz wichtig war dass wir auch ein bisschen die ausländischen Aktivitäten von Martell dokumentieren, also haben wir in Mallorca gedreht in der Kurve der Ertrag,
eine der großen Entdeckungen von Martell, dieser große See, da wo jetzt entweder Streichquartett umfährt und für Personen für die Touristen spielt,
da haben wir gedreht und Dreharbeiten in einer Schau höhle sind natürlich ein bisschen Tricky,
man kann nicht tagsüber drehen, als im der Krawatte ertrag und auch in den anderen Höhlen haben wir immer nachts gedreht,
was einem egal sein kann ist er sowieso dunkel, aber wir sind so nach dem Abendessen Herrn aufgebrochen,
in die Krawatte ertrag haben war ja schienen gelegt, damit wir bisschen Bewegung kann das das Problem ist ja.
Wenn man Tropfsteine ablichtet alles was ich nicht von sich aus bewegt, ist erst mal bisschen sag mal mal um visuell fürs Fernsehen man braucht Bewegung und der damalige,
stand. Den, was wir damals machen konnten, war Schienen legen, also Wir haben 15 Meter Schienen in der Kurve, der Drag bis einen Kilometer hinter den Eingang getragen und nach Mitternacht wieder zurück getragen. Oh je, das war ein harter Tag.
Auch in der im Abderrahmane auch Schienen gelegt muss man auch ziemlich viele Stufen rauf und runter.
Aber der aufregendste Drehort England gab Winkel,
Martell war der erste, der in den tiefsten Schacht der britischen Inseln hinabgestiegen ist, gab in Gel ist in New York schon auf dem Jörg Stadtteils,
und da fließt ein kleiner Bach durch die Gegend und verschwindet plötzlich in einem Loch im plumpst.
Auch unter Englische erhöhen Forscher am Ende des 19.
Jahrhunderts schon versucht, da reinzukommen, aber haben das nicht geschafft? Und Material mit seiner Technik hat es immerhin prima hingekriegt, diesen hundertzehn Meter tiefen Schacht mit damaligen Mitteln.
Ich glaube, 800, 94 oder 97.
Runterzukommen durch einen Wasserfall hindurch, und das war eine sensationelle Leistung damals, und das wollten wir natürlich drehen,
Ja, geben will, liegt nicht gerade direkt neben der nächsten Straße.
Dahin zu kommen, ist nicht so.
Ja, man brauchen geländegängiges Fahrzeug, werden eins gemietet, Mitfahrer Der Chef der Mietwagenfirma hat sich die Sache selbst,
hat die Sache selbst in die Hand genommen und blieb natürlich prompt irgendwo im Schlamm stecken ist, in dem es dann angefangen hatte zu regnen.
Wir hatten einen, wir brauchten Lichter.
Oben mit einer Akku Leuchte kommt man in einer 100 Meter langen sei Saal, der mit einem 50, 60 Meter hohen Wasserfall nicht sehr Wald.
Max
Vor allem in den 90 ern auch noch.
Bernd Kliebhan
Eins. Vor allem in den Neunzigern heute wäre, dass sie eine andere Sache, aber in den 90 ern Wir haben einen Generator, der hoch geschafft fünf k w.
Fünf Kaffee Generator ja, also das Auto war, glaube ich, schon bisschen überladen und an manchen Stellen müssen wir aussteigen.
Zum Glück haben wir einen bärenstarken Tonmann. Licht Mann, der hat das großartig gemacht und dann,
zwei Lampen konnten machen, Heinrich, dafür dankte unser nicht,
es war war eindrucksvoll es wir haben gedreht, bei dem sogenannten nur in Schmied, Das machte der Greifen Port rollen, Klappe Jedes Jahr da haben die deine große Winde obenhin geschafft und,
immer wollte, konnte mit der Winde runterfahren,
der Weg runter war gratis.
Nur fürs Wie darauf ziehen haben sie Geld genommen.
Ist er spektakulär, sehr spektakulär, und wir sind sehr froh, dass wir das gemacht haben.
Max
Was war denn die Technik von Martell? Also im Prinzip, war er doch mit Strickleiter und Ham Strick unterwegs oder?
Bernd Kliebhan
Ja, der er war, doch er hat natürlich die technischen Möglichkeiten seiner Zeit genutzt, und aber der war pfiffig.
Also er hat eine Strickleiter gehabt, also mit Holz Sprossen ziemlich breit,
ich hab mal entweder im Original oder Kopie gesehen, vielleicht so 60 Zentimeter breit, 50, 60 Zentimeter breit, aber er hat diese Leiter eigentlich gar nicht zur Fortbewegung benutzt, sondern eigentlich nur zur Stabilisierung.
Die Fortbewegung passierte so Er saß auf einem Stock,
der an Strick festgebunden war und an der Oberfläche war eine Hilfsgruppe von 56 kräftigen Menschen,
die ihn runter gelassen haben und als Wissen wieder hochgezogen haben zur Kommunikation mit seiner Truppe.
An der Erdoberfläche hat der Telefon benutzt, das war gab es von, er hatte ein Telefon umhängen und gab seine Kommandos, und das hat erstaunlich gut funktioniert.
Und die haben unglaubliche Geschichte gemacht als Geld mit Käse in hundertzehn Meter, die waren in an Plateau de war vor Klöße in einem Schacht, der weit über 100, 50 Meter direkt vertikale,
und da ist man immer tief ergriffen.
Das Heute sieht.
Max
Andererseits so Leute, die mich hochziehen, das würde ich mir auch gefallen lassen.
Bernd Kliebhan
Ja trotzdem, wir mussten schon mutig sein.
Der Martell ich bin dann also immer tiefer eingestiegen, hab gemerkt, der hat unglaublich viel geschrieben.
So um die Jahrhundertwende waren die Bücher von Martell als Bestseller an, die Waren fehlten in keiner gut sortierten Bibliothek.
Das erste, was er geschrieben hat, war, ließ sie, wenn, dann kam Leser bey ihm dicke, wunderbare Bücher und an alle möglichen anderen.
Ich hab die so nach und nach in Antiquariaten aufgespürt, er hat auch über enge Irland und England wunderbares, schönes Buch geschrieben.
Und die.
Es ist in, in der wirklich faszinierende Sache, also mich mich zumindest begeistert unheimlich soll, eine altes historisches Dokument zu haben, eine Beschreibung, wie jemand,
sich irgendwelche Höhlen in Irland anschaut und dann diesen Ort wieder aufzusuchen und zu sehen Was hat sich denn da in den letzten 70, 80, 100 Jahren verändert?
In Irland zum Beispiel gibt es die Termins.
Das ist eine Höhlen Fluss in der Nähe von südlich von Galway, und.
Als Martell da war und sich das angeschaut hat, lag dieser Höhlen Fluss in dem Park von irgendeinem englischen Großgrundbesitzer.
Wir sind dahin gekommen, von dem Gutshaus standen nur noch eine Ruine,
und daneben war kleines Bauernhaus und der so ein Junges, sagte uns Aya Tum ins ist da hinten irgendwo müsste in die Richtung gehen und dann über den Zaun klettern.
Es war fantastisch, war wirklich fantastisch anzusehen.
Die so stößt man immer wieder auf auf Dinge, mit denen man überhaupt nicht rechnet.
Man kann sich dann auch so wieder hineinversetzen in and das, was die Leute damals so erlebt haben, hat mir viel Spaß gemacht.
Max
Wann ist er gestorben?
Bernd Kliebhan
Ich glaube 1938, war gar nicht so alt und er ist ganz banal gestorben, letztlich er ist bei irgendeinem Vortrag von ausgerutscht.
Max
Er ist.
Bernd Kliebhan
Paar Treppenstufen runtergefallen, hat sich irgendwas gebrochen und letztlich.
Max
Ich wieder auf die Beine gekommen.
Bernd Kliebhan
Second der Krankheit gestorben?
Max
Ist ja mal an der Zeit, seine Bücher zu scannen. Autor ist 70 Jahre tot Urheberrecht ist vorbei, wenn die damals schon so schwer zu kriegen waren Inzwischen gibt es die meisten sagen.
Bernd Kliebhan
Ja, ja, das ja damals schon so spät zu kriegen.
Inzwischen gibt es von den meisten Sachen Dreh Prinz, aber es lohnt sich unbedingt, die jetzt mal zu scannen.
Ich leiste dir gern mal.
Max
Leise die, Ich leite das weiter an die vor der HRK Bibliothek oder ich mach es mal eines Tages.
Noch bin ich bei den rheinischen Sachen ganz gut beschäftigt, also für mich war der Film, obwohl ich theoretisch über Martell schon einiges wusste, auch wie international der tätig war und im Prinzip wiederum gefahren ist und Höhlen vereine weltweit,
ja, sollte man sagen gepflanzt hat inspiriert Chance alte machen werden.
Bernd Kliebhan
Ja man sie,
ja also Treffer Chance! Der große alte Mann der Höhlen Sperling Historie Treiber hat gesagt Ins bei Etwas.
Max
Belgien Historie selber gesagt in zwei in Innsbruck weiter Was ist das durch das deutsche Wort dafür.
Bernd Kliebhan
Hier in Speyer dt. Ja.
Max
Im deutschsprachigen Raum? Weil er nicht so viel unterwegs.
Bernd Kliebhan
Aber nicht so.
Geforscht hat er nicht, er hat es sehr viele Kontakte nach Deutschland,
aber ich glaube also in deutsche Höhlen kommen in seinen Büchern praktisch nicht vor.
Aber er war, glaube ich mal als das Kind sicher hier mal an der Schweiz Fahrer, glaube ich, häufiger mit seinen Eltern interessant ist.
Ich habe dann auch nach dem Film natürlich noch weiter Recherchen fortgesetzt, Thema ist ein Jahr nicht los und dann immer wieder noch ein bisschen mehr gefunden und hier noch ein kleines Detail und dann noch im Detail.
Und eine Sache, die mich immer interessiert hat,
war in Amerika die Mama skf Martell war 1912 an der Mama Skf,
und da wollte ich natürlich auch mal hin und 1900 96, vielleicht.
Habe ich diesen Martell Film in Amerika bei der Nationales Belli oder Artikel Society Konvention vorführen können, lief dabei dem Video Salon,
und ich hab überhaupt gar nicht damit gerechnet, dass würde irgendein Preis gewinnen.
Da liefen gigantische Produktion von National Geographic und so und erstaunlicherweise,
hatten wir dann nachher ding einen kleinen Pokal Best of So und,
auf der Rückreise von von dieser kennt kann Menschen von Enzo leider in Colorado hab ich da noch ein Abstecher zur Mama SkF gemacht, in der Hoffnung, dort ein bisschen was über Martell noch zu erfahren,
und sie konnten wir da über Martell wenig erzählen,
aber dafür haben sie mich auf eine andere Spur gesetzt.
Ja, die also es war natürlich toll die Mamas kiev mit den dortigen lokalen Höhlenforscher anzusehen.
Es gibt in der man es kräftig Kaffee resort Foundation.
Max
Lass mich kurz für dies ist nicht so haben die Eckdaten der Mammut Käfer also sie ist ich glaub fern ab alle anderen höhen also, weil sie einfach so viel größer ist 800 kilometer oder so was also.
Bernd Kliebhan
Genau genau ja.
So viel größer ist. Ja, die gehen jetzt langsam auf die 1000 zu nicht Ansatz ist ist auf ganz vielen Dimensionen ganz einzig.
Max
Die nächstgrößere Bekannte ist 200 also ist auf jeden Fall in ganz vielen Dimensionen ganz einzigartig.
Es gibt auch keinen, der die ganze Höhle befahren hat, vermutlich, weil er einfach so gigantisch ist, das da Generationen von Höhlen vereinen sich in der Höhle aufhalten können, ohne sich je zu begegnen und sondern ich auch Dutzende von Eingängen, glaube ich.
Bernd Kliebhan
Einen, der die ganze Würde logischerweise nicht.
Max
Es ist definitiv als System zu sehen und auch sehr lange bekannt.
Bernd Kliebhan
Er hat also die Mamas Kiev wiegt in Kentucky wir sind und die war glaube ich, im 18.
Jahrhundert schon bekannt und genutzt, die wurde genutzt zunächst als Düngemittel Lager,
als Salpeter Quelle im der der Zeiten der, der Unabhängigkeitskriege in Amerika brauchten die Leute irgendwie Schießpulver,
und das haben sie mit der fossilen Fledermaus scheiße produzieren könnte hat sie halt Ammoniak und,
hat die nach dem also dann die Bedeutung der Peter Produktion geringer wurde, kam die Höhlen Besitzer damals in der Mamas Käfer auf die Idee,
ja auch die ersten Touristen nach ein zu schleppen und machten Werbung damit, dass es sich um die größte Hürde der Welt handelt.
Das konnte damals natürlich keiner beweisen, doch keiner widerlegen, und sie lagen ja auch nicht falsch damit. Heute weiß.
Interessant ist die ersten Höhlen Führer und die ersten Erforscher der Höhlen Van Schwarze, die Sklaven von den Grundstückseigentümern da,
die kriegen auch doch den Nebenjob, die Tourist durch die Höhle zu schleifen,
das machten die auch ganz ordentlich und forschten auch der erste von denen, der ein bisschen bekannter wurde, war das Steven Be shop, der auch einen ersten Höhlen Plan malte von der Mama SkF.
Und,
ja, so um 1908 kam ein deutscher Ingenieure namens Max Kämper zur Mama SkF.
Er wollte eigentlich nur als Tourist einmal kurz hin, aber in faszinierte die Sache dann so, dass er insgesamt neun Monate geblieben, aus und an,
unglaublich präzisen Höhlen Plan als für diese damalige Zeit absolutes Wunder der Park Kartografie ihnen hinterlassen hat.
Nun, als ich 1996, glaube ich,
in der Mama SkF zum ersten Mal ankam, zeigt mir,
Rekursen der Biologe von dem Park und Schack, einer von den Rangern, uns eins heißt der damalige Häuptling von der KEF Resort Foundation,
ziemlich viel in der Höhle, Wir kam in die Martell Avenue, und sie sagten mir, wo Martell überall damals vermutlich gewesen sein, und dann irgendwann mal haben sie mir aber auch Inschriften von einem deutschen Ingenieur gezeigt,
Da stand also im K oder an manchen Stellen stand auch Max Kämper und alles von 1908.
Und dann zeichnen sie mir den Plan, den Max hinterlassen hatte, sagten also das,
sensationell dieser Plan, und wir würden ja gern wissen, wer dieser Typ war, der den gemalt hat.
Sie hatten alles Mögliche stand vorher probiert herauszufinden. Aber,
Notstands nach. Für die kam ich dann eigentlich ja, so wie ein Geschenk des Himmels also die wussten, wenn sie überhaupt weiterkommen wollten, mussten sie einen haben.
Der Deutsche ist also zumindest Zugang, hat zu deutschen Archiven unkomplizierten Zugang, der sich für Höhlen interessiert und für historische Recherchen.
Max
Hattest du in der Zeit nicht, so war die vor die HRK Bibliothek bei dir im Haus.
Bernd Kliebhan
Ja, ich glaube, ich glaube, die Tief Bibliothek war noch hier.
Max
An der Quelle Augen, ich glaube die.
Bernd Kliebhan
Die Bibliothek war hier so, vielleicht war sie grad schon umgezogen gehe ich wann hat daran ja und ich hatte immer schon ein Faible für historische Dokumente und Recherche und so.
Max
Hier so, vielleicht war sie gerade schon um, du warst nah dran.
Bernd Kliebhan
Na ja, also auf jeden Fall haben die gesagt, kannst du das nicht rausfinden und das würde ich doch sehr aufregend als Thema und hab mich an die Arbeit gemacht.
Das war nicht leicht herauszufinden, wer denn jetzt dieser Max Kemper war, der seine Inschriften an den unglaublichsten, abgelegensten Stellen der Höhle hinterlassen hatte.
Sensationell, Der hat auch in gewissen Humor gehabt.
Also manche Inschriften sind nicht einfach so an die Wand gekritzelt, sondern du kommst aus einem Fluch ängsten mit dem Oberkörper in einem Schacht, der unter Tier,
20 Meter weiter oder tiefer geht, und über der 20 Meter weiter und wenn du dich dann gestreckt und um die Ecke guckst, denn sie ist es eine Inschrift,
der extra dahin geschrieben, so als kleiner Gag nach dem Motto Was sehen obs einer sieht.
Max
Dass ein Graffiti, das anderen historisches Dokument des nächstens, mehrere reine.
Bernd Kliebhan
Anderen ist ganz genau ja in der Mamas kiev s, sagen Sie immer also alles vor 1900, ich weiß nicht 41 oder so.
Es sind historische Dokumente, alles danach ist Beschädigung von Staatseigentum an uns im Nationalpark.
Die Recherche nach Max war nicht einfach, aber neun Monaten hatte ich sein 85 jährigen Sohn am Telefon,
es war fantastisch. Zwei Tage später saßen wir dann bei ihm am Tisch und erzählte und, und die Familie hatte auch noch alte Unterlagen und eine,
Schachtel mit Fotos, die er in der Höhle gemacht hatte,
ein Notizbuch hohe aufgeschrieben hat,
an welchem Tag er welchen Höhlen Teile erkundet hat.
Das hat den den amerikanischen Front aus sehr gut gefallen.
Und die Story war auch so gut, das mir gedacht hab, das muss man mal ein bisschen,
weiter streuen oder ich hab dann für die Höhle was geschrieben darüber und damit, was es sozusagen für die Nachwelt schon mal gesichert, aber es war eigentlich auch eine gute Story für ein Radioprogramm darf ich dann so eine,
mit meiner Frau mit Nina,
eine Radiosendung gemacht?
Suche nach Max und suche nach Max lief dann irgendwann mal im Weihnachtsprogramm vom HR,
kann man auf meiner auch finden, oder? Auf der Seite des Belgien Historie gibt es das auch.
Die Suche nach Max,
musste man natürlich transkribieren und übersetzen, damit auch die amerikanischen Freunde was davon haben und das war eigentlich so. Der Nukleus von der Seite Spiele Industrie.
Und ja, dann lag mir also Rick,
der Park Biologe,
dann doch immer in den Ohren und sagt Das ist doch so ein wunderbares Filmthema, bist du nicht einen Film darüber machen, das doch viel toller ist eine Radio ist änderung, die wir sowieso nicht verstehen, und,
ja, ich hab zuerst gesagt ist für dich aus der Welt ist viel zu aufwendig, das vernünftig zu machen und naja, Rick war beharrlich und vor zwei Jahren war ich dann mit einer Kamera da und hab,
ja viele Interviews mit den damals Beteiligten gemacht,
und seid drei Monaten etwa ist der Film online in die Auto zu finden sie Max Kämper Kollektion finden wir leicht entweder aufs Billion Istrien oder einfach im Biotop.
Max Kämper konvexen bisschen länger geworden, über eine Stunde lang.
Max
Da freue ich mich schon drauf, und das verlinken wir natürlich auch in den Shows Nord für Leute, die nicht so gerne suchen. Der ist ein Englisch.
Bernd Kliebhan
Ja
Englisch, der ist Englisch,
denn da da sitzen sitzen die Leute, die sich dafür interessieren, und wir haben es gibt ein interessantes Detail dabei.
Also als ich den, den Sohn von Max, dann,
den alten Herrn Kemper gefragt habe, hat er so erzählt von seiner Geschichte Sein Vater war Ingenieur und dann erzählt Ja, und als dann so an die Berufswahl ging,
da ich mir gesagt Wenn es richtig war für einen Vater, dann wird es auch für uns ohne richtig sein. Also bin ich auch Ingenieur geworden.
Dann hat er gesagt Das war die falsche Wahl, sagt wie so was wäre richtiger gewesen. Musiker.
Der wusste über seinen Vater fast nichts, Der hat also durch meine Recherche hat er über seinen Vater erst mehr erfahren Sein Vater ist im Ersten Weltkrieg gefallen, und er war ein ganz kleines Kind, hatte ganz schwache Erinnerungen,
und er wusste nicht, dass sein Vater ein großer Musiker war.
Max Kämper Konnten wir seinem Notizbuch da im, dass die Familie selbst nicht reingeguckt hatte, sonst hätten wir sie auch gewusst?
Kam in New York an und nahmen Geigen Stunden. Er hat an der Mama Skf hatte wiederum Chak den Archiven in Kentucky gefunden, hatte in der Mama SkF ein Konzert gegeben,
und 100 Jahre ja und also das Musiker gehen ist ein weitergereicht worden.
Der Enkel von Max Kämper, Klaus Kemper, ist ein sehr bekannter Stelle ist und zum hundertjährigen Jubiläum der Karte der Max Kämper Am AB gab es 2008.
Ein Konzert in der Höhle mit Klaus Kämper am Cello und einer der Höhlen führen jene die SMS am Piano sehr denkwürdig, und,
erfreulicherweise hatte ich eine Kamera dabei, und es gibt das ganze Konzert als Video.
Max
Ist das eine Auswanderer Familie, also reden wir die ganze Zeit von USA, wo die wohnt.
Bernd Kliebhan
Nee der max max kämper,
wohnte in berlin berliner Familie und er war Ingenieur,
für sein bestanden ist examen richte er von den Eltern eine Reise nach amerika geschenkt,
ist und sollte dort halt amerikanische Produktionsmethoden lernen und die englische sprache lernen.
Und eigentlich wollte gar nicht so lange bleiben, aber es uns fast zwei jahre gewinn geworden die attar geblieben ist.
Max
Seine Wanderjahre Tour.
Bernd Kliebhan
Genau wanderjahre ist genau das stichwort er ist, man hat sich natürlich gefragt warum ist der so hängen geblieben?
Der an der Mama skf achte es im Winter im Februar dahin gekommen?
Das ist kein sehr gemütlicher Ort damals gewesen und heute auch noch nicht wirklich als auch heute noch fragen ein die leute warum um alles in der Welt man als Tourist nach Kentucky kommt,
könnte dann erzählen erstens Höhle, zweitens muss gehen, aber mit der dritte Grund, warum die Leute nach Kentucky fahren, sind Pferde.
Ich denke, das plausibelste ist, dass er auf den Spuren von Max seit unterwegs war.
Max Eid war ein deutscher Ingenieur.
Hatte ein Buch geschrieben, Wanderjahre eines Ingenieurs, bei dem Stichwort Wanderjahre Was du gerade gesagt hast das auch gleich wieder eingefallen Max seid,
auf 30 Jahre vor Max Kämper, der Mama SkF einen Besuch abgestattet und dort heimlich ein Höhlen Plan gemalt.
Max
Sind 4000, 860 oder?
Bernd Kliebhan
Ja, ja, so in der Gegend etwa, und.
Ja und während ich so meine Max Kämper Recherchen hatte, erschien in den Abhandlung des Verbandes,
Heft von Hans Binder Max seid und seinen Plan der Mamas Kaffee vom 838.800 so und so viel ich gedacht das kann doch nicht sein,
das zufällig zwei Ingenieure an derselben Höhle Höhlen Plänen arbeiten, wenn Abstand von paar Jahren Ich glaube, es gibt schon einen einen Zusammenhang.
Max
Ist aber auch lustig, dass zwei Leute 100 Jahre später sich wiederum mit den zwei Ingenieuren gleichzeitig beschäftigen.
Bernd Kliebhan
Ja, ja, ja Kenner Hans Binder war ja auch sehr an Geschichte der Höhlen Forschung interessiert der,
ja, ich glaube, es gibt so bei den Höhlen Forschern,
die aktiven Dienst um Neuland und Forschung unter der Erde gibt, und.
Ich gehörte also dann irgendwann mal schon nicht mehr dazu.
Als Jugendlicher weicht einen der in Ennepetal in der Cloud natürlich noch aktiv, aber später verlagerte sich das bei mir, doch er muss man noch sagen Richtung Höhlen. Tourismus,
aber ist so die Faszination für die Vorgänger. Was die,
erforscht haben, was die bewegt hat, was die herausgefunden haben und auf deren Spuren dann Wald zur Zeitreisen zu unternehmen, die ist bei mir dann halt sehr stark geblieben. Bis heute.
Max
Auch spannend, dass du erzählt hast, was du im Prinzip mit einem Reiseführer von 1920 unterwegs was in Frankreich zumindest unter Tage hat sich ja auch nicht so viel getan.
Bernd Kliebhan
Spannend, das hast du Reiseführer 20 Ja.
Max
Die Geologie es halt in geologischen Zeiträumen unter Wert.
Bernd Kliebhan
Ja, ja, es hat sich natürlich schon einiges verändert, aber natürlich stärker an der Oberfläche,
die ich war jetzt vor paar Jahren noch mal in den Koste Wertung acht darf der Sand hier im Hotel ist mit großem Aufwand wieder ordentlich saniert worden.
Ja, für die Fortsetzung der Sound.
Die ITF ist inzwischen in einem ziemlich verrotteten Zustand, weil Unmengen von Menschen, der durch Toben und dringend Sanierung erforderlich wären.
Viele Orte, die damals völlig unbekannt waren oder nur wenigen Experten bekannt waren.
Die sind jetzt Allgemeingut, und da trampeln große Menschenmenge um und es ist ja auch ihr gutes Recht.
Vielleicht sind wir auch selbst ein bisschen das populär gemacht haben.
Max
Im Tourismus ist, muss sich immer jeder Beck, packer und Globetrotter klar sein, dass er die speerspitze des pauschaltourismus ist, also der Geheimtipp.
Bernd Kliebhan
Er hat also der Geheimtipp von heute ist die touristisch über nutzte Stelle von morgen wird darf man sich nichts vormachen und Geheimtipps werden abgebaut wie bodenschätze.
Max
Nutzt.
Das Film schönes Bild nicht mal was für ein starkes Bild. Den Bodenschätzen.
Bernd Kliebhan
Schönes bild nicht was für ein starkes.
Ja und wie bei den bodenschätzen dann hinterher nicht mehr so viel da wie vorher.
Max
Bei den Bodenschätzen,
so viel wie vor oft stehen die Eingeborenen nach Herr Herrmann da, als vorher das auch was dran.
Bernd Kliebhan
Oft stehen die Eingeborenen da.
Ja,
wobei ich ich denke der wirtschaftsfaktor von höhlen, der ist nicht so gering.
Also martell hat einmal gesagt,
ein starkes motiv für ihn ist, dass er dieses diese fantastischen landschaften in frankreich bekannt machen will geschrieben um glück und wohlstand bis in die letzten täler zu bringen,
wie das die schweizer mit ihren tollen Bergen gemacht haben. Also,
ich denke sowas wie party irak das ist ein wirtschaftsfaktor für die region und,
also ich kann gut verstehen, dass in strukturschwachen Gegenden man schaut, dass man irgendwas,
findet, womit man Leute in die Gegend locken kann, in der Hoffnung, dass sie noch etwas mehr Geld hat lassen, denn sonst sonst,
lehren sich diese Gegenden immer mehr. Die Abwanderung ist sehr massiv.
Max
Sie werden halt der Freizeit Ort und das Sportgerät.
Bernd Kliebhan
Halt Freizeit.
Fotografie war, bevor ich mich für die Höhlen filmerei interessiert habe Fotografien Thema,
und es gab,
neulich mal vom paar Jahren wieder ein Treffen der Höhlen Fotografen der deutschen Höhlen Fotografen Höfe o Die Veranstaltung.
Was kaum einer weiß Diese Veranstaltung, die es jetzt seit 40 Jahren gab,
ist 1980 hier in Münzenberg ins Leben gerufen worden, und die ersten Gedanken dafür wurden hier in diesem Buch auch mit dem Pferd sitzen formuliert Ich glaube, 909 70,
damals saßen Franz Lindemeyer, Wilfried Lorenz und ich und Wir gucken uns Bilder an,
gern machte und wir haben natürlich Dias, und zwar die Wir hatten hier so einen langen Tisch stehen, und die dir, ich hatte immer ein Diaprojektor griffbereit und eine weiße Wand, und an diese weiße Wand da drüben wurden die Bilder.
Max
Dias dann noch oder?
Bernd Kliebhan
Projiziert, da, wo jetzt die Gitarre hängt, und,
da konnte man jederzeit sofort sich gegenseitig liebe ich viele Bilder zeigen wir hatten damals als engagierte Höhlen Fotografen das Problem,
was vielleicht jetzt noch immer fühlen Fotografen haben das ein wirklich belastbares Publikum.
Nur andere Höhlen, Fotografen sind der im Freundeskreis lässt das Interesse nach dem 50.
Foto deutlich nach, und aber Höhlen Fotografen gegenseitig, können sich Hunderte von Bildern zeigen und finde es noch immer toll.
Max
Die anderen Höhlenforscher sind ziemlich schnell bei Mitleid mit den Blitz Clavel und wie hast du den denn da hingestellt?
Bernd Kliebhan
Genau genau. Ja, und wir hatten und damals gesagt Das müsste doch eigentlich mal treffen geben von Höhlen Fotografen,
das 1. 1980 hier gegenüber im, in der Kneipe im ehemaligen Dorf Kino gehabt, dass so ein großer Saal und da kam dann so um die 30 Leute zusammen,
und dieser Saal verwandelte sich so in eine große Wohnhöhle, da schliefen die Leute auf Isomatten irgendwo in den Ecken.
Wir haben uns zwei Tage dank Fotos an Gefühlen schaut,
es war großartig, war sogar ein internationales Event Toni Oldham kam aus US mit einem kleinen Lieferwagen und verkaufte Bücher, versuchte Bücher zu verkaufen.
Ich weiß nicht, ob alles losgeworden ist, aber Tony schrieb hinterher einen begeisterte Geschichte über dieses Höhlen. Fotografen treffen in der von ihm herausgegebenen Zeitschrift Politisch Cover.
Er sagt, es wäre ganz, ganz großartig gewesen, der Satz, der mir am besten gefallen hat, war Rettet die Traktion, Bier, Wurst, Double Day and Night Vor wann Mark.
Das war. Wir haben damals noch nicht geahnt, dass da eine Tradition entsteht, die inzwischen seit 40 Jahren durchgehalten wurde.
Jedes Jahr gab es einen Höhlen. Fotografen treffen Letztes Jahr ist das erste Mal, dass ausgefallen deswegen Corona.
Na und? Er kam dann natürlich auch noch andere.
Ich weiß, noch beim ersten Meeting gehabt hat, glaube ich bereits die Putsch.
Schon drei D Bilder, gezeigt mit bunten Brillen.
Max
Brillen.
Bernd Kliebhan
Höhlen, Fotografie. Das hat sich natürlich also wie die Höhlen Filmerei unglaublich verändert,
die also damals das war Altsteinzeit der Fotografie wie wir die ersten Fotos gemacht haben, gab es noch nicht mal die Server Blitze den Blitz von der Kamera entfernen wollte.
Es musstest du entsprechend langes Kabel haben, um den Blitz auszulösen.
Da die Stoffes hatten der extra so offen Kleines keine Rolle vor Blitz Kabel aufgewickelt haben.
Ja dann kommt kam die Servus auch, aber es war als immer mühsam, mühsam und verglichen mit dem, was wir jetzt haben.
Max
Und es war exklusiver. Also entweder auszuhöhlen Fotografie gemacht oder nicht heute ist es leuchtet immer alle mit der Helm lampe in die Richtung. Ich pack mal das Handy aus.
Also früher hatten nur füllen Fotografen, Höhlen Fotos, jetzt hat jeder paar irgendwie und.
Bernd Kliebhan
Ja, ja und,
dafür ist glaube ich jetzt ja der der Unterschied zwischen dem was jeder so fotografieren kann und der Weltspitze der Höhlen Fotografie ist sehr viel größer geworden.
Max
Ist jetzt.
Verschied was jeder so fotografieren kann.
Genauso wie jeder eine Filmkamera hat und trotzdem.
Bernd Kliebhan
S eine Filmkamera,
was dem es gibt doch leichte Unterschiede es wirklich sensationell.
Es gibt das, was wir auf, sagen wir mal nationaler Ebene hatten, mit dem hohen Fotografen treffen,
Es gibt, das entstand vor zehn Jahren auf internationaler Ebene also Philip Grange E,
einer von den renommiertesten Höhen Fotografen weltweit,
hatte die Idee, dass in Südfrankreich mal ins Leben zu rufen und es ist das Aus,
die offizielle Bezeichnung offiziellen Anführungsstrichen des International Kai Photographers Meeting glaube inzwischen als fünf oder sechs davon gegeben.
Das erste war ein Ohr lag, und vor zwei Jahren war es in zwei oder drei Jahren war es in Kentucky Quatsch in Karlsbad, Mexiko.
Hat es. Das war irgendwann die zwei Meetings, bei denen ich dabei war.
Es ist sensationell, was die inzwischen machen können.
Also die haben 11 Lichtgestaltung. Auch setzen ihre Blitze wunderbar ein Funk gesteuert und kriegen,
Ergebnisse. Da geht man vorher, fürchten die Knie.
Max
Das Thema ist, was wir gerade in der Anti Berg Redaktion diesen Monat ins viel diskutieren,
ist auf den Fotos das ist ja eine andere Höhle als die, die ich kenne, also zu uns schönes Beispiel ist auf den Al Pein Kai Kevin Technics ist ein Riesen Schacht, wo sich jemand abseits und alle zehn Meter einmal blitzt.
Den Schacht wird man ja so nie erleben, selbst wenn man für die beste Helm Lampe hat, ist eine andere Höhle oder ist es ein anderer Blick auf die gleiche Höhle?
Es stellt so eine sehr schöne, aber auch sehr künstliche Welt da, die mit dem Alltag nicht so viel zu tun hatte, eigentlich, den wir als erhöhen Forscher erleben,
Das kennst du ja auch, wenn meine Fotos herrschen in der Höhle macht kriegt man von der Höhle kaum was mit. Also der Fotograf macht sich vielleicht Gedanken Ich bin immer Blitz klar we und damit beschäftigt, auf der Halde nicht auf die Schnauze zu fallen.
Die guckt nicht so verkrampft ein bisschen weiter nach rechts halten, der meiste Position, wo man so eben noch das Gleichgewicht hat.
Bernd Kliebhan
Bisschen.
Max
Gleichzeitig ist wichtig, die Höhlen auch so zu zeigen, mal mit mit gutem Licht.
Bernd Kliebhan
Gleichzeitig ist, Höhlen auch so zu zeigen, mit,
was du das thema bist du ansprichst fotografie und realität.
Fotografie bildet natürlich niemals realität ab, sondern zeigt immer das, was der Fotograf zeigen wollte,
jeder hat seine eigene Realität gerade in Höhlen, jeder sieht eine andere Höhle bei der andere Lampe hat und anders guckt ja aber.
11 Thema was, was mich eigentlich immer beruflich und dann auch in den Höhlen immer beschäftigt hat, ist es. Das Thema Inszenierung gegen Authentizität ist Authentizität, die.
Die Höhlen Fotografie hat und für die Höhlen filmerei hat vor allem technischen Grund zunächst immer die Inszenierung gepflegt, der pflegen müssen.
Es war immer schwierig, irgendwo Licht hin zu bringen und das Ganze zu arrangieren. Und ein Foto wird von dem Fotografen gebaut, inszeniert gemacht, überlegt wo noch ein schlechthin hin kommt und bisschen Gegenlicht von da und so weiter.
Also es es ist ein artifizielles Produkt Kunstwerk, wenn man so will, was geschaffen wird unter Ausnutzung einer natürlichen Szene.
Eine und nur mich hat als als Journalist eigentlich die Inszenierung niemals interessiert, sondern eher abgestoßen.
Also ich fands immer schon doof, wenn im Fernsehen inszenierte Dinge als Realität oder als realitätsnah ausgegeben werden.
Und bei den Höhlen Fotos weiß man es wenn man ein tolles fantastisch ausgeleuchtet, dass Höhlen Foto sieht weiß man groß große Inszenierung ß Leistung erwartet die auch nichts anders.
Max
Haben die zwei Stunden Blitze positioniert, bevor das nicht dann.
Bernd Kliebhan
Aber was eigentlich dabei immer ein bisschen zu kurz kommt, das ist vielleicht das, was auch gemeint hast, ist das tatsächliche Erleben der Beteiligten und mich.
Mich hat es eigentlich immer mehr interessiert, das festzuhalten, was ich etwas andere jetzt in diesem Moment wohl erleben.
Also mit der Höhlen Fotografie ging es eigentlich so gut wie nicht vorher mit den technischen Möglichkeiten, die man hatte Klammer konnte Schnappschüsse machen, wie man das damals so nannte,
aber geschaltet Foto kam erst dann zustande, wenn man sich Kopf gemacht hat.
Hoch jetzt welche Lichtquelle ist inzwischen geht das in Höhlen besser.
Also, es gibt inzwischen auch Höhlen Fotografen, die versuchen.
Sagen wir mal, realitätsnahe Bilder zu machen, das geht natürlich mit den Handys.
Ganz wunderbar bist du meist viel, viel, viel mehr Bilder als vorher, meist viel mehr Bilder weg, wenn du schlau bist und hast dafür aber einige, die irgendwie einen Moment authentisch festhalten.
Diese Chance hat man vorher nicht gehabt.
Bei der Filmerei, finde ich, ist es noch ausgeprägter.
Höhlen Filmerei war ist vor paar Jahren ganz klar 11 Geschichte von Inszenierung gegen gar nicht anders also.
Mich hat es aber immer gereist, ohne Inszenierung, möglichst spontan, möglichst ohne in indes die, das geschehen vor der Kamera einzugreifen,
Dinge aufzunehmen.
Und ich hab das vor zehn Jahren bei diesem ersten Höhlen fotografen treffen, was der philipp pro steht ein erlag organisiert hat mal versucht.
Da habe ich die das licht war natürlich immer das Problem wie christlich drain damals kamen, aber dann,
es gab noch nicht die schönen vor zehn jahren, die schönen LEDs leuchten über jetzt haben aber damals gab so kleine batteriebetriebene lampen, die eigentlich ein ganz schönes, weiches, angenehmes Licht gemacht haben und,
die man auch einigermaßen stoß sicher transportieren konnte und ich habe meine lämpchen,
mitgenommen und bei diesen Höhlen Fotografen treffen höhlen fotografen bei der arbeit gedreht,
und die waren so beschäftigt, die haben sich eindeutig um mich gestellt, erschwert und ich habe meine kleine Licht Schächtelchen aufgebaut, ich kam ja mit wenig Licht aus Unterberg gedreht und während alle emsig fotografiert haben,
Bilder von Fotografen gemacht und gleich vor Ort geschnitten und,
am Ende das dies einwöchigen Meetings gab es dann eine Vorführung von vielen Fotos und ich habe ein Video dann gezeigt, wie diese Bilder entstanden sind,
das paar Jahre später, bis dann den Karlsbad nochmal so ein Video gemacht findet ihr auch irgendwo im Inneren Biotope durch.
Du kannst die links setzen sind.
Max
Das ist ein interessanter Punkt, weil klassische Höhlen Fotografier, würde ich sagen, beschäftigt sich überhaupt nicht mit Menschen.
Bernd Kliebhan
Auch nicht mehr Menschen. Größenvergleich.
Max
Der Höhen Fotografie in einen Menschen im Bild haben, aber du bist da halt als genau das war es aber auch, und üblicherweise Entweder guckt man süß in die Kamera,
oder mit zum Blick in die Ferne oder vielleicht mal die Nase Richtung Tropfsteine, den man bewundert, anguckt, wohingegen,
also, weil die fotografiere meine im Moment auf nimmt.
Aber der Film hatte diesen Luxus nicht, er war einfach langweilig gewesen.
Wenn ich eher von Menschen handelt, das ist interessant, es tatsächlich mir fallen jetzt keine,
Filmaufnahmen, einfach nicht versagen, die sind so anonym und vielleicht doch ein bisschen was von National Geographic erwähnt, da sind oft so große Räume, Kameraschwenk und das war es also, die gewaltige Natur.
Aber ganz oft geht es auch um die Menschen im Film.
Bernd Kliebhan
Menschen sind immer interessanter als das Deko, indem sie rumlaufen, das Deko als auch prima, aber eigentlich die Die Menschen machen die Sache spannend.
Das große Thema Halt, bei der bei der Höhlen Filmerei ist, wenn du Menschen hast, die Herumlaufenden, hast du Bewegung.
Film bedeutet Bewegung, also niemand schaut sich freiwillig längere Zeit irgendetwas an vor sich nichts tut ja.
Max
Das Schicksal der Wettkämpfe.
Bernd Kliebhan
Und,
hast entweder Leute, die was machen tun oder Du musst die Kamera bewegen.
Inzwischen kann man natürlich der wunderbare Sachen machen.
Anfangs musste man Schienen legen. Ich hab dann auch so kleine Mini Rail Systeme mehr gebaut, um in Frankreich in der Grotte Maler Walter Exzentrikers in Bewegung zu setzen.
Hat eigentlich ganz gut funktioniert,
heute macht man das ganz toll, fliegt man mit einer Drohne. Dadurch.
Max
Du hast vorhin die alten Recken erwähnt beziehungsweise.
Bernd Kliebhan
Hast vorhin die alten rechnen erwähnt.
Max
Bei dem Höhlen Foto treffen zum Beispiel die Stoffels, der in NRW ganz aktiv waren. Aber du hast noch 12 Generationen davor auch noch persönlich kennen gelernt.
Bernd Kliebhan
Dem.
Generationen hervor Ja, ich habe ja meine aktive Zeit.
Unter der Erde liegt er in den 60 ern.
Also ich bin in Ennepetal zur Schule gegangen und habe in der Clou Tat Straße gewohnt direkt um die Ecke von der Clou Töle und hab dann als Halbwüchsiger dort auch als Höhlen Führer gearbeitet.
Wir kriegten das sensationelle Honorar von 70 Pfennig die Stunde plus 25 % vom Umsatz für Plus Trinkgeld.
Max
Trinkgeld.
Bernd Kliebhan
Der Der Job als Höhlen Führer war schon nett, aber eigentlich noch interessanter fand ich die Schwarzen öffnung rechts und links vom beleuchteten Weg.
Da bin ich dann mit einem anderen daran Höhlen Führer, da mal ab und zu auch ein gekrabbelt mit keiner geguckt hat, durfte man eigentlich gar nicht.
Und dann habe ich in irgendwann mal so Mitte der 60 er oder Anfang der 60 er kam ein Physik Studenten, ams Hartmut Bänder des Weges die Höhle neu vermessen wollte,
brauchte einen, der beim BIS hin zur Hand geht, und,
das war doch der Beginn einer über mehrere Jahre währenden intensiven Kooperation, und da haben wir uns wirklich in der Bluter Töne, auch in die letzten Winkel rein gezwängt.
Hartmut Bender hatte sich hatte auch recherchiert, wer den vor ihm in der Höhle war und war auf wie hat Kriegenburg gestoßen,
in der Höhle, selbst an der Höhle selbst wurde ein alter Höhen Plan von den Schulden Brüdern aus den 20 er Jahren verkauft,
und der Plan von Kriegenburgs auch aus den Ende der 20 er war völlig in Vergessenheit geraten und Hartmut hat in Grieben Burg wieder aufgespürt, der wohnte in diesen und ich war dann also auch mehrfach bei Grippen Burg, und,
es war ein interessanter, sehr interessanter Mensch, der.
Wahnsinniges Gedächtnis gehabt. Ich habe mit Krippen Burg auch mal paar Touren ins Loch gemacht.
Hall war, sagte nämlich Krippen Burg hätte die Höhle mal vermessen, also auch in den 30 er Jahren.
Aber der höheren Plan ist leider verloren gegangen.
Und dann hatte.
Ein ein etwas ältlicher Höhlenforscher Damm namens Heinrich Streich Sagt dir der Name. Was Heinrich Streich war, kam auch aus Dortmund.
Und versucht es hoch, die Höhlen Forschung in Nordrhein Westfalen irgendwie in geordnete Bahnen zu lenken,
was natürlich dramatisch scheiterte, und Heinrich Streich hatte etwas in den Verbands Mitteilung über Loch veröffentlicht und werd Kriegenburg war also tief empört,
weil er selbst nicht erwähnt wurde und wofür Heinrich Streicher keine Veranlassung hätte haben können.
Na, gut hofiert hatte mal was darüber geschrieben, über das wir doch,
in den alten alten Verbands Mitteilung aus den 30 er Jahren, 20 er, 30 er Jahren auf jeden Fall wird sagte Das wäre alles völlig falsch, was der Heinrich streicht Eröffnen publiziert hätte.
Und er wollte erst mal endlich einen neuen Höhen Plan veröffentlichen außer seinen alten nochmal nachholen waren wir im,
Hol noch ein paar Mal und kam genau auf die Länge, die nicht wird damals auch publiziert hatte deutlich mehr als das, was eine Streich geschrieben hatte.
Max
Von wann reden wir der Ende der 60 er oder.
Bernd Kliebhan
Nee, wir reden von Mitte der 70 er, denke ich Mitte Ende der 70 er.
Max
Meiner Kindergartenzeit, alles, also wir, ah schon.
Bernd Kliebhan
Ja, und also wert war schon über 70, aber war eigentlich noch ganz, ganz bunter.
Max
Eigentlich noch ganz.
Bernd Kliebhan
Ich habe, dann war mit ihm dann mal im lärmig total östliche Sauerland, sagt die auf was mal, kennst du? Die Gegend?
Max
Weg.
Nur vom Hörensagen.
Bernd Kliebhan
Wird, sagte er war da in verschiedenen Höhlen, unter anderem Snipers, Höfe oder so er, hätte er doch in den 30 er Jahren irgendwelche Käfer fallen aufgestellte, müsste doch mal gucken, ob die noch da sind.
Es war irgendwie hinreißend wert, verschwand in der Höhle, rumpelt hinter irgendwelchen Stein und kam dann mit,
klein, einfach toll wieder raus, die randvoll gefüllt war mit Toten finden ok, Veilchen,
was nicht, was nachher damit passiert ist, Und im lärmige Teil spazierten wir so herum und plötzlich war wie hat verschwunden,
und seine Frau, die deutlich jünger war als er, fünfte, ganz heftig und das wär doch verantwortungslos von uns, und wir müssen auf den alten Mann aufpassen und für vor jetzt wäre Dann hörten wir unter uns irgendwie ein Gerumpel,
und wird hatte sich in irgendeine enge Spalte gezwängt und Wein ein erhöhe.
Und es war ein Meter unter uns, er kam auch wieder raus, und seine Frau beruhigte sich dann langsam.
Also wie hat hat gute Sachen zu erzählen gehabt, der Wein Panne interessante Figur eben.
Max
Und er hatte doch, ich glaube in den Zwanzigern mehr oder weniger seine Loch im Lebenslauf oder so mit Höhlen. Also er hatte sein scheint. Von der Wartezeiten und Prinzip hat er richtig viel Touren gemacht und.
Bernd Kliebhan
Also wird, war eine brutaler, war Lehrersohn und.
War so in den 20 er Jahren arbeitslos, eine Zeit lang.
Er hat keinen Job gefunden, aber er hat ein Fahrrad und es kreuz und quer im Sauerland, der umgefahren und,
hat sich, hat sich für Biologie interessiert, hat die Tierchen gesammelt,
und alle möglichen Viecher auch als Erster entdeckt,
Es gibt ein Tier du roedelius, wie Jahre die nach ihm benannt, das er in der Rentrop Söder in Ennepetal zum ersten Mal gefunden hat.
Und wenn man sich das so anschaut, was der sich damals im Alleingang alles angeschaut hat, hast du mal den alten Plan von deren Trupps Höhle vom Wert gesehen.
Da geht ein Gang bis unter die Werkshallen von ABC unter der Straße hindurch.
Also als ich dann mal war hatte, habe ich nicht das Bedürfnis verspürt, in diesem Gang hinein zu krabbeln.
Also der hat sich durch in unglaubliche Sachen im Alleingang rein geschafft, ist nach wie vor nicht nachvollziehbar.
Auch in der Glut Altöle Was der gemacht hat, der hat in der Klugheit Höhle den Taucher graben, also diese ihnen nördlich von der Korallen Straße erkundet.
Er war nicht gemacht, der hatte offenes Licht und kein Neopren, aber er Neopren brauchte er nicht, denn er ist Bötchen gefahren.
Max
Und kein Neopren.
Bernd Kliebhan
Allerdings, Brot hatte er natürlich nicht, er hat mit seinem Bruder die Zink Badewannen von zuhause in die Höhle geschleppt.
Das Dingen war ja nur ein bisschen wacklig. Dann haben sie als Ausleger rechts und links, 32 Hölzer dran befestigt, ist eine Art Mini Katamarane, und damit sind sie da in dem Taucher Graben rumgefahren.
Max
Katamaran ist Mini Katamaran und da sind sie.
Bernd Kliebhan
Und wenn ich dir das anschaust auf dem alten Plan von ihm Respekt, Respekt.
Max
Aus.
Ist doch auch heftig niedrig an einigen Stellen ist sehr sportlich mit der Badewanne.
Bernd Kliebhan
Ja, ja, da muss er sich aber schwer gedrückt gewirkt haben in,
in dem sie, den sie hinter dem Ostsee den Orkus hat er auch sich genau angesehen,
der Zugang dorthin ist ja ziemlich engt, es ist eine enge spaltet die Grund verführt.
Da passte ihre Badewanne da nicht rein und da hat er sich dann irgendwo ein schlauchboot geliebt,
und das Schlauchboot aufgeblasen passt ja auch nicht durch die Spalte, das heißt, der muss dieses Schlauchboot irgendwie aufgeblasen haben am unteren Ende dieser Spalte irgendwie balancierend,
sehr eindrucksvoll aus dem bei der junge schlank damals also, der ist durch 18 Zentimeter breite spalten beiden durch gekrabbelt.
Und hat sich da, wenn wir heute in der Glut Höhle so eine Passage wie das Heizungsrohr haben, gut, da weiß man das wird dann irgendwann mal ungemütlich eng und manchen auf ganz hören.
Also jetzt würde ich das nicht mehr machen, aber man weiß,
da kannst du von vorne bis hinten irgendwie durch passen, aber die sind ja damals oder er ist allein da rein gekrabbelt, ohne zu wissen, ob er nicht vielleicht an der Stelle kommt, durch die ja nicht durch passt und dann muss auch rückwärts das Ganze wieder zurückgehen.
Max
Erst Befahrung ist immer noch mal was ganz anderes.
Bernd Kliebhan
Und um diese ist diese rechten 90 Grad Kurven da.
Max
Sich rankommen. Also ich hab.
Bernd Kliebhan
Oh je, ich habe sehr oft sehr viel Respekt vor dem, was Sie damals gemacht haben.
Max
Es gibt das heizungsrohr mich eine zeit lang an der zwei Wochen gemacht aus Trainings gründen und dann habe ich erstmal eingefangenen Stein mitzunehmen zum Training.
Bernd Kliebhan
Das ist gut für die Kondition.
Max
Gedacht, aber natürlich habe ich das auf der halben Strecke total bereut und dann dachte ich wenn ich den hier liegen lassen, weiß ja jeder, dass er von mir sein muss.
Bernd Kliebhan
Es ist Unfall macht man nicht echte Stars, sagt auch.
Max
Als nächstes hat dann zwei Wasserflaschen im, sagt die Konten und auffällig unterwegs Lehren, Wenn ich die Schnauze voll hatte, hatte nach den leeren Sack.
Bernd Kliebhan
Nach den,
weißt du übrigens wo die etlichen nahmen in der Cloud natürlicher kommt wie Heizungsrohr zum Beispiel,
die die Namen gab es vorher nicht wie ich mit Hartmut Bender über unserem schön wunderbaren Höhlen Plans aus,
gedacht manche Stellen brauchen einfach Namen in dem alten Schuldenplan waren das ja einfach nur Nummerierung.
Ich glaube nur mal 51 Gab's da das,
man manche orte ostsee weste 12 die hatten historische namen, aber für andere stellen gab es einfach keinen Namen. Wir haben gedacht dass es irgendwie nix und haben dann eine redaktionskonferenz gemacht.
Dabei entstanden so schönen Abend wie Heizungsrohr und Angst fluffig,
der.
Max
Angst schliefe, gibt es sehr wohl einige. Das Heizungsrohr fand ich irgendwie besonders an sich.
Bernd Kliebhan
Eins. Ja ja, das ist trivial, aber Heizungsrohr fand ich irgendwie ganz nett.
Besonders wünschen fünf. Land mit rund 90 Grad Winkel sieht sparen, doch die Rutschbahn gibt die Rückbank gibt es in der Glut Töne auch. Und zwar.
Max
Ich glaub, der Clou Töne fällt eine Rutschbahn, die ja ich auch jede für.
Bernd Kliebhan
Hinter dem Königssee vom Königssee. Der Führungs weg Geht er jetzt vom Königssee über so ein Kirchen über den Bach und dann stufen hoch vorher waren, war das in der Sackgasse?
Es endete am Königssee, und dann waren wir noch der Bach.
Und wenn man durch den Bach gewartet ist, kann man zu einer Rutschbahn da, wo jetzt die Treppen sind.
Und das war deswegen natürlich rutschig, wenn man vorher durch den Bach gegangen waren.
Max
Überbaut heutzutage dann, was auch in der Bismarck Höhle unterwegs, die war doch offen zu der Zeit.
Bernd Kliebhan
Das Suchen der Bismarck Bildung Ja, natürlich. Na ja, ja ja, die in der in der Bismarck Kühle gab es ernst im Störung sie 11 offenes Ende.
Da kam wahre Kriegenburg nicht weitergekommen, Mit seiner Badewanne war er nicht hinzugekommen, und,
das war irgendwie als Nichtschwimmer suspekt. Also, wir sind dann durch den mit Neopren durch die Störung sie bis zum Ende,
rechts hoch geklettert, Ich glaub, jetzt steht der Leiter die, aber wir sind da hoch hoch gegraben, das was ganz scharf korrodiert Material, Ja,
dann kamen wir dann zu einem Klein Loch, aus dem ein bisschen nicht viel, aber bisschen Wind rauskam und das Loch weit war, so zehn mal zehn Zentimeter,
und ja, wir haben gedacht also wenn wir überhaupt irgendwie in Richtung Klosterschule weiterkommen, dann an der Stelle.
Max
Also für die nicht in der soziale Bluttat Höhle fünfeinhalb Kilometer östlichen Kluth Hartberg Bismarck Höhle 1,3 glaube ich aktuell westlichen Glut.
Hartberg Ideologisch sind die verbunden, und das ist der große Traum, natürlich eine befahrbare Verbindung zu finden.
Und da, da gräbt man seit 50 Jahren an der Baustelle.
Bernd Kliebhan
Ja, wir hatten wir waren, denke ich, die ersten, die dann aus auf der anderen Seite vom Störung Sewan, denn,
die starke Dach krabbelten nicht viele Leute in der Bismarck öle damals rum, die war zwar offen und bis bis zum Störung, sie kam die Leute, aber danach braucht es den Neopren, und das war in den 60 er Jahren nicht so weit verbreitet.
Der Hartmut Bender hat im Neoprenanzug, welche auch Taucher war.
Irgendwie hat er noch einen aufgetrieben, in den nicht so mit Mühe und Not noch ein passte.
Wir sind an der hoch gekrabbelt, und es war irgendwie Klar ist an der Stelle müssen wir durch.
Ich glaube, wir haben vier Wochen gemeißelt. Es wird dadurch heute einfach Bosch am an.
Aber wir haben das mit der Hammer und Meißel gemacht und passte der Hartmut durch und ich noch nicht schnell, ja ist, das haben wir dann so gemacht, also ich.
Max
Kann er von der anderen Seite helfen.
Bernd Kliebhan
Ich kam dann durch, nachdem ich mich ausgezogen hatte und von Hand Brustkorb vorn und hinten ordentlich mit Schlamm beschmiert hatte.
So und was ist Pop ist so diesen Korken bin ich dann auf der anderen Seite irgendwie in angekommen.
Ja, sehr viel weiter ging es dann leider nicht, und ich glaube, da hat sich bis heute nicht viel dran geändert. Noch bisschen weiter ist gebuddelt worden, glaube ich noch.
Max
Aber fühlt sich alles nach Ende Gelände an. Keine großen Hoffnungen. Es macht nicht wirklich Spaß, zu der Stelle erst mal zu kommen. Es ist Habe.
Bernd Kliebhan
Ja, groß,
hat er doch nicht wirklich was zu der Stelle Nee, das ist es ist eine blöde Stelle.
Wahrscheinlich habe den Fluch, den wir auf gemeißelt haben, inzwischen doch ein bisschen erweitert damals damals war grauenhaft lastig, klamm, Schmierung.
Max
Zumindest damals war grau, passte ich ohne Schlamm Schmierung durch, dann haben wir diese neue getauchten Teile der Wunschtraum und so entdeckt. Das scheint sehr viel.
Bernd Kliebhan
Mit, mit mit dem Wunschtraum, das war ja auch so in meiner Zeiten, und dass das entdeckt wurde.
Also ich weiß gar nicht, wie der Kontakt zu Wunsch und Hasenmayer entstanden ist, auf jeden Fall.
Was klar, die kommen nach ennepetal und tauchen die anderen bei uns gewohnt in einem total kleines Biwak in auf dem Fußboden die,
die haben da den Wunschtraum gefunden, also paar Fotos davon noch sind im Königssee getaucht,
stillen sie, glaube ich auch.
Max
Und dank des Niedrigwassers kann man theoretisch inzwischen den Wunschtraum als Nasen sie von besuchen im Sommer, aber dann muss man Nerven wie Stahl haben.
Bernd Kliebhan
Das niedrig was, das kann man ethisch Inzwischen müssen,
er
Wir haben uns natürlich, nach dem,
der Alexander Wunsch und und der Hasenmayer erzählt hatten, was sie da hinten gefunden haben, haben uns natürlich auch überlegt, wie wir dahin kommen.
Und Hartmut Bender sagte auch Na ja, wenn das gerade mal acht oder zehn Meter sind es traurig doch mit Luftanhalten mit links.
Ich hab dann abgeraten.
Max
Und wir suchen relativ intensiv auch immer noch nach Zugang von außen. Wie man trockenen Fußes da hinkommt.
Bernd Kliebhan
Zugang von außen.
Das ist ja nicht weit von der Oberfläche entfernt.
Max
Ja, jetzt natürlich die Unterwasser Vermessung auch immer so lala nicht annähernd so genau wie die über Wasser Vermessung das ist in der Nähe.
Bernd Kliebhan
Der Vermessung.
Wasser,
es ist in Ennepetal sowieso so faszinierend, das eigentlich in einer Gegend mit so wenig Kalk derart viele Höhlen sind.
Max
Einer geht Ehrlichkeit, derart viele also sie ist die Landschaft schafft's darin, sehr Wenigkeit, sehr viel Höhle unterzubringen und gleichzeitig echt unangenehmer. Kalter ist brutal hart.
Inzwischen hat man herausgefunden warum da ist ganz viel vulkanisches Material mit drin.
Also es muss wohl, als dieses Riff sich gebildet haben, eine oder mehrere Vulkanausbrüche gegeben haben, zum Beispiel die oralen Becker Specht Höhle.
Die heißt so, weil der was unser eins Presslufthammer vorne am Bagger nennt die Dinger heißen bei Profis ein Specht und die rein Becker Specht würde es so benannt, weil der Baggerfahrer ich und meine Maschine kriegen das hier weg.
Bernd Kliebhan
Ach.
Max
Solange bis der Specht geglüht hat und der Arm vom Bagger sich verzogen hatte,
also, weil diese Höhle schon ein Bagger samt Specht gekillt hat.
Aber wohl nicht irgendwie zu für eine Partei fachsimpeln. Kriegenburg ist schon echt spannte, hatte also in NRW ganz viel bewegt, und Bender hat gar nicht gar nichts veröffentlicht. Eigentlich.
Bernd Kliebhan
So gut wie nix. Ich glaube ein einen winzig kleinen artikel mal in den verbands mitteilung,
der hartmut war so jemand, der hat mit sehr viel akribie informationen zusammengetragen und,
den nächsten schritt hat er irgendwie nicht so richtig auf die reihe gebracht.
Ich habe ihn dann sehr sehr drängeln müssen, endlich publizieren, denn.
Mir war schon klar da ist war schon eine gewisse leistung privater verbracht hatten waren auch recht stolz auf den plan den wir da,
hatten und ich glaube so die nächste generation nach uns für die denn das dampfen nochmal vermessen hat,
hat dann gemerkt so ganz doof war das nicht was wir da gemacht hatten glauben Berlins.
Max
Ja, ich glaube, euer Plan war das allerdings auch, der die Hürde zu lang berechnet hatte.
Bernd Kliebhan
Ja was heißt jetzt solange berechnet die.
Es ist ja nicht so einfach zu definieren wie eine wie lang eine Höhle ist.
Max
Es ist nicht so einfach zu den.
Also Heute wird im Arbeitskreis Bluter Fühle gesagt ja streng nach Trimmel unter ist in diesen Höhlen Buch, von dem irgendwie auf einer halben Seite erklärt, wie Kreuzungen zu vermessen sind.
Das ist aber natürlich, weil die Ennepetaler auch so wenig Höhle haben, die sich gut einteilen müssen.
Also so ein alpiner Höhlenforscher, der sagt, wie Kreuzungen korrekt berechnen Ich habe Besseres zu tun, ich wirft ein Mess Zucht durch.
Und gut ist die eine Partei. Da sind ja gerne mit dem Lineal um Geo Dreieck unterwegs, ihre Höhlen zusammen zu rechnen.
Aber die Diskrepanz.
Bernd Kliebhan
Die Diskrepanz entsteht natürlich dadurch.
Ich glaube, ihr habt wenn ein kleiner Gang von einem großen Gang abgezweigt ist sagen die Länge von der Höhlenwand des Großen wann berechnet?
Max
Ich glaube, hier hat einer Gang von einem großen ist die Pflege von der Will Wand des Großen Genau.
Bernd Kliebhan
Wenn du so alle alpinen groß Rillen rangeht ist werden die alle deutlich kürzer.
Max
Team groß,
und es wird deutlich mehr Arbeit. Aber beim weil Klugheit würde war halt das Schlimme, dass sie unter fünf Kilometer plötzlich wieder war, also auf 4,9 niedergeschrieben.
Bernd Kliebhan
Das Schlimme das,
ja hier für aber von du kannst bei einem einer verzweigten Höhle beliebige Längen Angaben fast machen.
Max
Liebe Gelenken Angaben fast jeder.
Bernd Kliebhan
Je nachdem wie du Kreuzung definiert ist ist alle mit Ja zwei ja.
Max
Vor allem die große Frage Ist es eine Halle mit Säulen oder sind zwei Gänge mit vielen Verbindungen.
Bernd Kliebhan
Der Clou Teil.
Wenn du immer sagst, wir addieren die Mitte aller Gänge, dann kommst du auf die Angabe Wir hatten Ernst warten sehen. Ja.
Max
Immer? Wir garantieren bitte alle.
Ja zwei Wochen sehr guter Plan plus Bezüglich der langen Berechnung ist unser Vorstand sehr meinungsstark, um das mal freundlich auszudrücken.
Bernd Kliebhan
Ja, meine Güte, so wird uns kam es natürlich auch schon darauf an das Dorf ordentliche Zahl ist, wenn er plötzlich sagen das ist nur noch 4,9 kilometer.
Max
Also uns uns comes.
Eigentlich alles.
Ich glaube, dass sich auch gut darüber ausgeschwiegen, bis er dann wieder über fünf waren.
Bernd Kliebhan
Da haben sie sich ausgestellt, wieder über fünf.
Max
Denn das hätte sicher der Führungs Betrieb auch überhaupt nicht lustig gefunden, wenn wir über Benno Wolf gesprochen, also untergekommen, ist er ganz sicher.
Bernd Kliebhan
Sicherheit.
Benno vor.
Natürlich natürlich, die also, die,
da ist, natürlich Fried hat Knolle, derjenige, der das am besten recherchiert hat, und ich weiß eigentlich darüber nur das, was ich vom Fried hat war es,
es ist wohl ich weiß nicht, ob das publiziert wurde, aber es ist wohl so, dass Benno Wolf ins K Z.
Geschickt wurde, weil irgendwelche anderen Menschen an seiner Bibliothek interessiert waren, und dann gab es ein langes Rätselraten, wo denn diese Bibliothek abgeblieben ist.
Ich denke, es ist in Nürnberg gelandet, aber keiner weiß es so genau.
Max
Ich glaube in den vor der K nachrichten, weil er sogar mal was von fried hat. Knapp also müsste man mal suchen.
Bernd Kliebhan
Das ja.
Benno wohlfühlt. Kontakt mit Material soweit ich war es.
Max
Der wolf.
Bernd Kliebhan
Das der hat, da gabs ja damals intensive internationale Kontakte.
Max
Jetzt.
Sie waren auch noch große briefeschreiber.
Bernd Kliebhan
Ja
Da ist sicher noch eine Menge zu finden.
Max
Sicher noch eine menge.
Bernd Kliebhan
Irgendwann mal werden alte ich Archive gründlich durchforstet, digitalisiert aufbereitet, erwarten.
Max
Digitalis aufbereitet. Das digitalisieren ist die das geringste problem als aufbereiten und verstehen und.
Bernd Kliebhan
Sichern ist ja schon mal was.
Max
Sicher ist ja schon mal was andererseits ich ich stelle mir das immer noch den moment vor wo jemand bei der nasa ruft brauchen noch jemand die bänder von den mondlandung?
Ich brauch nämlich grad eins also ich mein die haben sie überschrieben. Das gibt es einfach nicht mehr. Die einzige kopie ist jemand ein video monitor abgefilmt hatte das heute nicht mehr dran zu denken.
Bernd Kliebhan
Ja es gibt ja ja.
Richtig,
also heute ist nur die frage wie findest du es wieder.
Max
Heute.
Aber ich.
Bernd Kliebhan
Wenn ein großer anhänger der Digitalisierung auch die ganze literatur, die historische literatur sollte man doch flink scannen.
Max
Ja sind fair dran also sehr unkoordiniert noch.
Bernd Kliebhan
Ja aber durch das kann man in dem moment wo manchmal hat kann man ja noch mal drüber nachdenken wie man das zusammenführt, wenn das doppelt und dreifach und zehnfach hast du doch nicht schlimm bei irgendeinem wird's dann mal nicht gelöscht.
Max
Aber das kann man in dem moment wo manchmal noch.
Das doppelt und dreifach.
Ja solange man sich nicht verlässt, dass der andere es haben also bei uns ist wir haben.
Bernd Kliebhan
Uns ist wir haben seit zehn jahren vereinzelte meldungen ist auf.
Max
Seit zehn jahren vereinsinterne mailingliste und alle fotos werden da immer drauf gepostet dann haben die alle auf der festplatte aber wie groß dann doch das problem ist wenn du von dem einsatz von 2012 mein foto haben möchtest.
Bernd Kliebhan
Doch das von den einsatz von 2012.
Max
Bitter da kommt mir carsten und küche in den kopf ines du dazu noch was erzählen.
Bernd Kliebhan
Hast du.
Ja das war bei einem dieser höhlen fotografen treffen irgendwo wolf in bayern.
Da habe ich mal der hunde ein bisschen was über einen neuen forschungs weicht der Höhlen Forschung erzählt, nämlich Gast und Küche.
Das hielten alle natürlich erst mal für ein Witz und das war ja eigentlich auch eher ins Herz, aber so, wenn man länger drüber nachdenkt, ist es gar nicht so abwegig.
Also Höhlen forschung ist ja ohnehin sozusagen eine Querschnitts Forschung,
also Höhle allein gibt es nicht, es gibt hier nur immer Höhle in Verbindung mit irgendwas Höhle in Verbindung mit Mineralogie, mit Biologie, mit Geschichte, mit Tourismus, mit was auch immer,
warum nicht Höhle in Verbindung mit Essen,
das doch etwa Gleichzeitig übrigens entstand die Arbeitsgruppe Höhle Religion Psyche,
da geht es eher um das Spirituelle logischerweise bei uns.
Als Genussmenschen stand er das leibliche Wohl im Vordergrund.
Kast und Küche entstand aus der Begegnung von zwei Passionen bei mir für den Untergrund und bei Nina,
für Kochen, fürs Kulinarische.
Wir haben gemerkt, es war ja schon ganz klar Im Urlaub.
Habe ich dann eher unsere Schritte so in Richtung Kast Gegenden gelenkt Und Nina studierte dann den Geht Michaela oder andere Nachschlagewerke.
Ob es in der Nähe des Karst Objektes nicht auch irgendwie ein schönes Restaurant gibt?
Und wir haben gemerkt Das ergänzt sich eigentlich ganz wunderbar, und es gibt zwischen Untergrund und Essen natürlich unglaublich vielfältige Beziehungen,
und wenn man da mal drauf achtet und sich dafür interessiert,
stößt man auf Mords interessante Stellen also.
Wir waren in Asturien und an in den Picos,
und Nina hatte es arrangiert, Dass wir eine Käserei uns anschauen können, wird Kapitalist gemacht und kapitales ist der Inbegriff von Kast und Küche.
Dass ein Käse, der in Höhlen reift, so ähnlich wie Rock vor in Rock vor,
Rock vor, ist in mehrfacher Hinsicht an ein ideales Kast und Küche Thema Die Schafe laufen irgendwo oft in den Knast, Plateaus vom Laser, Carrom werden Angebote können, und wenn man die Kaese gemachten quer zum Reifen in die Höhlen gelegt,
aber mit dem Capoeira alles in den Picos, was noch etwas will da Wir hatten uns verabredet, er in der Käserei.
Der Vater von der jungen Frau, die den Käse gemacht hat, hat, kam dann und führte uns zu einem Geländewagen, und wir fuhren hoch in die Berge auf holprigen Pisten,
irgendwann mal waren wir angekommen, stiegen aus, und dann wird sie jetzt erst richtig interessant.
Wir stiegen nämlich ein Weg losen, steilen Hang hoch,
etwa so zwei, 300 Höhenmeter oberhalb wir waren ziemlich fertig, über der oben dran roch man schon einen leichten Duft von Käse,
das war ein Höhleneingang mit einer dicken Stahltür verschlossen auf Schloss und da waren seine Schätze.
Ich glaube, die deutsche Lebensmittelaufsicht wäre sofort schreiend davon gerannt,
aber es war fasziniert, wie er dann seine Krise streichelt und ab wischte und benetzt und umdreht und sagt Und dieser Käse hat einfach traumhaft geschmeckt sagen,
der Dank sagt aber der allerbeste Käse, den aber nur nahe Familienangehörige bekommen,
der ist in einer anderen Höhle, die ist noch mal ein paar 100 Meter höher, sehr abgelegen, und da geht er zweimal in der Woche hin und dreht seine ganzen Käse um.
Max
Ein bisschen mehr. Manchmal hat Geschmack doch irgendwie mit Aufwand auch zu tun.
Bernd Kliebhan
Ja, ja, ja die.
Wenn man sich so ein bisschen beschäftigt er sich Ich habe dann eher so ein bisschen aus Gag mal was geschrieben. Kast und Küche,
essen und trinken kommt gar nicht so selten vor und des biologischen Fachliteratur.
Damals hatte ich hier noch die Höhlen Bibliothek in Münzenberg und natürlich immer schon gelesen, was die Leute so schreiben über Essen und Trinken.
Eine wichtige Erkenntnis ist die Ernährung des Höhlen Forschers unter Tage wird im Wesentlichen in der Fachliteratur Ex Touren Beschreibung über den Geruch definiert und selten übers Aussehen.
Womit das würdest du es am Enkelkind?
Nett fand ich auch in der amerikanischen Zeitschrift gab es einen Artikel über Kevin Technics vor Soll fett cover?
Zum Glück mussten wir darauf dann doch noch trotz aller intensiven Beschäftigung mit Casting nicht zurückgreifen.
Also ich finds fans nett, wenn sich noch ein paar leute mehr für Gast und küche interessieren,
denn ich denke beschäftigung mit ernährung ist ein bereich der viel zu wenig gepflegt wird wir sind auch mitglieder bei slow food und,
also die der zerfall von von ernährungs kultur durch Industrialisierung,
ist sogar dramatisch und die Qualitäts verschlechterung die da herbeigeführt werden,
mehr Qualitätsbewusstsein,
Bewusstsein dafür dass man,
sich nur von Abfällen ernährt. Wenn man immer die billigsten Sachen kauft statt vielleicht nix.
Na, wenn das die Leute erfahren nicht nicht genau, dass die älteste älteste Kultur und hängt mit den Höhlen insofern auch zusammen.
Max
Und Essen als Kulturtechnik und nicht als Zuführung eines Betriebs Stoffs das älteste älteste.
Bernd Kliebhan
Die der Homo sapiens wurde zu dem, was was er wurde.
Weil er irgendwann mal gescheite Sachen zubereiten konnte, bei der Kochen gelernt hat,
sind wir weit weggekommen vom Thema Essen.
Max
Genau. Thema Kast.
Bernd Kliebhan
Vom Turnier, vom Thema Höhle und.
Max
Vorwahl für mich die Frankreich Touren, die eigentlich auch immer nur touristische Höhlen Befahrung sind auch tatsächlich immer mit Gemeinschaft und zumindest im sozialen Teil vom Essen.
Also in seiner Zwölfer Gruppe kochst du jetzt kein Gourmet essen, aber gleichzeitig so beieinander sitzen, uns gemeinsam zubereiten und was auch immer, ganz viel,
ich, aber ich glaube, dann binden wir den Sag mal zu zwar sehr schön mit dir zu sprechen.
Bernd Kliebhan
Es war mir eine große Freude, hastig.
Max
Eine große Freude und wer Kaste ich kochen möchte, soll sich bei dir melden.
Es war mir eine große Freude und dann verabschiede ich mich mit einem Glück auf.
Bernd Kliebhan
Auf Glück tief.

9 Replies to “Speleanhistory mit Bernd Kliebhan (Folge 07)”

  1. Sehr schöner Podcast👍😍hab ich mir Gestern komplett reingezogen
    Aber wieder mal gefährliches Halbwissen 😜
    Benders Ganglänge der Klutert war bei 5700 unsere bei 5,5 Kilometer
    Also auf keinen Fall unter 5.

    Bei solchen Dingen die man nicht weiß lieber ohne Zahlen und Fakten agieren.
    Du weißt ja was einmal archiviert ist bleibt hängen …

    Übrigens hat Bender sein Wissen umfangreich publiziert
    Nicht nur in der Höhle und den Verbandsmitteilungen sondern auf gut 30 Seiten in Karst und Höhle 😃

  2. Es stimmt natürlich, dass Benders Wissen umfangreich publiziert wurde. Aber erst, nachdem er von seinem Ko-Autor Kliebhan dazu gedrängt wurde und sein Ko-Autor letztlich die Aufsätze geschrieben hatte. Bender hatte eine starke Schreibhemmung, glaubt´s mir einfach … ;-))

  3. Tolle Folge 👏 und sehr spannende Vorstellung von Bernd Kliebhan und allen spannenden Forschern die er wiederum vorstellt!
    Ich werde mir die Folge sicherlich noch einmal anhören 👍

    • Lieber Jürgen,

      eigentlich sollte sich diese Folge (Episode) des Podcasts genau so speichern lassen, wie alle anderen Folgen. In dem Player (das Blaue Ding) das Download-Icon (Pfeil runter) klicken, dann auswählen, was man Downloaden möchte.

      Ich habe mal ienen Filb für Dich gemacht, wie das bei mir aussieht: http://f.foxel.org/Screen-Recording-2021-03-22-15-16-34-1616427873.mp4

      Klappt der Download der anderen Folgen denn bei Dir?

      Glückauf!

      –max

    • Lieber Maximillian, bis aufdie letzte Folge haben die Downloads funktioniert. Der von Dir vorgeschlagene Weg ist ja der übliche. Er funktioniert aber leider aktuell nicht mehr !!!
      Liebe Grüße Jürgen

  4. Habe diese schöne Folge meinen Eltern soeben für die nächste Autofahrt ins Gefährt getragen. Bin gespannt, wie sie (den begeisterten „Zeitzeichen“-Hörern) gefällt.

Schreibe einen Kommentar zu Landvoigt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.