hoehlenforschung.org (Folge 6)

Wie stellen wir uns als Höhlenforscher eigentlich nach außen dar?
Also nicht in Richtung einer staunenden Öffentlichkeit, sondern gegenüber Leuten, die auch mal in die Höhle wollen. Gegenüber Leuten die wie wir sind – und doch anders.

Die einfach mal mitkommen wollen, das Abenteuer suchen. Die vielleicht Vereinsmeierei ganz gruselig finden. Aber auch Leute, die uns vielleicht eines Tages als Katasterführer, Experten, Schlüsselhüter und Groß-Höhlenforscher ersetzen könnten.

Wenn ich mir die Höhlenforschung im Internet anschaue, hab ich den Eindruck, dass wir solche Leute nicht wirklich im Auge haben. Wir bleiben lieber in unserer schlammigen Komfortzone und lassen uns bestaunen.

Ich habe mich diesmal mit Michael Streiner virtuell zusammengesetzt, um über das von ihm initiierte Projekt höhlenforschung.org zu reden.

Auch zu Gast sind Datenschutzhürden, Außenwirkung, Vereinsleben, Neulinge, ausländische Attitüden und das besondere Gemeinschaftsgefühl unter Tagend und Frage, warum auf hoehlenforschung.org Deutschland ein weißer Fleck ist.

avatar
Max
avatar
Michael Streiner
Max
Wie stellen wir uns als Höhlenforscher nach außen? Da also jetzt nicht in Richtung einer Staunen Journalisten und Fernseh öffentlichkeit ich meine gegenüber Leuten die auch mal in die Höhle wollen gegenüber Leuten, die wie wir sind und doch anders,
die einfach mal mitkommen wollen, die oft viel jünger als wir sind, die das Abenteuer suchen, die sich einmal in einer anderen Welt erfahren wollen,
die vielleicht Vereinsmeierei ganz gruselig finden, aber auch Leute, die uns vielleicht eines Tages als Kataster Führer, Experten, Schlüssel Hüter und generell Groß Höhlenforscher ersetzen könnten.
Wenn ich mir die Höhlen Forschung im Internet anschaue, habe ich den Eindruck, dass für solche Leute nicht wirklich wollen.
Wir bleiben lieber in unserer schlammigen Comfort Zone und lassen uns bestaunen.
Konkrete sachdienliche Informationen gibt es kaum, im Internet Höhlen Schutz ist er immer eine beliebte Ausrede.
Es scheint sogar immer noch Vereine zu geben vor Neulinge sich erstmal mit unbeliebten einsetzen in irgendwelchen Kack Löchern hocharbeiten müssen, bevor sie in eine gute Höhle mit dürfen. Ich halte das für hoch bedenklich.
Ich habe immer mal wieder den Eindruck, der Höhlenforscher an sich müsste auf die Rote Liste vom Aussterben bedroht.
Zuviel Revierverhalten, zu wenig bald. Ich habe mich diesmal deswegen mit Michael Steiner virtuell zusammengesetzt, um über das von ihm initiierte Projekt Höhlen forschung org zu reden.
Auch zu Gast sind Datenschutzbehörden, Außenwirkung, Vereinsleben, Neulinge, ausländische Attitüden, das besondere Gemeinschaftsgefühl unter Tage und nicht zuletzt die Frage, warum auf höhlen forschung org Deutschland ein weißer Fleck ist.
Dann heiße ich Michael Streiter willkommen. Hallo, vielleicht kannst du erst mal erklären wie bist du denn in den Zaubertrank der Höhlen gefallen?
Michael Streiner
Das war, da war ich 11 Jahre alt und hat meine erste Tour gemacht mit einer kirchlichen Organisationen, die das für Kinder angeboten hat und,
neben einer Klettertour auch eine Hüllen Tour angeboten hat in der Fränkischen Schweiz.
Ich komme aus der Gegend um Würzburg herum, das heißt dort geht es nicht wirklich viele Höhlen, aber so bin ich zum ersten Mal in die schönen Steinen Hülle gekommen und in die Bismarck mir bis mein Gott, was zuerst genau,
ich habe damals schon Blut geleckt und fand das total genial und versucht, den hohen Führer zu bestechen mit Gummibärchen und Schokolade.
Dass er mich in den Angst schuf hinein lässt, was er dann leider nicht machen konnte, weil er hatte einfach eine zu große Gruppe, musste ich dann leider mit der Gruppe gehen.
Und dann hatte ich lange großes Interesse, aber auch mit meinem Lehrer als mit der ganzen Klasse sind wir von der Waldorfschule Würzburg aus auch, fühlen Touren gegangen,
haben das so ja, würde ich sagen semiprofessionellen Fach hatten Seil gelegt, dass die Schüler sich festhalten können,
und es war sechste, achte Klasse oder so was waren wir auch in der Fränkischen und es hat mich alles total motiviert, aber ich wusste nicht, wo ich richtig anschließen soll und wie ich da jetzt mehr von bekommen kann, außer dass ich das Buch irgendwo,
bis ich, dann zufällig auch über den Lehrer, mal in eine Gruppe hineingekommen, wenn die ja aber auch einer dabei war, der in österreich forschen war und in einem Verein war,
und dann habe ich gleich gesagt cool hat sie total spannend an kann ich mal mitkommen.
So bin ich dann irgendwie in die Vereins, denen würde ich mal hinein sagen hineingeschlittert,
und die haben wir dann auch ganz schnell sehr viel zugetraut, also ich durfte dann dort ich glaube, meine zweiten Tour habe ich Neuland ein gebohrt und mich irgendwo eine Wand hoch geschlossen hat in den österreichischen Alpen.
Bei meiner ersten Tour bin ich halt noch mitgegangen, haben sie es mir gezeigt, es war einfach ein schneller Einstieg,
kurze Zeit später, ich glaube 12 Jahre später, wenn ich mal nach österreich gezogen aufgrund einer Partnerin,
und hab dort Leute kennengelernt, auch wieder einen Verein gesucht, nachdem ich jetzt wusste, wie funktioniert ist wie finde ich da irgendwie Anschluss und die haben mich dann zuhören, Rettung gebracht und haben gesagt bei uns ist das relativ normal.
In österreich sind eigentlich meisten aktiven höhlenforscher irgendwie oder viele davon bei der rettung angeschlossen.
Wir haben der eigene rettungsorganisationen kannst ja mitkommen wenn du lust hast wir machen eine übung ich dachte nur mit dem helikopter nicht mitfliegen, wenn ich nicht mich zu rettungsorganisationen anmelde als zumindest anwärter versicherungstechnisch.
Max
Gelaufen.
Michael Streiner
Ja ich hätte laufen müssen genau aber dann habe ich gesagt dann werde ich lieber anwärter und kein helikopter fliegen.
Ja und so wenn ich dann irgendwie in die österreichische len rettung reingekommen und bin nach im einzigen deutschen vor allem der in österreich forscht der fund e v freunde der unterwelt dachstein.
Es gibt noch einige andere die nicht also die auch in österreich forschen, aber eben nicht im vhs im österreichischen höhen verband untergliedert sind, sondern beim deutschen verband dabei sind. Nur dann dort forschen.
Genauso bin ich irgendwie reingerutscht über die jahre würde ich sagen.
Max
Hier aus Sicht des Westens von euch aus gesehen sind für wahrscheinlich in NRW im norden wir sehen uns hier in der mitte aber halb definitiv im westen ist das mit der alpinen Höhen verschieben?
Mein Verein Arbeitskreis guter Teil Höhle hat irgendwo in den 80 ern auch in österreich ein Forschungsgebiet zugeteilt bekommen, der Nationalpark seit Jahren flaches Tal, das ist das Richtige für uns.
Als sie zum ersten Mal der standen. Das war eine ganz andere Vorstellung, was wir uns unseren flachen Tal furcht, also 1000 Meter zu stieg als das mit der Höhenunterschied von der Hütte,
ziemlich Yamaha Wir sind halt auf andere Sachen trainiert Enge und Schlamm.
Michael Streiner
Das sich einen gewissen Unterschied auch zwischen der deutschen Höhlen Forschung und der den Großteil der restlichen höhen forschung würde ich sagen, wobei jetzt in Slowenien und Italien zum beispiel sagt ziemlich flach ist,
vergleichsweise aber dafür die Unterwelt riesig groß und total anderes wieder,
als österreich schweiz und auch norditalien sind sehr hoch in den bergen häufig gelegen und einfach super viele höhlen unbekannt und in der fränkischen Schweiz streitet man sich um jedes Loch,
weil es gibt einfach nicht so viele und wie ja, ist der Eingang, irgendwie muss respektiert werden, weil die Leute fallen beim anderen vielleicht drüber.
Max
Und ich hab das am anfang auch ja und die österreicher haben nichts dagegen, dass wir erforschen die haben mehr Höhlen als höhlenforscher, die sind ganz zufrieden damit wenn sich jemand drum kümmert, also die ganzen Sachen ist halt auch was anderes als mal eben samstags vor der Höhle parken, rein krabbeln.
Michael Streiner
Ja, wobei unsere Hütte ist wirklich, ich glaube 100 Meter von der nächsten Höhle entfernt,
und wir haben in dem Gebiet um unsere Hütte herum das jetzt nicht so das mega ich würde zeigen, nicht das nicht das Mekka für Hüllen ist, aber wir haben trotzdem 600 Höhlen in unserem Kataster Gebiet, wo wir es so unterwegs sind,
und wir interessieren sich jetzt ein paar andere Vereine dafür, die halt sagen Macht es euch was aus, wenn wir dort mal dazu kommen und in dem Bereich einfach mal nach neuen Höhen gucken.
Und es gibt so viel aufzuarbeiten so viel Arbeit, allein die Eingänge alle zu vermessen, die mal irgendwann gefunden wurden und zu schauen wo gehen wir eigentlich weiter?
Ist inzwischen vielleicht das eis um drin geschmolzen oder so was?
Das ist einfach so viel Arbeit, das schafft ein Verein gar nicht, da freut man sich über jede Hilfe.
Max
Gut, wenn Mans ja eigentlich verabredet. Ich habe deine Seite höhlen forschung org gefunden und alle paar Jahre guck ich mir mal alles zum Thema Höhle im Internet an Sie ist relativ neu und war mehr als ganz besonders aufgefallen.
Schreibst darauf, dass er sie zum internationalen Jahr für Höhlen und Kast aufgesetzt hättest kannst das Projekt vorstellen.
Michael Streiner
Gerne. Das ist im Prinzip aus der Idee, dass dieses internationale Jahr von Müller und Karst ist der 2020 ausgerufen worden.
Als nächstes Jahr machen wir das liebe Höhen Vereine Höhen, Verbände bitte informiert Mitglieder,
überlegt euch Ideen, Projekte wie ihr das in eurem Land etwas Problem publik machen könnte, Leute dafür informieren können und so weiter.
Also die Idee war natürlich vor Corona geboren, dachte man noch viel mehr an persönliche Treffen an Events, an den Höhlen, anschau, Höhlen und so weiter.
Und ja, im Laufe 2020. Als das beim v a.
Also für einen Verband österreichischer Höhlenforscher zusammengekommen ist und wir uns darüber unterhalten haben, war irgendwie klar das mit den Schaufeln können wir planten,
aber inwieweit sich das umsetzen lässt, müssen wir halt angucken, weil je nach Benjamin Verlauf nicht ganz so wie sie umzusetzen.
Und natürlich ist auch so ein bisschen die Idee dahinter gewesen.
Wir wollen der nicht existierenden Höhlenforscher ansprechen, wir wollen ja eigentlich Leute, die jetzt noch nicht so viel Kontakt dazu haben oder Interesse haben.
Einbinden in Forschung anstatt in dieses Ich gehe mal in eine Schau Höhle habe eigentlich nicht wirklich ein Anschluss dazu da, weil der ideensammlung relativ wenig enthalten.
Von dich, also habe ich den vorschlag gemacht ich habe mal im internet gesucht, ich habe relativ wenig gefunden zum thema,
wie komme ich ja eigentlich dazu wenn ich neuling bin und macht es nicht sinn Sonderseite zu machen, wo man auch wenn man tolle Inhalte hat, vielleicht die leicht zugänglich, vor allem multimedial,
an interessierte weitergeben kann,
oder wenn jetzt jemand mich fragte was ist denn eigentlich ein forschung? Und habe ich noch nie von gehört?
Gibt es da noch mehr außer schau höhlen das man dem einfach einen link geben kann und sagen kann herr schau doch mal hier nach und diese art sozusagen gott zu stellen jetzt nicht kommerziell interessiert ist,
auch nicht an einen verein gebunden ist, sondern versucht generell so wissen überblick zu schaffen,
die wollte ich einfach ja irgendwie erstellen und hat dann nach mit streitern gesucht eigenen vor allem leute rekrutiert, die müssen mitgeschrieben haben.
Auch im verband der österreicher nachgefragt und auch die haben unterstützt ich sehe das nicht wirklich als meine seite ich sehe es nur als ich habs gestartet.
Ich versuchte wirklich alle mit an bord zu holen, die lust haben und interesse haben,
und es als Gemeinschaftsprojekt von Höhlen, Forschern für Interessierte, neue Höhlenforscher sozusagen oder zukünftige Generation der Höhlenforscher zu machen.
Also ist es nicht Es ist nicht ein Mann, ein Mann Schau, sondern idealerweise wirklich eine Kollaboration.
Max
Das wenn man guckt, wie sich die Höhlen Forschung nach außen präsentiert, dann habe ich oft das Gefühl muss mal unfreundlich auszusagen.
Entweder sind sie zu doof oder sie wollen mit anderen Leuten nichts zu tun haben.
Beschreibt das ja ganz gut, dass du irgendwie höhle toll gefunden hat ist schon in der schule und einfach keinen anschluss gefunden hat.
Und wenn man als interessierte auf die seite des v die HK geht das ist eine seite für vor der ihk mitglieder also die es überhaupt nicht nach außen gerichtete ist so gar nichts hilfreiches war es zumindest so vor zehn jahren dieses wie mache ich denn jetzt mal los?
Also da wenn du dich für gleitschirmfliegen interessiert findest du wahrscheinlich ein dutzend seiten, die sagen gleitschirmfliegen geht so entweder gestern mal dahin oder dahin.
Also ich hatte nämlich auch die situation ist immer dachte. Ohne kommerziellen tour anbieter habe ich eigentlich keine chance irgendwie mal in der nette höhle zu kommen und kommerziellen tour an peter fand ich doof,
wie sich die höhen forschung nach außen präsentiert, zum beispiel die vor die hk nach richtig echt toll finde die sind ja an den höhlenforscher der vor allem auf Zettel Stift und lange Aufsätze steht.
Das Thema wie Burg denn mal ordentlich ein oder irgendwie geile neue Akku Bohrmaschine oder so, Die kommt da nicht, passt vielleicht auch in dieses Magazin nicht rein, aber all diese Themen gezeichnet, da ist der,
Verband österreichischer Höhlenforscher mit seinen Spielern, merkt Blättern deutlich weiter finde ich die sich so an den Kopf.
Keine konkreten Forschungsansatz vor Ort wenigstens bis hinrichten.
Michael Streiner
Selbst die Spieler um Merkblätter würde ich sagen Es sind eher ein eine Gruppe gerichtet, die sich die wirklich schon versuchen, einen Gesamtwerk an Informationen durchzuarbeiten in Eigenregie.
Ich bin jetzt jemand, ich mach so was schon mal gerne,
aber nicht, wenn ich noch gar keine Ahnung davon habe wenn ich es wirklich noch nie gemacht habe, dann schaue ich mir nicht an, wo finde ich das Komplett Werk an,
wie steige ich am Seil auf und sehe mich ab, wenn ich noch gar nicht sein habe, an dem ich das überhaupt machen kann und das noch nie gesehen hat?
Das heißt, dafür brauche ich schon eine gewisse Selbstsicherheit, dass sich das wirklich hin bekomme, wenn ich dann sowas lese, das umzusetzen, das heißt der Einstieg überhaupt mal ein Gefühl dafür zu bekommen,
also überhaupt mal in so eine Höhle hineinzukommen in einer Situation, in der eben nicht Lampen an sind, sondern ich irgendwie mich alleine da rein bewege,
das ist etwas, das muss erst mal vermittelt werden, und dazu brauche ich entweder sehr viel Mut, wie du sagst,
dass ich da überhaupt mal loslegen selber, oder ich habe jemanden, den ich irgendwie kennen lerne, über den ich dann den Anschluss bekommen.
Und ich denke das funktioniert in ich würde sagen 80 bis 90 % der Fälle so,
und 10 % der Leute gehen auf eigene Gefahr also gegen gehen einfach selber da rein,
und da ist natürlich das potenzial das die vielleicht was blödes machen mit einer fackel reingehen, weil man so mal in dem indiana jones film gesehen hat und dann alles voll rosen oder da drinnen lagerfeuer machen und sicher verstecken,
ist relativ groß, weil einfach,
das Verständnis vielleicht nicht ganz so da ist oder er aus dieser Film Welt kommt.
Und alle andere mediale Einwirkungen von Höhlen forschern gibt es möglich funktioniert, doch eher sehr gering sind.
Auf diese Gruppe von wird und in einigen anderen Ländern können wir uns das aber ganz gut abgucken, wie man das macht,
in England zum Beispiel, wo Uni Sport Höhlen Forschung angeboten wird oder in Frankreich, da läuft es auch ähnlich, da ist dieser sportliche Aspekt einfach sozusagen der Einstieg dazu.
Erstmal bin ich ja kein Forscher, wenn ich Junge los lege, ich habe da vielleicht noch nicht so viel Bezug dazu, aber dieser sportliche Ich kann mit meinem Körper eine andere Welt erfahren, fast weg,
mit dem legen die meisten doch erst mal los und dann später entwickelt sich das war ich würde es gern verstehen, was ich da eigentlich alles sehe und wie ist das eigentlich so alles zusammen gekommen?
Vor allem, wenn ich dann vielleicht nicht mehr nicht mehr ganz so für meine Hören ein bisschen abgestoßen habe, sozusagen jetzt mal den tiefsten und längsten Schacht irgendwie gemacht habe,
dann komme ich vielleicht eher auf die kleinen und feinen Dinge, möchte mich damit intellektuell beschäftigen.
Max
Als Krippe. Als Gruppe denke ich, brauchen wir auch alle Seiten und Varianten.
Es ist nunmal so, dass die leute die sich sehr gerne detailliert strafe graffiti angucken,
oft gar nicht in die tiefsten und längsten Schächte kommen und zumindest jemanden brauchen, der in die bronx haken wir schonmal rein macht,
und irgendwer muss auch einfach spaß daran haben leben kübel von a nach b den ganzen samstag zu schaffen,
und dann ist es eigentlich eine unverschämtheit, von dem zu verlangen, dass er in jedem leben kögel auch noch mit begeisterung guckt welches element tat dadrin ist?
Also ich denke wir brauchen auch tatsächlich dringend den sportlichen teil, der darf halt nicht die Höhle total als Sportgerät gebrauchen.
Michael Streiner
Korrekt. Ich denke diese diese Vielfalt zu schaffen, es ist ein wichtiger Aspekt, den wir einfach ja berücksichtigen müssen.
Ich muss sagen, ich hab zum Beispiel noch keinerlei Anfragen, komische Anfragen oder sowas mitbekommen, zumindest nicht von, nicht von Leuten, die in Hülle interessiert sind.
Das ist mir noch nicht untergekommen. Habe Leute von einer Uni kennengelernt, die,
sich da mal über den Verein auch und Leute, die sie kannten, in seinem Gebiet begeben haben und dann Höhlenforscher kennengelernt haben, gesagt haben Herr, wir haben,
ein Projekt auf Island, wir würden total gerne dort in seine Spalte hinunter und einen Hohlraum, den wir dort vermuten, finden und Ihnen vermessen.
Aber wir haben keine Ahnung, wie wir das machen, wir sind Geologen, wenn die uns dabei helfen, könnte uns da begleiten wir starten diese Expedition mit eurer Unterstützung,
und dann gehen wir dorthin und ihr helft uns darunter, so dass wir dort unser leider aufstellen können und diesen Raum vermessen können und damit eine These, die Landmassen abkippen, beweisen können.
Hoffentlich, und da fand ich es ganz spannend, diese Kombination zu sehen von Einerseits bin ich jetzt wissenschaftlich an diesem Teil angegangen, aber andererseits brauche ich in diesem sportlichen Aspekt um da überhaupt hinzukommen?
Solche anfragen sind auch schön. Das sind doch genau die sachen die man eigentlich möchte und genau diesen leuten möchte man doch eigentlich eine möglichkeit geben den eigenen verein zu finden,
und ich kenn es von meiner seite her wie du wie du sagst so ein verein hat dann meistens einen wir treffen uns jeden mittwoch um diese und diese zeit dort und dort,
wenn ich den verein gefunden habe man muss sich quasi das hingehen und schauen sind jetzt wirklich dort, mir ist es eben auch passiert, ich bin dort hingegangen, war hoch, motiviert war keiner,
dann stand ich da eben eine halbe Stunde rum und hab gewartet und es kam jemanden ist nichts passiert, es gab keine Kontaktadresse und nicht so, das hat sich niemand zurückgemeldet.
Andererseits kommt an eine Britin über meldet sich beim richtigen Verein die feinde reagiert und haben sie an mir an mich weitergeleiteten haben gemeint, Michael, du warst doch gerne so ein bisschen touren,
die war total begeistert, war halt für eine zeit lang in österreich und hat irgendwie anschluss gesucht und Leute die ein bisschen die umgebung zeigen einfach weil sie halt das land und die gesetze nicht kennt und nicht genau weiß welche Höhle darf ich dann wie ich überhaupt rein.
Max
Ist es ein österreich.
Michael Streiner
Unterschiedlich.
Max
Also nicht ganz einfach.
Michael Streiner
Einfacher als in Deutschland will ich sagen, aber nicht so einfach wie in Italien, als italien zum beispiel ist der Untergrund komplett öffentliches Land, das heißt jeder darf in jede kühle grundsätzlich hinein.
Das Abschließen von Höhlen ist eigentlich illegal.
In österreich ist es eher so zu naturschutz zwecken oder wenn sie auf privatem Land liegt dann ist der Zugang natürlich nicht so einfach oder naturschutz zwecke dürfen dürfen auch die Vereine,
in Absprache natürlich auch Höhen absperren.
Es gibt private Höhlen, es gibt führen, die geführt werden, die dann natürlich zugeschlossen, aber es gibt wahnsinnig viele Höhlen in den Alpen, die sind weder zugeschlossen noch auf privatem Land, da darf grundsätzlich jeder rein, da gibt es erstmal keine restriktive rung.
Aber der Zustieg ist natürlich je nach Hülle manchmal leichter manchmal schwerer.
Manche Höhlen haben so riesige Eingänge, die kann man nicht einfach zu mauern beziehungsweise. Meistens mit gittern versehen.
Das sind ja auch häufig Menschen seit seit anbeginn der zeit schon unterwegs.
Auch alle Tiere darin haben sich schon an die Präsenz von Menschen gewöhnt, weil es einfach ein Mann der Weg liegt und ein riesiges Loch ist.
Da gibt es auch in der Fränkischen Schweiz solche Beispiele von einem riesigen Höhlen Portal, wo man drin wahnsinnig gut Feuer machen kann,
man sieht auch, dass es dort seit Ewigkeiten gemacht wird und die Siebenschläfer dort, die sind es gewohnt und die paar Fledermäuse, die verstecken sich irgendwo in Ecken, wo es hält, nicht verqualmt werden oder gehen einfach in die nächste Hülle daneben, da hängt auch im Winter nicht viel drin,
die einfach zu kalt ist, da zieht es durch.
Es ist so ich würde sagen, es kommt wirklich darauf an.
Deswegen hilft Leute, lokale Leute kennen zu lernen wir sagen, worauf man achten soll, welche Hüllen den OK sind,
wo man vielleicht auch im Winter sogar Höhlen Forschung betreiben kann in den Alpen ein bisschen weiter oben gibt es keine Fledermäuse, er ist Fledermaus.
Probleme nicht existent haben wir in Deutschland jetzt, wo einfach in den meisten Höhlen einfach unter Schutz an von der Fledermäuse und Thema ist.
Max
Und also,
lokale Leute kennenlernen, die auf einen aufpassen, wenn man selber was mitbringt, also sich selber einbringt, das wir nicht genau was wir wollen.
Und ich würd sagen in den letzten zehn Jahren ist das ein bisschen besser geworden in der deutschen Höhen.
Forschungslandschaft aber deutlich langsamer, besser geworden, als der Rest der Welt mit Informationen besser geworden ist, also,
über jeden Klangschalen, Fachgeschäft und Angelverein, kann zu üblicherweise schneller und einfacher Informationen finden als über Höhlen und Höhlen Vereine.
Michael Streiner
Höhlen. Vereine haben nicht alle Hüllen, Vereine haben sich aus dem selben Grund gegründet und nicht alle wollen neue Mitglieder finden.
Interessanterweise es gibt Höhen, Vereine, die sind wirklich nur die haben wirklich einen Verein gegründet, um eine gewisse Legitimation zu haben, gesetzlich oder vor Behörden oder wo auch immer sie versuchen,
anerkannt zu werden.
Würde ich sagen wird man halt als Einzelpersonen weniger anerkannt, als wenn man sich in einer Gruppe organisiert, um das vereinnahmt auch mit Geldern ist es natürlich einfacher, das zu verwalten und so weiter.
Das heißt nicht jeder Verein ist zwangsläufig daran interessiert, neue Leute überhaupt zu bekommen,
und manche Gruppen bleiben da gerne für sich und sagen Okay, dann, wenn wir halt alle überaltert sind, dann löst sich der Verein einfach auf und es ist okay so, also ist mir untergekommen.
Deswegen, denke ich, muss man das durchaus auch auch erwähnen, dass nicht alle die gleichen Interessen haben, nicht jeder Verein sozusagen interessiert daran ist,
Es gibt natürlich viele Vereine, die sich wirklich aus dieser Idee heraus Ich möchte eine coole Gruppe haben, mit der ich was bewegen kann, mit der ich irgendwie.
Was schaffen kann.
Wie man Samen diese Idee heraus gründen und natürlich wenn die ersten älter werden, ist dann die Frage,
wie kriegen wir es eigentlich neue Leute dazu, die jetzt wirklich noch schleppen können und die auch Bock haben auf enge Schächte und irgendwie ich Krieg strecken oder sonst was oder auch mal einen Taucher dazu bekomme.
Das ist das ist einfach eine Schwierigkeit. Natürlich diese Vereine, ich denke für die da sprichst du schon richtig an, da gibt es keine Interessens,
da geht es nicht viel geld was dahintersteckt, was dann so eine Werbung oder 11 Aktion nach außen tragen.
Irgendwie publik, erleichtert.
Max
Nein, vielleicht hat es auch damit zu tun, was ich durchaus bemerken dass wir bei Presse Kontakten nachher selten glücklich sind,
also den Höhlenforscher der sagbar letzte Woche ich mit Journalisten gesprochen und das war so richtig solide, was ich jetzt hier lese, das war, was ich rüberbringen wollte Marc Vorkommen aber üblicherweise,
das fängt damit an, dass Journalismus glaube ich heutzutage immer mit Storytelling und Hugo Swatch und solchen Sachen funktioniert.
Es muss immer auf eine Person es immer.
Peter Müller sucht seit 30 Jahren mit seinen Helfern und hat hier 500 Kubikmeter bewegt mit seinen Helfern.
Aber es wird immer eine Person gekoppelt, was den Verein, wenn man Pech hat, auch Reibereien macht.
Aber so funktioniert halt Höhlen Forschung nicht, wir haben üblicherweise unsere Gurus und eifer Tierchen, die die Höhlen erschnüffeln können und,
die halt immer Samstag komm, lass uns mal aber die wissen oft selber sehr genau, dass sie alleine auch nicht weit kommen würden.
Nach außen hin wird es immer an diesen Leuten festgemacht.
Ja dann muss halt immer heißt es schwer zu erklären, aber was in den Medien kommt es doch das Dramatische und Besondere und das Große und es muss immer Millionen Jahre alt sein die Höhle.
Sonst ist es nicht interessant, man muss immer der erste Mensch sein, aber das.
Dann kommt immer das Wort Hobby Forscher.
Und das ist dunkel, es ist es bildet irgendwie was anderes ab, und ich glaube, dass diese Pressekontakte einen auch manchmal zum Teil auf seinem Anti Haltung bringen.
Michael Streiner
Aber auch Pressekontakte. Wenn man irgendwie über den Mond spricht oder sonst was das das kann so ein bisschen Motivation schaffen oder Interesse an, an irgendwas wie höhlen forschung, aber es hilft nicht wirklich den Anschluss und ich glaube, das können wir auch nicht der presse überlassen.
Bewerbt mal unsere höhlen vereine möglich sondern es ist wirklich nur wow da gibt es so eine welt,
das möchte ich auch mal, das möchte ich auch mal mehr anschauen oder cool und dann lernt man jemanden kennen eigentlich und sagt du bist einer von diesen höhlenforscher,
genial!
Wie mache ich das? Wenn ich jemanden kennen lerne irgendwo im park und die bekommen das irgendwie mit, dann bekomme ich diese ganzen fragen cool wie macht man sowas?
Wo gibts denn eigentlich höhlen?
Kann ich so was auch mal machen oder solche solche sachen und dann kann ich eigentlich nur sagen ja klar, hier ist meine nummer kontaktiert mich und dann bin ich quasi,
sozusagen dieser hierro für sie was ich ja auch nicht sein ja was ich auch nicht sein möchte ich möchte nicht die einzige person sein auf der welt, möchte nicht derjenige sein, der zeigt,
du aus Norddeutschland kommen nach österreich,
sondern idealerweise möchte ich doch in der Lage sein zu sagen ich kenn da jemanden in deiner Gegend oder schon mal dort, da gibt es einen Verein coole Leute, die machen dasselbe in einer Umgebung, mit denen kannst du dich wöchentlich treffen,
ihr könnt zusammen trainieren,
die zeigen dir, wie das funktioniert.
Vielleicht kommst du irgendwann mal nach österreich, dann können wir gerne tour zusammen machen.
Total spannend also einfach zu sagen da gibt es eine community, die ist ja breit verteilt auf der ganzen welt, muss ja nicht jetzt irgendwie immer nach in ein anderes Land fahren oder fliegen um das zu machen, das gibt es auch zu Hause.
Max
Eine Webseite mit einer Karte, die Höhlen vereine draußen eine geile Idee, Hast das schon mal drüber nachgedacht?
Michael Streiner
Genau so ähnlich kann diese Idee habe ich dann auch die Webseite aufgebaut hab das versucht ja so mit diesem ganz einfachen Fragen Wieso macht man, so war es also, was ist so das Interessante an Höhlen,
von der Motivation Seite sozusagen rüber bis zur zur Umsetzung Seite also wie lege ich los?
Wie funktioniert das, wie finde ich Anschluss, wo sind die Vereine und so weiter? Oder dass man überhaupt für eine vielleicht nehmen sollte, aber es natürlich auch alleine machen kann.
Kann das Wasser meine Idee, dass ich das strukturieren auf.
Ich habe auch versucht, natürlich international das ganze im deutschsprachigen Raum, also mit den Schweizern und in deutschen, und den Österreichern zusammenzuschließen, dass man überall wo man diese Sprache spricht, sozusagen,
Anschluss an höhlen forschung finden kann woche man man in diesem Bereich wohnt.
Max
Finde ich eine tolle Idee und gute Sache und hat uns bitterlich gefehlt. Mich wundert auch ein bisschen, dass die Domain noch frei war.
Michael Streiner
Die war nicht frei.
Die,
gehört einem einem Kollegen von mir aus dem verein hat er sich mal irgendwann geschnappt als sie frei wurde von einem anderen österreichischen verein,
hat sie dann halt einfach erst mal auf unsere seite verlinkt gehabt oder einfach ein bisschen hat herum gewartet bis sie dann irgendwann mal verwendung findet,
dann hat sich gemeint, aber ich hätte gerne domain wer hat eigentlich eine und könnte da vielleicht was zur verfügung stellen der hier die hätte ich könnte man verwenden,
die gerichte käse zum beispiel ist leider schon vergeben.
Trinken wurde es Höhlen forschung nicht at oder de ums nicht an ein Land zu finden.
Max
Sehr schön. Also den übernationalen Ansatz übrigens höhlen forschung org mit öl ist noch frei.
Michael Streiner
Das müsste ich mir auch mal registrieren.
Max
Ja,
in Deutschland sieht die Karte aber ziemlich mau aus.
Michael Streiner
Ich ja, das war ein bisschen eine staats schwierigkeit, würde ich sagen und wird es hoffentlich nicht allzu lange bleiben.
Ich habe als als staat erstmal die öffentlichen daten aller vereine genommen, es gibt ein Vereinsregister wo alle vereine drin aufgelistet sein müssen, mit ihren öffentlichen Kontakt adressen und so weiter.
Und ich habe einfach erst mal diese daten genommen also vereinsname für eins adresse und habe die auch von den verband seiten das sind ja noch mal zusammengefasst, dass man nicht ins register schauen muss habe ich die jetzt kopiert.
Eine karte anhand dieser Adresse einfach gepackt und die schweizer hatten, dass sie nach einer karte da war das einfach habe ich ich verlinke einfach auf den ihre karte sozusagen,
aktivitäten ich hab sie auch gefragt und habe jeden verband danach die information geschickt ich würd das gerne machen, ich hab das jetzt mal hier zusammen eingebunden durch das an sagt mir bitte ob das passt oder nicht.
Die schweizer waren das sofort cool. Ja klar hier genauso über uns kein thema kannst du gerne machen.
Die österreicher hatten das sogar mit texten gefüttert und haben gemeint wir wollen ja auch Flyer auslegen. Bei allen Schau höhlen über alle unsere hohen Vereine also die haben so eine übersichtskarte wo sind die schau höhlen verteilt im land?
Da wollten sie so eine übersichtskarte noch als flyer daneben legen.
Hier sind übrigens auch unsere vereine verteilt, also falls du mehr interesse hast nach einer schau höhle ganz lich bei denen melden da ist von der kurze zusammenfassung wie viele mitglieder sind es, wo sind die was machen die geschrieben gewesen?
Diese information habe ich damit eingepackt.
Dann kam allerdings eine nicht so erfreuliche rückmeldung aus deutschland von einem verein, der gesagt hat ohr, die adresse möchte ich nicht online haben.
Es würde datenschutz mäßig nicht ok sein und ich wollte mich da jetzt auch nicht irgendwie mit jemandem anlegen.
Also habe ich dann halt einfach bin ich der bitte nachgekommen hat die vereine erst mal alle wieder runter genommen in deutschland um jetzt da nicht für böses blut zu sagen und dann macht er für die vereine nicht gegen die vereine,
und seit dem habe ich dann raus geschrieben auch an die verbände wenn ihr gerne möchte, dass die vereine gelistet werden, dann bitte sagt kurz Bescheid, dann nämlich die Vereine einzeln wieder rein,
deswegen sind es gerade halt leider von den über 70 für ein in deutschland nur eine handvoll gerade auf der Karte,
und auch die österreicher hatten ein bisschen schiss nicht dass sich ein verein irgendwie auf die füße getreten fühlt,
dann habe ich einfach die gps koordinaten etwas anonymisiert einfach ein paar stellen hinweg dann ist es nicht nur bei einem haus, sondern irgendwo dann ist es nicht mehr genau die adresse sondern halt im umkreis von 100 metern diese adresse oder.
Passt der marke auf der karte als übersicht ganz gut aber man kann ich jetzt nicht nutzen um direkt zu jemandem nach hause zu finden sozusagen was jetzt meiner meinung nach auch nicht gefährlich ist.
Also meine adresse ist ewigkeiten im internet und es ist noch nie jemand deswegen bei mir vorbeigekommen.
Von daher habe ich jetzt nicht das gefühl als wäre das gefährlich.
Aber natürlich ist es jedermann. Hat er seine eigene, sein eigenes gefühl von was möchte er natürlich von daten wo sehen?
Deswegen ist es natürlich verständlich und ich denke manche vereine hatten da sogar e mail adressen auch angegeben von personen manche haben eine nicht personelle E Mail Adresse, manche haben aber leider eben weder E Mail Adresse noch Webseite,
das heißt dann habe ich den Marker irgendwo im Wald,
hab keine Webseite und keine E mail Adresse dann bringt der Marke mit dem Vereinsnamen hat auch wenig, weil ich find die im Internet nicht.
Ich kann nur sehen, da gibt es einen verein, aber ich kann sie nicht finden, Die haben sich versteckt in einer Höhle.
Max
Brief schreiben.
Michael Streiner
Ihr brief schreiben darf man nicht, weil die adresse darf ich ja nicht angehen, dazu muss sich also dann auf das PDF auf der v v die hk sind in dem fall,
um dann in den pdf nach diesen namen zu suchen und dann die adresse zu finden, die dann dort natürlich im klartext steht mit dem namen der person.
Ich hab dann versucht direkt auf das pdf zu verlinken, aber auch das war dem förder her kann ich ganz recht, weil es dann so aussieht als wäre dieses pdf auf meiner seite obwohl es halt ein link war auf ihrer seite.
Jetzt habe ich einen link auf die frau die hk seite auf der man dann den link zum pdf finden um da bis zur nächsten besprechung des vor die hk da wird das vielleicht noch mal thematisiert.
Vielleicht wird sich dann auch dort mit auseinandergesetzt wollen wir da vielleicht übersichtlichere darstellung dieser vereine und der zugänge zu den verein erlauben oder ermöglichen?
Vielleicht kommuniziert ist ja auch der frau der hakan die vereine, dass sie sich melden können.
Max
Verstehen. Das ist ja immer wieder wie die Daten so ihre Wege nehmen und plötzlich auf seiner Karte zu stehen mit der Privat Adresse ich werde auch nicht ganz so entspannt wie du, ich hab tatsächlich Höhlen beziehungsweise.
Bunker bezogen schon ich weiß, wo du wohnst und wurde eine Kinder spielen, Briefe bekommen, das senkt dann die Entspannung.
Michael Streiner
Na klar, ich habe ich hatte die Adresse extra nicht reingenommen sondern nur die gps position,
nicht die Adresse lesbar so einfach erkennbar dazu darzustellen plus die adresse steht ja öffentlich im internet,
sie ist und zwar im vereinsregister pdf. Auslesen der Box gibt es schon lange.
Max
Gut, aber wie wir wissen schwierig zu finden.
Michael Streiner
Also das ist nicht die schwierigkeit Texte zu erkennen. Das schon ist schon lange existent, aber dieser marke der hatte er nichts mit dem namen der person zu tun und auch nicht mit nicht direkt mit der Adresse, sondern es war eine Vereins Adresse,
das heißt es war einfach der Verein als Name sozusagen deswegen ja.
Max
Und ich glaube, wir stehen uns da, also wo? Ich kann zwar Sorgen verstehen, aber ich glaube, wir stehen uns noch ein bisschen im Weg. Und.
Michael Streiner
Ich fand es spannend, dass es gab in österreich kamen schneller oder in österreich und deutschland lustigerweise kamen schneller für eine auf mich zu, die nicht in einem Dachverband gelistet sind,
und haben gesagt könntest du uns damit damit drauf nehmen, die halt,
irgendwie ja davon mitbekommen haben, Internet und versuchen nicht bei so einem Verband, also entweder noch nicht dabei sind oder auch gar kein Interesse haben, bei einem Verband dabei zu sein und zu sagen,
wir wollen Forscher machen uns interessiert dieses Vereinsheim Ding nicht, wir machen das halt, damit wir eine gewisse Anerkennung haben.
Aber eigentlich an der Box raus zu gehen was zu tun.
Die haben sich ziemlich schnell gemeldet gab es zwei Vereine, die dann gleich am Anfang auf mich zugekommen sind?
Gemeint haben coole Geschichte lässt mich damit meine privaten E Mail Adresse, weil ich bin kein großes Ding, keine will mich nicht mit dem Vereinsnamen da unbedingt listen, ich hab dem Projekt einen Namen gegeben,
aber da gibt es keine Webseite oder sonst was, sondern einfach nur kontaktiert mich halt und dann kommt man in diesen Kreis dazu, dann macht man was zusammen Punkt aus.
Max
Es ist sicher auch Kritik an der organisierten Höhlen. Forschung unter musste auch aufpassen,
dass die Kritik nicht allzu berichtigt wird.
Michael Streiner
Ja es kann dann auch lustig in österreich war das und lustiges phänomen, das dann einen höheren veränderten sich gelistet hat, der noch nicht im verband drin ist.
Die haben so ein bisschen ein bunker begehung ß background und sind da er auch in der mit dem menschlich geschaffenen untergründen unterwegs,
kommen, ursprünglich auch, weil sie halten doch als sie noch jünger waren, so eine gruppe waren von german die dann irgendwann autor mäßig interessiert wurden,
und so haben die so ein bisschen sondern gaming nahmen auch noch als vereinsname,
und das hat ein bisschen für aufregung bei ein paar etablierten hüllen forschern gesorgt denn gesagt haben hier das geht ja gar nicht, dass die gema hier gelistet sind, aber wir nicht.
Das ist ja nicht, ich würde es nicht als konkurrenz sehen, aber es wird häufig von manchen leuten auch als konkurrenz verstanden.
Das finde ich eigentlich schade, weil wieso sollte man nicht jugendlichen gerade in diesem Gaming Bereich sozusagen unterwegs sind, aber jetzt daraus wollen eigentlich und sagen hey, ich möchte gerne in die Natur und was erleben.
Wieso darf ich nicht den eine junge dynamische Gruppe anbieten, die borg haben und die auch wirklich noch Erfahrung und Ausrüstung haben.
Die gehen ja auch mit Staats und mit Helm, Lampe und wissen wie Höhlen Schutz funktioniert und sind an die Vereine die kennen doch die Leute, die haben Anschluss.
Also wieso soll ich nicht zu dieser gruppe dazu kommen? Das muss ja nicht unbedingt der Hero sein, der der seit 20, 30 jahren forscht.
Das ist vielleicht nicht der richtige Kontakt für die.
Max
Aber es hat immer schwierig mit den jungen Leuten, finden die alten Leute.
Michael Streiner
Und ich gerade so noch zu den Jungen, weil ich jetzt gerade 31 bin.
Das wird man so langsam über aber ich finds immer schwand,
ich hab schon ganz vielen jungen Leuten Höhle nahe gebracht von starten bei unter zehn Jahren auch junge Studenten und Studentinnen,
die dann einfach Lust hatten und es zum ersten Mal erlebt haben und das ist, was wahnsinnig schön ist, das weiterzugeben.
Max
Sind die geblieben.
Michael Streiner
Ja interessanterweise wirklich. Dadurch habe ich unseren Verein ein wenig auf die aufgefrischt und ein bisschen junges Blut dazu gebracht und bin jetzt auch nicht mehr der jüngste im Verein.
Vorher war ich mit 30 der Jüngste, und das ist eigentlich schon Ich würde sagen bezeichnend Es gibt durchaus für eine, da ist es, dass der jüngste nicht 30, sondern noch älter,
aber wir sind eigentlich ein Verein, der relativ jung ist, noch noch nicht so viele Jahre existiert, aber trotzdem hat einfach seit vielen Jahren keinen jungen Zuwachs bekommen.
Max
Ich kennen bisschen Frust von Leuten, die, so sich sehr viel Mühe mit Ich nenn es mal groß Ausbildung,
der nicht Ausbildungslager ist jetzt geh ich mal in der Höhle, die ich von der ich weiß, dass deine Idee zu schwer für dich ist, und dann nehmen wir uns Zeit und die Art von Ausbildung, und Sie sagen Ich hab das mit so vielen Leuten gemacht und kaum einer ist geblieben,
und resigniert sind,
mich jetzt von mehreren gehört, aber du bist ja noch jung.
Michael Streiner
Ich denke, ich denk bei Bei der Ausbildung geht es viel um, um Persönliches, also viel mehr als um die Technik, Das heißt, es geht darum, eine Gemeinschaft zu haben, Leute zu haben, wo ich Lust haben, was mit ihnen zu unternehmen.
Eine Gruppe, die sich, wo ich mich wohlfühle und durch Bock habe, merke hell jederzeit, wenn ich irgend wieder was machen will und ich möchte mich gerade bewegen oder möchte in den Abenteuer erleben, mit den mache ich das gerne,
was jetzt genau das Abenteuer ist und wie extrem oder sonst was, das darf natürlich durchaus variieren, weil nicht jeder ist da gleich,
dass sich da durchaus auch eine leichtere Tour machen darf und das ist jetzt nicht aberkannt wird und das sich durchaus auch jemanden finden, mit dem ich eine krasse Tour machen kann, der da mithalten kann.
Ich denke, diese Spanne ist wichtig, aber viel wichtiger ist, dass ich mich wirklich mit den Leuten verstehe und das ist der Punkt.
Der wird meistens bei diesem Training so Ich mach Training mit fünf Leuten, und ich sehe ich einmal, die kommen zu diesem Training hin, dann machen wir das.
War dann wir, dieses Programm durch, dann sind die jetzt ausgebildet wissen, wie es funktioniert, aber haben natürlich keinen Bock, mit mir das weiter zu machen, weil es so gut hat sich das jetzt nicht angeführt,
also vielmehr dieses cool, das macht Spaß, muss der Anfang sein, alles andere ist ja natürlich.
Es fehlt das Gemeinschaftsgefühl.
Max
Zu sagen Höhlen Forschung ist der Kern, das Gemeinschaftsgefühl.
Michael Streiner
So wie ich es betreffe, auf jeden Fall. Ich würde nicht sagen, dass es für jeden unbedingt zu sein muss, aber ich glaube, wir sind soziale Wesen als Menschen, und wir möchten uns gerne in einem Raum aufhalten oder in einem Umfeld,
indem wir uns wohlfühlen mit Menschen, mit denen wir uns wohlfühlen, und mit den den müssen wir auch vertrauen.
Bei so einem Sport geht es wirklich darum, als Gruppe sich zu bewegen und sicher zu sein als Gruppe.
Und wenn man sich jetzt die Höhlen Unfälle anschaut, die wenigen, die unter Forschern auch mal passieren, dann ist es ja wirklich Banken meistens gut, oder Es geht eigentlich dann immer gut, wenn jemand dabei ist, und wenn ich alleine ist das macht mir auch nicht allein,
Wenn ich mich den ganzen Tag mit jemandem irgendwo in eine psychisch und körperlich anstrengende Situation begegnet, dann möchte ich mich noch mit dem Wohlfühlen.
Max
Sehr interessanten Punkt zu ruhig. Was treibt die Leute zur Höhlen Forschung?
Aber du hast unter Tagen soziales Erlebnis, was du so nicht hast,
wovon in den Berg Leute zum Beispiel auch schwärmen beim Drumherum, auch weil sie sich immer wieder aufraffen muss anstrengend nachher hast du irgendwie in halben Tag, muss den ganzen Kram sauber machen und so also,
wenn ich jetzt nicht komme, dann irgendwie kriegen die die Gruppe nicht voll das.
Michael Streiner
Total mal sehr abhängig, so mein Gefühl auf jeden Fall.
Ich denke, ich kenne ein bisschen aus der Idee, ich bin ja Kieler, und da gibt es durchaus einige Nats, würde ich sagen,
und je stärker man in einem Thema drin ist und jene würdiger Mann sich sozusagen damit auseinandersetzt, desto höher wird der Anspruch häufig an die Gruppe Was die ähnlich neidig drauf sein müssen, damit ich mich mit denen verstehe,
es wird exklusiver, manchmal der Kreis und neue Leute dahin zuzulassen oder oder dazu zu nehmen, die jetzt einfach erst mal keine Ahnung davon haben,
ist manchmal dann nicht mehr für jeden so einfach.
Das heißt dieses Wie motiviere ich da eigentlich jemanden, dass er auch ein Interesse dafür hat, Und wie sehr kann ich ihn akzeptieren, dass es nicht so krass hat wie ich und trotzdem eine gute Zeit mit ihm haben?
Ich glaube, diese Diskrepanz dazwischen, das ist das, was es schwierig macht, neue Leute dazu zu lassen.
Das ist, wo wir, glaube ich, ein wenig sympathischer werden müssen und verstehen. Unsere Sicht der, wie wir das machen, ist nicht die einzige.
Wenn wir das als Gruppe machen wollen, müssen wir uns dann manchmal auch zurücknehmen, weil wir brauchen die anderen Leute, wir können es nicht alleine.
Max
Das ist ein sehr interessanter Punkt, ich komme auch aus der Ecke und die,
Vereins Seiten erinnern mich sehr auch an, wie die Kommunikation des Chaos Computer Clubs in den 90 ern war,
Wir treffen uns donnerstags um Sohn zu vier Uhr vor dem T Shirt laden, keine E Mail Adresse, keine Telefonnummer, kein gar nichts und dann ist da auch keiner und der hat das gleiche problem wie die Dachverbände.
Auch dass viele sagen hält ist das Vereins malerei, da muss ich nicht mitmachen, die machen gar nicht die coolen Sachen.
Gleichzeitig ist es oft so eine sehr hermetische Gruppe, also sowohl der Chaos Computer Club als auch die Höhlen Vereine sind hätten schönes Biotop für Bekloppte auch die Computer leute nur den Vorteil die können auch zur Not alleine.
Also bei Software kommst du auch wenn du mit gar keinem redest recht weit Höhlen Forschung alleine da kommt nicht viel bei rum. Kennst du die KEF Siegers.
Michael Streiner
Ja, das war anfangs auch einer der ersten Vereinen, wo ich wirklich Information über Höhlen online gefunden habe, ich hatte so ein bisschen das Gefühl, die haben gegen, gegen das vorherrschende, wie macht man das eigentlich?
Verstoßen und einfach Daten, die sie halt erhoben haben, online gestellt, überholen, auch wenn das alle anderen nicht wollten oder nicht gerne gesehen haben,
aber dennoch war das wirklich eine Seite, die mir damals im Internet wirklich eine Möglichkeit gegeben hat herauszufinden wo kann ich eigentlich damit anfangen?
Klar, wenn ich jemand er vorsichtig an die Sache herangeht und nicht jeder macht das so Ich habe relativ relativ naturverbunden und passt sehr gerne auf.
Aber trotzdem ansonsten In vielen Vereinen war das gut gehütetes Geheimnis, wo die Höhlen sind, und man musste sich erst beweisen, dass man das überhaupt erfahren durfte.
Und davor? Den Mitgliedsbeitrag bezahlen Selbst der Beitrag der Zahlen gibt jetzt automatisch erstmal keine Berechtigung,
weil dafür muss man sich ja danach nach dem Beitrag dann auch noch eben das erarbeiten, dass man das dann darf, und vorher ganz den schleppen,
und ich glaube, diese elitäre Einstellung wir können neue Mitglieder sozusagen als Zugtiere Zug, Esel erstmal einsetzen,
weil die sind ja alle interessiert und kommen ja, weil sie was von uns wollen.
Ich glaube das ändert sich mit der Gesellschaft, muss sich einfach ändern,
weil so viele motivierte Schlamm, schaufler und material träger diesen,
ja dieses widerfahren gesagt dass dieses Heldentum das fällt einfach so ein bisschen weg und so funktioniert einfach das in ganz vielen anderen bereichen nicht mehr.
Max
Ist schon spannend, dass diese Seite käfig de eigentlich die größte Informationsquelle über Höhlen ist im deutschsprachigen Internet und überhaupt nichts mit der organisierten Höhlen Forschung zu tun hat,
ist die Frage, ob die Vereine darauf stolz sein können oder vielleicht nicht.
Michael Streiner
Ich denke wenn man ins ausland schaut auch wieder kann man da ganz schöne ähnlichkeiten finden, in slowenien zum beispiel und in italien gibt es öffentliche hüllen kataster.
Da finde ich wirklich über 60 pläne jeder höhle mit koordinaten mit der information ist die zugeschlossen oder ist sie offen?
Wann wurde sie entdeckt, von wem wurde es entdeckt, wie groß ist sie, wie lang ist sie? Wie tief ist sie?
Und eben keine detaillierten Plan ok aber zumindest einen groben planen schematischen das finde ich alles online, dort gibt es eine karte.
Da finde ich punkte von jeder höhle im land und das ist der Wahnsinn, weil klar, dann finde ich raus ich brauch da gar nicht hingehen die ist zugeschlossen, aber ich weiß genau welcher verein ist dafür zuständig, also wenn ich da hin will wen kontaktiert ich denn eigentlich?
In österreich ist es auch existentes nennt sich schwierigster das ist allen Vereinen grundsätzlich zugänglich ist es leider auch so ein bisschen.
Wir wollen Menschen deswegen nicht immer so einfach da Zugang zu kriegen,
aber wenn man dort diesen Zugang einmal bekommen hat, dann sieht man wirklich grob fürs ganze Land, wo es in alle Höhlen, welche Koordinaten wie es der Forschungs zustand ist es eine Wasser Höhle, wie lang, wie tief und so weiter.
Und wenn ich in diesem Gebiet dann eingetragen bin als dort forschen der Verein, dann bekomme ich sogar alle. Diese Informationen kann sie bearbeiten. Also der Teil Pläne Fotos, Touren, Berichte und so weiter. Alles in einem Tool organisiert und alles online auf dem Smartphone zugänglich.
Das ist in Deutschland null.
Max
Versuchen das in NRW einzuführen. Es gibt auch schon Beschluss, also der Geologische Dienst NRW.
Es gibt ja nicht in jedem Bundesland ein wir haben einen, der hat sogar die Benno Wolf Preis mal gekriegt,
der hat sozusagen das Geld dafür locker gemacht und die Ressourcen, Aber ich glaube, das Projekt läuft jetzt seit vier,
fünf Jahren ist alles ganz bitter und obendrein Einige Teil oder einige Vereine in NRW wollen nicht mitmachen.
Brauchen wir noch 20 Jahre?
Michael Streiner
In österreich habe ich das so mitbekommen, das war ganz ganz spannend.
Die übersicht daten meistens irgendwo in einem übersichtskarte asta, sodass so fürs ganze land angelegt die der teil pläne und so weiter. Selbst wenn die vereine da nicht mitmachen wollen die müssen erst mal nicht drin sein.
Allein dass man sieht dass der höhlen sind allein das man weiß welcher verein hat in der überhaupt diese daten erhoben?
Gibt mir die möglichkeit dort bei den anzufragen und sich da zu engagieren und dort habe ich jetzt jemand kennengelernt aus österreich zum beispiel. Der ist dann einfach zu dem verein deshalb beigetreten und hat sich bewiesen indem man neue höhlen entdeckt hat.
Neue vermessen hat auch kataster leichen, wo einfach nur der punkt da war aber kein plan,
pläne für gezeichnet hat, die eingereicht beim kataster ward, um sich dort quasi ein gewisses standing zu verschaffen, dass er auch zugang zu den anderen daten bekommen,
und ich denke das gibt erst überhaupt erst die möglichkeit dafür.
Also wenn ich diese übersicht habe, dann kann ich wissen wo kann ich mich eigentlich engagieren? Wo ist eigentlich der fleck oder willst du eigentlich die möglichkeiten vielleicht die der Teil daten auch zu bekommen.
Max
Ja, natürlich muss die Vereine dann auch gestehen, wo sie mal keine guten Detail Daten haben, das fällt manchmal auch schwer.
Michael Streiner
Leider leider. Es ist natürlich so eine so eine Sache auch mit mit Webseiten zum Beispiel stellen,
in welchem Grad der Perfektion muss etwas sein, um gut genug zu sein, dass es andere sehen dürfen?
Max
Und wie kann ich zu meinen Schwächen stehen, also zu sagen ja, die haben wir im Kataster, aber ehrlich gesagt hat die keiner von uns je gesehen ha ha, so kannst du das angehen, oder ja, das ist geheim, da welche drüber reden,
einfach das auch mal zugeben und das Feld manchen Höhlenforscher auch schwer.
Michael Streiner
Ich denke es ist wie mit vielen sachen wenn es eine stelle gibt, wo das standardmäßig rhein fließt und das ist eh standardmäßig von allen alle fehler sind sozusagen ok und sichtbar,
es ist leichter auch zu sagen ok, ich reiche etwas ein was ist noch nicht perfekt ist und versuche das dann halt zu verbessern und schreibe rein.
Das ist übrigens der jetzige zustand das ist wirken pro größter ist noch nicht alles abgeschlossen, aber immerhin tue ich das was ich mache schon mal reinstellen damit andere sehen.
Da ist was passiert macht jemand was.
Max
Ich glaube, das kann Software Leute viel besser, weil die wissen, ist es in nur Version eins und wenn schon allein, wenn er der im Kopfende buchveröffentlichung hast.
Michael Streiner
Ja
Max
Dann die Höhle noch dieses Stück zu Ende vermessen, bevor ich den Tusche Plan zeichnen, weil sonst und so weiter. Und dann die Druckplatten machen.
Michael Streiner
Ich kann es nicht mehr ändern, ich kann's nicht mehr ändern das was uns fehlt an mentalität dass wir uns zugestehen müssen.
Wir sind nicht mehr in diesem zeitalter, wo die merkblätter sozusagen gedruckt sind und dann raus in ich glaube in einigen porters vorerst auch schon aufgenommen, dass dieses drucken und wirklich abheften natürlich auch ein wichtiger prozess ist,
aber da gibt es noch eine Stufe vorher das ich auch sicherstellen dass diese Daten auf dem Weg dorthin schon mal in eine öffentliche Datenbank kommen,
wo ich nicht mehr der einzige verantwortliche dafür bin diesen naja ich habs angefangen, habe zehn jahre lang gearbeitet aber es ist immer noch nicht perfekt zum drucken.
Ich habe zehn Jahre daran gearbeitet, natürlich doch auch nicht verlieren und es ist doch wichtig, dass andere das sehen können, als sie es einmal aufgreifen.
Max
Und der Druck ist halt auch nicht das Endprodukt, sondern nur ein Zwischenstand zum Druck.
Zeitpunkt der sollte schon einigermaßen werd ich sein, aber es darf nicht so, als müsste man jetzt aufhören zu forschen, wenn man über die Höhle was gedruckt hat, das muss man sich auch immer klar machen, der ist eigentlich schon, wie die Tageszeitung veraltet sind als beim Leser ist.
Michael Streiner
Projekt. Und das ist okay. Vollkommen okay, ich erinnere mich an einen ganz coolen Zeitpunkt, wo ich den Druck von 19, 74 hat mir weitergeholfen,
nämlich als ich in der Stein Mammut Höhle zu Weihnachten war das vor zwei Jahren oder Neujahr sind wir in eine Engstelle eingestiegen,
auf dem Höhlen Plan von 75 und einfachen und Fragezeichen zu eng Stelle und ich Für mich war das nicht zu eng, ich bin einfach durch und dachte, das passt schon schon mal,
und dann ging es da wirklich weiter, und es war ein großer Teil Und werden das im Laufe der nächsten des nächsten Jahres, wenn wir das dann alles vermessen,
und dort weiter geforscht und sind an eine Stelle gekommen, wo 24., 12., 74 in der Wand stand, da wusste ich Okay, da muss schon jemand gewesen sein. Vermessung Skunk war aber keiner zu finden.
Wir waren einfach damals, die haben irgendwohin gemessen, haben aber keinen Punkt gemacht, wo es dann war, wo dieser Punkt, die Vermessung skunk waren auch keine Nummer hingeschrieben.
Das heißt, ich wusste nur welches Datum, sonst keine Informationen. Dann haben wir online einfach auf Google eingegeben.
Das Mammut Kühle 24., 12. oder Weihnachten 75.
Wir haben PDF gefunden, wo jemand diese Daten gescannt hatte und dieser Text ist eben der ist erkennbar, man kann den google und den text im pdf, weil er kann per texterkennung einfach einfach erkannt werden ist er kein problem.
Und dann haben wir wirklich den bericht gefunden, wo wir nachvollziehen konnten in welchem Teil der höhle waren die, wie kommt man dorthin und auf welchem weg?
Können wir jetzt quasi den ringschluss machen, dass wir an diesem teil den wir entdeckt haben, anschließen können und die Vermessungen zusammenführen ohne dieses pdf was die damals geschrieben haben und halt einfach in wir waren jetzt schon so lange dort und dort und das und das gemacht,
und diese daten hätten wir keine chance gehabt das zu finden. So einfach.
Max
Wenn es nicht online gewesen wenn das jetzt auch nicht gefunden das pdf.
Michael Streiner
Ja genau.
Max
Da haben wir auch noch.
Michael Streiner
Im abend wir kamen raus, habens in google eingegeben, haben es gefunden und wussten wo gehen wir am nächsten tag hin?
Werden jetzt auch im archiv gehen können und monate später nach archiv arbeit vielleicht dann weil das sind können irgendwo in einem irgendeine videothek wo man gerade wegen corona nicht rein darf.
Max
Da
Haben wir auch noch durchaus ein thema ich habe diese anti berg ausgaben eins bis 76 auf dem rechner liegen,
aber da sind zum teil auch noch bedenken und sei es mit was für ein peinlichen unsinn ich 980 geschrieben habe na aber eines tages werden die auch online sein stück für stück jetzt mal hin bewegen.
Michael Streiner
Man muss es ja selber nicht lesen, würde ich sagen.
Max
Das ist ein hervorragender,
ja gut.
Michael Streiner
Einfach schreiben, schreiben, veröffentlichen und es kann jemand auf einen zurückkam machen sagen habe ich damals geschrieben, sofort korrigiert, doch wenn du möchtest.
Max
Ich war jung und brauchte das geld, die die tantiemen der autor und honorar,
gut, dann danke ich dir nochmal ich finde ein tolles projekt also auch tatsächlich zu sagen das nicht die einzige nicht ganz vereinsmeier rige Seite im internet die kräftiger sind, sondern ein anlaufpunkt gibt er auch visuell sehr schönes,
für leute die sich informieren wollen,
dann sag ich Glück auf.
Michael Streiner
Danke schön Klick auf.
Max
Wie stellen wir uns als Höhlenforscher nach außen? Da also jetzt nicht in Richtung einer Staunen Journalisten und Fernseh öffentlichkeit ich meine gegenüber Leuten die auch mal in die Höhle wollen gegenüber Leuten, die wie wir sind und doch anders,
die einfach mal mitkommen wollen, die oft viel jünger als wir sind, die das Abenteuer suchen, die sich einmal in einer anderen Welt erfahren wollen,
die vielleicht Vereinsmeierei ganz gruselig finden, aber auch Leute, die uns vielleicht eines Tages als Kataster Führer, Experten, Schlüssel Hüter und generell Groß Höhlenforscher ersetzen könnten.
Wenn ich mir die Höhlen Forschung im Internet anschaue, habe ich den Eindruck, dass für solche Leute nicht wirklich wollen.
Wir bleiben lieber in unserer schlammigen Comfort Zone und lassen uns bestaunen.
Konkrete sachdienliche Informationen gibt es kaum, im Internet Höhlen Schutz ist er immer eine beliebte Ausrede.
Es scheint sogar immer noch Vereine zu geben vor Neulinge sich erstmal mit unbeliebten einsetzen in irgendwelchen Kack Löchern hocharbeiten müssen, bevor sie in eine gute Höhle mit dürfen. Ich halte das für hoch bedenklich.
Ich habe immer mal wieder den Eindruck, der Höhlenforscher an sich müsste auf die Rote Liste vom Aussterben bedroht.
Zuviel Revierverhalten, zu wenig bald. Ich habe mich diesmal deswegen mit Michael Steiner virtuell zusammengesetzt, um über das von ihm initiierte Projekt Höhlen forschung org zu reden.
Auch zu Gast sind Datenschutzbehörden, Außenwirkung, Vereinsleben, Neulinge, ausländische Attitüden, das besondere Gemeinschaftsgefühl unter Tage und nicht zuletzt die Frage, warum auf höhlen forschung org Deutschland ein weißer Fleck ist.
Dann heiße ich Michael Streiter willkommen. Hallo, vielleicht kannst du erst mal erklären wie bist du denn in den Zaubertrank der Höhlen gefallen?
Michael Streiner
Das war, da war ich 11 Jahre alt und hat meine erste Tour gemacht mit einer kirchlichen Organisationen, die das für Kinder angeboten hat und,
neben einer Klettertour auch eine Hüllen Tour angeboten hat in der Fränkischen Schweiz.
Ich komme aus der Gegend um Würzburg herum, das heißt dort geht es nicht wirklich viele Höhlen, aber so bin ich zum ersten Mal in die schönen Steinen Hülle gekommen und in die Bismarck mir bis mein Gott, was zuerst genau,
ich habe damals schon Blut geleckt und fand das total genial und versucht, den hohen Führer zu bestechen mit Gummibärchen und Schokolade.
Dass er mich in den Angst schuf hinein lässt, was er dann leider nicht machen konnte, weil er hatte einfach eine zu große Gruppe, musste ich dann leider mit der Gruppe gehen.
Und dann hatte ich lange großes Interesse, aber auch mit meinem Lehrer als mit der ganzen Klasse sind wir von der Waldorfschule Würzburg aus auch, fühlen Touren gegangen,
haben das so ja, würde ich sagen semiprofessionellen Fach hatten Seil gelegt, dass die Schüler sich festhalten können,
und es war sechste, achte Klasse oder so was waren wir auch in der Fränkischen und es hat mich alles total motiviert, aber ich wusste nicht, wo ich richtig anschließen soll und wie ich da jetzt mehr von bekommen kann, außer dass ich das Buch irgendwo,
bis ich, dann zufällig auch über den Lehrer, mal in eine Gruppe hineingekommen, wenn die ja aber auch einer dabei war, der in österreich forschen war und in einem Verein war,
und dann habe ich gleich gesagt cool hat sie total spannend an kann ich mal mitkommen.
So bin ich dann irgendwie in die Vereins, denen würde ich mal hinein sagen hineingeschlittert,
und die haben wir dann auch ganz schnell sehr viel zugetraut, also ich durfte dann dort ich glaube, meine zweiten Tour habe ich Neuland ein gebohrt und mich irgendwo eine Wand hoch geschlossen hat in den österreichischen Alpen.
Bei meiner ersten Tour bin ich halt noch mitgegangen, haben sie es mir gezeigt, es war einfach ein schneller Einstieg,
kurze Zeit später, ich glaube 12 Jahre später, wenn ich mal nach österreich gezogen aufgrund einer Partnerin,
und hab dort Leute kennengelernt, auch wieder einen Verein gesucht, nachdem ich jetzt wusste, wie funktioniert ist wie finde ich da irgendwie Anschluss und die haben mich dann zuhören, Rettung gebracht und haben gesagt bei uns ist das relativ normal.
In österreich sind eigentlich meisten aktiven höhlenforscher irgendwie oder viele davon bei der rettung angeschlossen.
Wir haben der eigene rettungsorganisationen kannst ja mitkommen wenn du lust hast wir machen eine übung ich dachte nur mit dem helikopter nicht mitfliegen, wenn ich nicht mich zu rettungsorganisationen anmelde als zumindest anwärter versicherungstechnisch.
Max
Gelaufen.
Michael Streiner
Ja ich hätte laufen müssen genau aber dann habe ich gesagt dann werde ich lieber anwärter und kein helikopter fliegen.
Ja und so wenn ich dann irgendwie in die österreichische len rettung reingekommen und bin nach im einzigen deutschen vor allem der in österreich forscht der fund e v freunde der unterwelt dachstein.
Es gibt noch einige andere die nicht also die auch in österreich forschen, aber eben nicht im vhs im österreichischen höhen verband untergliedert sind, sondern beim deutschen verband dabei sind. Nur dann dort forschen.
Genauso bin ich irgendwie reingerutscht über die jahre würde ich sagen.
Max
Hier aus Sicht des Westens von euch aus gesehen sind für wahrscheinlich in NRW im norden wir sehen uns hier in der mitte aber halb definitiv im westen ist das mit der alpinen Höhen verschieben?
Mein Verein Arbeitskreis guter Teil Höhle hat irgendwo in den 80 ern auch in österreich ein Forschungsgebiet zugeteilt bekommen, der Nationalpark seit Jahren flaches Tal, das ist das Richtige für uns.
Als sie zum ersten Mal der standen. Das war eine ganz andere Vorstellung, was wir uns unseren flachen Tal furcht, also 1000 Meter zu stieg als das mit der Höhenunterschied von der Hütte,
ziemlich Yamaha Wir sind halt auf andere Sachen trainiert Enge und Schlamm.
Michael Streiner
Das sich einen gewissen Unterschied auch zwischen der deutschen Höhlen Forschung und der den Großteil der restlichen höhen forschung würde ich sagen, wobei jetzt in Slowenien und Italien zum beispiel sagt ziemlich flach ist,
vergleichsweise aber dafür die Unterwelt riesig groß und total anderes wieder,
als österreich schweiz und auch norditalien sind sehr hoch in den bergen häufig gelegen und einfach super viele höhlen unbekannt und in der fränkischen Schweiz streitet man sich um jedes Loch,
weil es gibt einfach nicht so viele und wie ja, ist der Eingang, irgendwie muss respektiert werden, weil die Leute fallen beim anderen vielleicht drüber.
Max
Und ich hab das am anfang auch ja und die österreicher haben nichts dagegen, dass wir erforschen die haben mehr Höhlen als höhlenforscher, die sind ganz zufrieden damit wenn sich jemand drum kümmert, also die ganzen Sachen ist halt auch was anderes als mal eben samstags vor der Höhle parken, rein krabbeln.
Michael Streiner
Ja, wobei unsere Hütte ist wirklich, ich glaube 100 Meter von der nächsten Höhle entfernt,
und wir haben in dem Gebiet um unsere Hütte herum das jetzt nicht so das mega ich würde zeigen, nicht das nicht das Mekka für Hüllen ist, aber wir haben trotzdem 600 Höhlen in unserem Kataster Gebiet, wo wir es so unterwegs sind,
und wir interessieren sich jetzt ein paar andere Vereine dafür, die halt sagen Macht es euch was aus, wenn wir dort mal dazu kommen und in dem Bereich einfach mal nach neuen Höhen gucken.
Und es gibt so viel aufzuarbeiten so viel Arbeit, allein die Eingänge alle zu vermessen, die mal irgendwann gefunden wurden und zu schauen wo gehen wir eigentlich weiter?
Ist inzwischen vielleicht das eis um drin geschmolzen oder so was?
Das ist einfach so viel Arbeit, das schafft ein Verein gar nicht, da freut man sich über jede Hilfe.
Max
Gut, wenn Mans ja eigentlich verabredet. Ich habe deine Seite höhlen forschung org gefunden und alle paar Jahre guck ich mir mal alles zum Thema Höhle im Internet an Sie ist relativ neu und war mehr als ganz besonders aufgefallen.
Schreibst darauf, dass er sie zum internationalen Jahr für Höhlen und Kast aufgesetzt hättest kannst das Projekt vorstellen.
Michael Streiner
Gerne. Das ist im Prinzip aus der Idee, dass dieses internationale Jahr von Müller und Karst ist der 2020 ausgerufen worden.
Als nächstes Jahr machen wir das liebe Höhen Vereine Höhen, Verbände bitte informiert Mitglieder,
überlegt euch Ideen, Projekte wie ihr das in eurem Land etwas Problem publik machen könnte, Leute dafür informieren können und so weiter.
Also die Idee war natürlich vor Corona geboren, dachte man noch viel mehr an persönliche Treffen an Events, an den Höhlen, anschau, Höhlen und so weiter.
Und ja, im Laufe 2020. Als das beim v a.
Also für einen Verband österreichischer Höhlenforscher zusammengekommen ist und wir uns darüber unterhalten haben, war irgendwie klar das mit den Schaufeln können wir planten,
aber inwieweit sich das umsetzen lässt, müssen wir halt angucken, weil je nach Benjamin Verlauf nicht ganz so wie sie umzusetzen.
Und natürlich ist auch so ein bisschen die Idee dahinter gewesen.
Wir wollen der nicht existierenden Höhlenforscher ansprechen, wir wollen ja eigentlich Leute, die jetzt noch nicht so viel Kontakt dazu haben oder Interesse haben.
Einbinden in Forschung anstatt in dieses Ich gehe mal in eine Schau Höhle habe eigentlich nicht wirklich ein Anschluss dazu da, weil der ideensammlung relativ wenig enthalten.
Von dich, also habe ich den vorschlag gemacht ich habe mal im internet gesucht, ich habe relativ wenig gefunden zum thema,
wie komme ich ja eigentlich dazu wenn ich neuling bin und macht es nicht sinn Sonderseite zu machen, wo man auch wenn man tolle Inhalte hat, vielleicht die leicht zugänglich, vor allem multimedial,
an interessierte weitergeben kann,
oder wenn jetzt jemand mich fragte was ist denn eigentlich ein forschung? Und habe ich noch nie von gehört?
Gibt es da noch mehr außer schau höhlen das man dem einfach einen link geben kann und sagen kann herr schau doch mal hier nach und diese art sozusagen gott zu stellen jetzt nicht kommerziell interessiert ist,
auch nicht an einen verein gebunden ist, sondern versucht generell so wissen überblick zu schaffen,
die wollte ich einfach ja irgendwie erstellen und hat dann nach mit streitern gesucht eigenen vor allem leute rekrutiert, die müssen mitgeschrieben haben.
Auch im verband der österreicher nachgefragt und auch die haben unterstützt ich sehe das nicht wirklich als meine seite ich sehe es nur als ich habs gestartet.
Ich versuchte wirklich alle mit an bord zu holen, die lust haben und interesse haben,
und es als Gemeinschaftsprojekt von Höhlen, Forschern für Interessierte, neue Höhlenforscher sozusagen oder zukünftige Generation der Höhlenforscher zu machen.
Also ist es nicht Es ist nicht ein Mann, ein Mann Schau, sondern idealerweise wirklich eine Kollaboration.
Max
Das wenn man guckt, wie sich die Höhlen Forschung nach außen präsentiert, dann habe ich oft das Gefühl muss mal unfreundlich auszusagen.
Entweder sind sie zu doof oder sie wollen mit anderen Leuten nichts zu tun haben.
Beschreibt das ja ganz gut, dass du irgendwie höhle toll gefunden hat ist schon in der schule und einfach keinen anschluss gefunden hat.
Und wenn man als interessierte auf die seite des v die HK geht das ist eine seite für vor der ihk mitglieder also die es überhaupt nicht nach außen gerichtete ist so gar nichts hilfreiches war es zumindest so vor zehn jahren dieses wie mache ich denn jetzt mal los?
Also da wenn du dich für gleitschirmfliegen interessiert findest du wahrscheinlich ein dutzend seiten, die sagen gleitschirmfliegen geht so entweder gestern mal dahin oder dahin.
Also ich hatte nämlich auch die situation ist immer dachte. Ohne kommerziellen tour anbieter habe ich eigentlich keine chance irgendwie mal in der nette höhle zu kommen und kommerziellen tour an peter fand ich doof,
wie sich die höhen forschung nach außen präsentiert, zum beispiel die vor die hk nach richtig echt toll finde die sind ja an den höhlenforscher der vor allem auf Zettel Stift und lange Aufsätze steht.
Das Thema wie Burg denn mal ordentlich ein oder irgendwie geile neue Akku Bohrmaschine oder so, Die kommt da nicht, passt vielleicht auch in dieses Magazin nicht rein, aber all diese Themen gezeichnet, da ist der,
Verband österreichischer Höhlenforscher mit seinen Spielern, merkt Blättern deutlich weiter finde ich die sich so an den Kopf.
Keine konkreten Forschungsansatz vor Ort wenigstens bis hinrichten.
Michael Streiner
Selbst die Spieler um Merkblätter würde ich sagen Es sind eher ein eine Gruppe gerichtet, die sich die wirklich schon versuchen, einen Gesamtwerk an Informationen durchzuarbeiten in Eigenregie.
Ich bin jetzt jemand, ich mach so was schon mal gerne,
aber nicht, wenn ich noch gar keine Ahnung davon habe wenn ich es wirklich noch nie gemacht habe, dann schaue ich mir nicht an, wo finde ich das Komplett Werk an,
wie steige ich am Seil auf und sehe mich ab, wenn ich noch gar nicht sein habe, an dem ich das überhaupt machen kann und das noch nie gesehen hat?
Das heißt, dafür brauche ich schon eine gewisse Selbstsicherheit, dass sich das wirklich hin bekomme, wenn ich dann sowas lese, das umzusetzen, das heißt der Einstieg überhaupt mal ein Gefühl dafür zu bekommen,
also überhaupt mal in so eine Höhle hineinzukommen in einer Situation, in der eben nicht Lampen an sind, sondern ich irgendwie mich alleine da rein bewege,
das ist etwas, das muss erst mal vermittelt werden, und dazu brauche ich entweder sehr viel Mut, wie du sagst,
dass ich da überhaupt mal loslegen selber, oder ich habe jemanden, den ich irgendwie kennen lerne, über den ich dann den Anschluss bekommen.
Und ich denke das funktioniert in ich würde sagen 80 bis 90 % der Fälle so,
und 10 % der Leute gehen auf eigene Gefahr also gegen gehen einfach selber da rein,
und da ist natürlich das potenzial das die vielleicht was blödes machen mit einer fackel reingehen, weil man so mal in dem indiana jones film gesehen hat und dann alles voll rosen oder da drinnen lagerfeuer machen und sicher verstecken,
ist relativ groß, weil einfach,
das Verständnis vielleicht nicht ganz so da ist oder er aus dieser Film Welt kommt.
Und alle andere mediale Einwirkungen von Höhlen forschern gibt es möglich funktioniert, doch eher sehr gering sind.
Auf diese Gruppe von wird und in einigen anderen Ländern können wir uns das aber ganz gut abgucken, wie man das macht,
in England zum Beispiel, wo Uni Sport Höhlen Forschung angeboten wird oder in Frankreich, da läuft es auch ähnlich, da ist dieser sportliche Aspekt einfach sozusagen der Einstieg dazu.
Erstmal bin ich ja kein Forscher, wenn ich Junge los lege, ich habe da vielleicht noch nicht so viel Bezug dazu, aber dieser sportliche Ich kann mit meinem Körper eine andere Welt erfahren, fast weg,
mit dem legen die meisten doch erst mal los und dann später entwickelt sich das war ich würde es gern verstehen, was ich da eigentlich alles sehe und wie ist das eigentlich so alles zusammen gekommen?
Vor allem, wenn ich dann vielleicht nicht mehr nicht mehr ganz so für meine Hören ein bisschen abgestoßen habe, sozusagen jetzt mal den tiefsten und längsten Schacht irgendwie gemacht habe,
dann komme ich vielleicht eher auf die kleinen und feinen Dinge, möchte mich damit intellektuell beschäftigen.
Max
Als Krippe. Als Gruppe denke ich, brauchen wir auch alle Seiten und Varianten.
Es ist nunmal so, dass die leute die sich sehr gerne detailliert strafe graffiti angucken,
oft gar nicht in die tiefsten und längsten Schächte kommen und zumindest jemanden brauchen, der in die bronx haken wir schonmal rein macht,
und irgendwer muss auch einfach spaß daran haben leben kübel von a nach b den ganzen samstag zu schaffen,
und dann ist es eigentlich eine unverschämtheit, von dem zu verlangen, dass er in jedem leben kögel auch noch mit begeisterung guckt welches element tat dadrin ist?
Also ich denke wir brauchen auch tatsächlich dringend den sportlichen teil, der darf halt nicht die Höhle total als Sportgerät gebrauchen.
Michael Streiner
Korrekt. Ich denke diese diese Vielfalt zu schaffen, es ist ein wichtiger Aspekt, den wir einfach ja berücksichtigen müssen.
Ich muss sagen, ich hab zum Beispiel noch keinerlei Anfragen, komische Anfragen oder sowas mitbekommen, zumindest nicht von, nicht von Leuten, die in Hülle interessiert sind.
Das ist mir noch nicht untergekommen. Habe Leute von einer Uni kennengelernt, die,
sich da mal über den Verein auch und Leute, die sie kannten, in seinem Gebiet begeben haben und dann Höhlenforscher kennengelernt haben, gesagt haben Herr, wir haben,
ein Projekt auf Island, wir würden total gerne dort in seine Spalte hinunter und einen Hohlraum, den wir dort vermuten, finden und Ihnen vermessen.
Aber wir haben keine Ahnung, wie wir das machen, wir sind Geologen, wenn die uns dabei helfen, könnte uns da begleiten wir starten diese Expedition mit eurer Unterstützung,
und dann gehen wir dorthin und ihr helft uns darunter, so dass wir dort unser leider aufstellen können und diesen Raum vermessen können und damit eine These, die Landmassen abkippen, beweisen können.
Hoffentlich, und da fand ich es ganz spannend, diese Kombination zu sehen von Einerseits bin ich jetzt wissenschaftlich an diesem Teil angegangen, aber andererseits brauche ich in diesem sportlichen Aspekt um da überhaupt hinzukommen?
Solche anfragen sind auch schön. Das sind doch genau die sachen die man eigentlich möchte und genau diesen leuten möchte man doch eigentlich eine möglichkeit geben den eigenen verein zu finden,
und ich kenn es von meiner seite her wie du wie du sagst so ein verein hat dann meistens einen wir treffen uns jeden mittwoch um diese und diese zeit dort und dort,
wenn ich den verein gefunden habe man muss sich quasi das hingehen und schauen sind jetzt wirklich dort, mir ist es eben auch passiert, ich bin dort hingegangen, war hoch, motiviert war keiner,
dann stand ich da eben eine halbe Stunde rum und hab gewartet und es kam jemanden ist nichts passiert, es gab keine Kontaktadresse und nicht so, das hat sich niemand zurückgemeldet.
Andererseits kommt an eine Britin über meldet sich beim richtigen Verein die feinde reagiert und haben sie an mir an mich weitergeleiteten haben gemeint, Michael, du warst doch gerne so ein bisschen touren,
die war total begeistert, war halt für eine zeit lang in österreich und hat irgendwie anschluss gesucht und Leute die ein bisschen die umgebung zeigen einfach weil sie halt das land und die gesetze nicht kennt und nicht genau weiß welche Höhle darf ich dann wie ich überhaupt rein.
Max
Ist es ein österreich.
Michael Streiner
Unterschiedlich.
Max
Also nicht ganz einfach.
Michael Streiner
Einfacher als in Deutschland will ich sagen, aber nicht so einfach wie in Italien, als italien zum beispiel ist der Untergrund komplett öffentliches Land, das heißt jeder darf in jede kühle grundsätzlich hinein.
Das Abschließen von Höhlen ist eigentlich illegal.
In österreich ist es eher so zu naturschutz zwecken oder wenn sie auf privatem Land liegt dann ist der Zugang natürlich nicht so einfach oder naturschutz zwecke dürfen dürfen auch die Vereine,
in Absprache natürlich auch Höhen absperren.
Es gibt private Höhlen, es gibt führen, die geführt werden, die dann natürlich zugeschlossen, aber es gibt wahnsinnig viele Höhlen in den Alpen, die sind weder zugeschlossen noch auf privatem Land, da darf grundsätzlich jeder rein, da gibt es erstmal keine restriktive rung.
Aber der Zustieg ist natürlich je nach Hülle manchmal leichter manchmal schwerer.
Manche Höhlen haben so riesige Eingänge, die kann man nicht einfach zu mauern beziehungsweise. Meistens mit gittern versehen.
Das sind ja auch häufig Menschen seit seit anbeginn der zeit schon unterwegs.
Auch alle Tiere darin haben sich schon an die Präsenz von Menschen gewöhnt, weil es einfach ein Mann der Weg liegt und ein riesiges Loch ist.
Da gibt es auch in der Fränkischen Schweiz solche Beispiele von einem riesigen Höhlen Portal, wo man drin wahnsinnig gut Feuer machen kann,
man sieht auch, dass es dort seit Ewigkeiten gemacht wird und die Siebenschläfer dort, die sind es gewohnt und die paar Fledermäuse, die verstecken sich irgendwo in Ecken, wo es hält, nicht verqualmt werden oder gehen einfach in die nächste Hülle daneben, da hängt auch im Winter nicht viel drin,
die einfach zu kalt ist, da zieht es durch.
Es ist so ich würde sagen, es kommt wirklich darauf an.
Deswegen hilft Leute, lokale Leute kennen zu lernen wir sagen, worauf man achten soll, welche Hüllen den OK sind,
wo man vielleicht auch im Winter sogar Höhlen Forschung betreiben kann in den Alpen ein bisschen weiter oben gibt es keine Fledermäuse, er ist Fledermaus.
Probleme nicht existent haben wir in Deutschland jetzt, wo einfach in den meisten Höhlen einfach unter Schutz an von der Fledermäuse und Thema ist.
Max
Und also,
lokale Leute kennenlernen, die auf einen aufpassen, wenn man selber was mitbringt, also sich selber einbringt, das wir nicht genau was wir wollen.
Und ich würd sagen in den letzten zehn Jahren ist das ein bisschen besser geworden in der deutschen Höhen.
Forschungslandschaft aber deutlich langsamer, besser geworden, als der Rest der Welt mit Informationen besser geworden ist, also,
über jeden Klangschalen, Fachgeschäft und Angelverein, kann zu üblicherweise schneller und einfacher Informationen finden als über Höhlen und Höhlen Vereine.
Michael Streiner
Höhlen. Vereine haben nicht alle Hüllen, Vereine haben sich aus dem selben Grund gegründet und nicht alle wollen neue Mitglieder finden.
Interessanterweise es gibt Höhen, Vereine, die sind wirklich nur die haben wirklich einen Verein gegründet, um eine gewisse Legitimation zu haben, gesetzlich oder vor Behörden oder wo auch immer sie versuchen,
anerkannt zu werden.
Würde ich sagen wird man halt als Einzelpersonen weniger anerkannt, als wenn man sich in einer Gruppe organisiert, um das vereinnahmt auch mit Geldern ist es natürlich einfacher, das zu verwalten und so weiter.
Das heißt nicht jeder Verein ist zwangsläufig daran interessiert, neue Leute überhaupt zu bekommen,
und manche Gruppen bleiben da gerne für sich und sagen Okay, dann, wenn wir halt alle überaltert sind, dann löst sich der Verein einfach auf und es ist okay so, also ist mir untergekommen.
Deswegen, denke ich, muss man das durchaus auch auch erwähnen, dass nicht alle die gleichen Interessen haben, nicht jeder Verein sozusagen interessiert daran ist,
Es gibt natürlich viele Vereine, die sich wirklich aus dieser Idee heraus Ich möchte eine coole Gruppe haben, mit der ich was bewegen kann, mit der ich irgendwie.
Was schaffen kann.
Wie man Samen diese Idee heraus gründen und natürlich wenn die ersten älter werden, ist dann die Frage,
wie kriegen wir es eigentlich neue Leute dazu, die jetzt wirklich noch schleppen können und die auch Bock haben auf enge Schächte und irgendwie ich Krieg strecken oder sonst was oder auch mal einen Taucher dazu bekomme.
Das ist das ist einfach eine Schwierigkeit. Natürlich diese Vereine, ich denke für die da sprichst du schon richtig an, da gibt es keine Interessens,
da geht es nicht viel geld was dahintersteckt, was dann so eine Werbung oder 11 Aktion nach außen tragen.
Irgendwie publik, erleichtert.
Max
Nein, vielleicht hat es auch damit zu tun, was ich durchaus bemerken dass wir bei Presse Kontakten nachher selten glücklich sind,
also den Höhlenforscher der sagbar letzte Woche ich mit Journalisten gesprochen und das war so richtig solide, was ich jetzt hier lese, das war, was ich rüberbringen wollte Marc Vorkommen aber üblicherweise,
das fängt damit an, dass Journalismus glaube ich heutzutage immer mit Storytelling und Hugo Swatch und solchen Sachen funktioniert.
Es muss immer auf eine Person es immer.
Peter Müller sucht seit 30 Jahren mit seinen Helfern und hat hier 500 Kubikmeter bewegt mit seinen Helfern.
Aber es wird immer eine Person gekoppelt, was den Verein, wenn man Pech hat, auch Reibereien macht.
Aber so funktioniert halt Höhlen Forschung nicht, wir haben üblicherweise unsere Gurus und eifer Tierchen, die die Höhlen erschnüffeln können und,
die halt immer Samstag komm, lass uns mal aber die wissen oft selber sehr genau, dass sie alleine auch nicht weit kommen würden.
Nach außen hin wird es immer an diesen Leuten festgemacht.
Ja dann muss halt immer heißt es schwer zu erklären, aber was in den Medien kommt es doch das Dramatische und Besondere und das Große und es muss immer Millionen Jahre alt sein die Höhle.
Sonst ist es nicht interessant, man muss immer der erste Mensch sein, aber das.
Dann kommt immer das Wort Hobby Forscher.
Und das ist dunkel, es ist es bildet irgendwie was anderes ab, und ich glaube, dass diese Pressekontakte einen auch manchmal zum Teil auf seinem Anti Haltung bringen.
Michael Streiner
Aber auch Pressekontakte. Wenn man irgendwie über den Mond spricht oder sonst was das das kann so ein bisschen Motivation schaffen oder Interesse an, an irgendwas wie höhlen forschung, aber es hilft nicht wirklich den Anschluss und ich glaube, das können wir auch nicht der presse überlassen.
Bewerbt mal unsere höhlen vereine möglich sondern es ist wirklich nur wow da gibt es so eine welt,
das möchte ich auch mal, das möchte ich auch mal mehr anschauen oder cool und dann lernt man jemanden kennen eigentlich und sagt du bist einer von diesen höhlenforscher,
genial!
Wie mache ich das? Wenn ich jemanden kennen lerne irgendwo im park und die bekommen das irgendwie mit, dann bekomme ich diese ganzen fragen cool wie macht man sowas?
Wo gibts denn eigentlich höhlen?
Kann ich so was auch mal machen oder solche solche sachen und dann kann ich eigentlich nur sagen ja klar, hier ist meine nummer kontaktiert mich und dann bin ich quasi,
sozusagen dieser hierro für sie was ich ja auch nicht sein ja was ich auch nicht sein möchte ich möchte nicht die einzige person sein auf der welt, möchte nicht derjenige sein, der zeigt,
du aus Norddeutschland kommen nach österreich,
sondern idealerweise möchte ich doch in der Lage sein zu sagen ich kenn da jemanden in deiner Gegend oder schon mal dort, da gibt es einen Verein coole Leute, die machen dasselbe in einer Umgebung, mit denen kannst du dich wöchentlich treffen,
ihr könnt zusammen trainieren,
die zeigen dir, wie das funktioniert.
Vielleicht kommst du irgendwann mal nach österreich, dann können wir gerne tour zusammen machen.
Total spannend also einfach zu sagen da gibt es eine community, die ist ja breit verteilt auf der ganzen welt, muss ja nicht jetzt irgendwie immer nach in ein anderes Land fahren oder fliegen um das zu machen, das gibt es auch zu Hause.
Max
Eine Webseite mit einer Karte, die Höhlen vereine draußen eine geile Idee, Hast das schon mal drüber nachgedacht?
Michael Streiner
Genau so ähnlich kann diese Idee habe ich dann auch die Webseite aufgebaut hab das versucht ja so mit diesem ganz einfachen Fragen Wieso macht man, so war es also, was ist so das Interessante an Höhlen,
von der Motivation Seite sozusagen rüber bis zur zur Umsetzung Seite also wie lege ich los?
Wie funktioniert das, wie finde ich Anschluss, wo sind die Vereine und so weiter? Oder dass man überhaupt für eine vielleicht nehmen sollte, aber es natürlich auch alleine machen kann.
Kann das Wasser meine Idee, dass ich das strukturieren auf.
Ich habe auch versucht, natürlich international das ganze im deutschsprachigen Raum, also mit den Schweizern und in deutschen, und den Österreichern zusammenzuschließen, dass man überall wo man diese Sprache spricht, sozusagen,
Anschluss an höhlen forschung finden kann woche man man in diesem Bereich wohnt.
Max
Finde ich eine tolle Idee und gute Sache und hat uns bitterlich gefehlt. Mich wundert auch ein bisschen, dass die Domain noch frei war.
Michael Streiner
Die war nicht frei.
Die,
gehört einem einem Kollegen von mir aus dem verein hat er sich mal irgendwann geschnappt als sie frei wurde von einem anderen österreichischen verein,
hat sie dann halt einfach erst mal auf unsere seite verlinkt gehabt oder einfach ein bisschen hat herum gewartet bis sie dann irgendwann mal verwendung findet,
dann hat sich gemeint, aber ich hätte gerne domain wer hat eigentlich eine und könnte da vielleicht was zur verfügung stellen der hier die hätte ich könnte man verwenden,
die gerichte käse zum beispiel ist leider schon vergeben.
Trinken wurde es Höhlen forschung nicht at oder de ums nicht an ein Land zu finden.
Max
Sehr schön. Also den übernationalen Ansatz übrigens höhlen forschung org mit öl ist noch frei.
Michael Streiner
Das müsste ich mir auch mal registrieren.
Max
Ja,
in Deutschland sieht die Karte aber ziemlich mau aus.
Michael Streiner
Ich ja, das war ein bisschen eine staats schwierigkeit, würde ich sagen und wird es hoffentlich nicht allzu lange bleiben.
Ich habe als als staat erstmal die öffentlichen daten aller vereine genommen, es gibt ein Vereinsregister wo alle vereine drin aufgelistet sein müssen, mit ihren öffentlichen Kontakt adressen und so weiter.
Und ich habe einfach erst mal diese daten genommen also vereinsname für eins adresse und habe die auch von den verband seiten das sind ja noch mal zusammengefasst, dass man nicht ins register schauen muss habe ich die jetzt kopiert.
Eine karte anhand dieser Adresse einfach gepackt und die schweizer hatten, dass sie nach einer karte da war das einfach habe ich ich verlinke einfach auf den ihre karte sozusagen,
aktivitäten ich hab sie auch gefragt und habe jeden verband danach die information geschickt ich würd das gerne machen, ich hab das jetzt mal hier zusammen eingebunden durch das an sagt mir bitte ob das passt oder nicht.
Die schweizer waren das sofort cool. Ja klar hier genauso über uns kein thema kannst du gerne machen.
Die österreicher hatten das sogar mit texten gefüttert und haben gemeint wir wollen ja auch Flyer auslegen. Bei allen Schau höhlen über alle unsere hohen Vereine also die haben so eine übersichtskarte wo sind die schau höhlen verteilt im land?
Da wollten sie so eine übersichtskarte noch als flyer daneben legen.
Hier sind übrigens auch unsere vereine verteilt, also falls du mehr interesse hast nach einer schau höhle ganz lich bei denen melden da ist von der kurze zusammenfassung wie viele mitglieder sind es, wo sind die was machen die geschrieben gewesen?
Diese information habe ich damit eingepackt.
Dann kam allerdings eine nicht so erfreuliche rückmeldung aus deutschland von einem verein, der gesagt hat ohr, die adresse möchte ich nicht online haben.
Es würde datenschutz mäßig nicht ok sein und ich wollte mich da jetzt auch nicht irgendwie mit jemandem anlegen.
Also habe ich dann halt einfach bin ich der bitte nachgekommen hat die vereine erst mal alle wieder runter genommen in deutschland um jetzt da nicht für böses blut zu sagen und dann macht er für die vereine nicht gegen die vereine,
und seit dem habe ich dann raus geschrieben auch an die verbände wenn ihr gerne möchte, dass die vereine gelistet werden, dann bitte sagt kurz Bescheid, dann nämlich die Vereine einzeln wieder rein,
deswegen sind es gerade halt leider von den über 70 für ein in deutschland nur eine handvoll gerade auf der Karte,
und auch die österreicher hatten ein bisschen schiss nicht dass sich ein verein irgendwie auf die füße getreten fühlt,
dann habe ich einfach die gps koordinaten etwas anonymisiert einfach ein paar stellen hinweg dann ist es nicht nur bei einem haus, sondern irgendwo dann ist es nicht mehr genau die adresse sondern halt im umkreis von 100 metern diese adresse oder.
Passt der marke auf der karte als übersicht ganz gut aber man kann ich jetzt nicht nutzen um direkt zu jemandem nach hause zu finden sozusagen was jetzt meiner meinung nach auch nicht gefährlich ist.
Also meine adresse ist ewigkeiten im internet und es ist noch nie jemand deswegen bei mir vorbeigekommen.
Von daher habe ich jetzt nicht das gefühl als wäre das gefährlich.
Aber natürlich ist es jedermann. Hat er seine eigene, sein eigenes gefühl von was möchte er natürlich von daten wo sehen?
Deswegen ist es natürlich verständlich und ich denke manche vereine hatten da sogar e mail adressen auch angegeben von personen manche haben eine nicht personelle E Mail Adresse, manche haben aber leider eben weder E Mail Adresse noch Webseite,
das heißt dann habe ich den Marker irgendwo im Wald,
hab keine Webseite und keine E mail Adresse dann bringt der Marke mit dem Vereinsnamen hat auch wenig, weil ich find die im Internet nicht.
Ich kann nur sehen, da gibt es einen verein, aber ich kann sie nicht finden, Die haben sich versteckt in einer Höhle.
Max
Brief schreiben.
Michael Streiner
Ihr brief schreiben darf man nicht, weil die adresse darf ich ja nicht angehen, dazu muss sich also dann auf das PDF auf der v v die hk sind in dem fall,
um dann in den pdf nach diesen namen zu suchen und dann die adresse zu finden, die dann dort natürlich im klartext steht mit dem namen der person.
Ich hab dann versucht direkt auf das pdf zu verlinken, aber auch das war dem förder her kann ich ganz recht, weil es dann so aussieht als wäre dieses pdf auf meiner seite obwohl es halt ein link war auf ihrer seite.
Jetzt habe ich einen link auf die frau die hk seite auf der man dann den link zum pdf finden um da bis zur nächsten besprechung des vor die hk da wird das vielleicht noch mal thematisiert.
Vielleicht wird sich dann auch dort mit auseinandergesetzt wollen wir da vielleicht übersichtlichere darstellung dieser vereine und der zugänge zu den verein erlauben oder ermöglichen?
Vielleicht kommuniziert ist ja auch der frau der hakan die vereine, dass sie sich melden können.
Max
Verstehen. Das ist ja immer wieder wie die Daten so ihre Wege nehmen und plötzlich auf seiner Karte zu stehen mit der Privat Adresse ich werde auch nicht ganz so entspannt wie du, ich hab tatsächlich Höhlen beziehungsweise.
Bunker bezogen schon ich weiß, wo du wohnst und wurde eine Kinder spielen, Briefe bekommen, das senkt dann die Entspannung.
Michael Streiner
Na klar, ich habe ich hatte die Adresse extra nicht reingenommen sondern nur die gps position,
nicht die Adresse lesbar so einfach erkennbar dazu darzustellen plus die adresse steht ja öffentlich im internet,
sie ist und zwar im vereinsregister pdf. Auslesen der Box gibt es schon lange.
Max
Gut, aber wie wir wissen schwierig zu finden.
Michael Streiner
Also das ist nicht die schwierigkeit Texte zu erkennen. Das schon ist schon lange existent, aber dieser marke der hatte er nichts mit dem namen der person zu tun und auch nicht mit nicht direkt mit der Adresse, sondern es war eine Vereins Adresse,
das heißt es war einfach der Verein als Name sozusagen deswegen ja.
Max
Und ich glaube, wir stehen uns da, also wo? Ich kann zwar Sorgen verstehen, aber ich glaube, wir stehen uns noch ein bisschen im Weg. Und.
Michael Streiner
Ich fand es spannend, dass es gab in österreich kamen schneller oder in österreich und deutschland lustigerweise kamen schneller für eine auf mich zu, die nicht in einem Dachverband gelistet sind,
und haben gesagt könntest du uns damit damit drauf nehmen, die halt,
irgendwie ja davon mitbekommen haben, Internet und versuchen nicht bei so einem Verband, also entweder noch nicht dabei sind oder auch gar kein Interesse haben, bei einem Verband dabei zu sein und zu sagen,
wir wollen Forscher machen uns interessiert dieses Vereinsheim Ding nicht, wir machen das halt, damit wir eine gewisse Anerkennung haben.
Aber eigentlich an der Box raus zu gehen was zu tun.
Die haben sich ziemlich schnell gemeldet gab es zwei Vereine, die dann gleich am Anfang auf mich zugekommen sind?
Gemeint haben coole Geschichte lässt mich damit meine privaten E Mail Adresse, weil ich bin kein großes Ding, keine will mich nicht mit dem Vereinsnamen da unbedingt listen, ich hab dem Projekt einen Namen gegeben,
aber da gibt es keine Webseite oder sonst was, sondern einfach nur kontaktiert mich halt und dann kommt man in diesen Kreis dazu, dann macht man was zusammen Punkt aus.
Max
Es ist sicher auch Kritik an der organisierten Höhlen. Forschung unter musste auch aufpassen,
dass die Kritik nicht allzu berichtigt wird.
Michael Streiner
Ja es kann dann auch lustig in österreich war das und lustiges phänomen, das dann einen höheren veränderten sich gelistet hat, der noch nicht im verband drin ist.
Die haben so ein bisschen ein bunker begehung ß background und sind da er auch in der mit dem menschlich geschaffenen untergründen unterwegs,
kommen, ursprünglich auch, weil sie halten doch als sie noch jünger waren, so eine gruppe waren von german die dann irgendwann autor mäßig interessiert wurden,
und so haben die so ein bisschen sondern gaming nahmen auch noch als vereinsname,
und das hat ein bisschen für aufregung bei ein paar etablierten hüllen forschern gesorgt denn gesagt haben hier das geht ja gar nicht, dass die gema hier gelistet sind, aber wir nicht.
Das ist ja nicht, ich würde es nicht als konkurrenz sehen, aber es wird häufig von manchen leuten auch als konkurrenz verstanden.
Das finde ich eigentlich schade, weil wieso sollte man nicht jugendlichen gerade in diesem Gaming Bereich sozusagen unterwegs sind, aber jetzt daraus wollen eigentlich und sagen hey, ich möchte gerne in die Natur und was erleben.
Wieso darf ich nicht den eine junge dynamische Gruppe anbieten, die borg haben und die auch wirklich noch Erfahrung und Ausrüstung haben.
Die gehen ja auch mit Staats und mit Helm, Lampe und wissen wie Höhlen Schutz funktioniert und sind an die Vereine die kennen doch die Leute, die haben Anschluss.
Also wieso soll ich nicht zu dieser gruppe dazu kommen? Das muss ja nicht unbedingt der Hero sein, der der seit 20, 30 jahren forscht.
Das ist vielleicht nicht der richtige Kontakt für die.
Max
Aber es hat immer schwierig mit den jungen Leuten, finden die alten Leute.
Michael Streiner
Und ich gerade so noch zu den Jungen, weil ich jetzt gerade 31 bin.
Das wird man so langsam über aber ich finds immer schwand,
ich hab schon ganz vielen jungen Leuten Höhle nahe gebracht von starten bei unter zehn Jahren auch junge Studenten und Studentinnen,
die dann einfach Lust hatten und es zum ersten Mal erlebt haben und das ist, was wahnsinnig schön ist, das weiterzugeben.
Max
Sind die geblieben.
Michael Streiner
Ja interessanterweise wirklich. Dadurch habe ich unseren Verein ein wenig auf die aufgefrischt und ein bisschen junges Blut dazu gebracht und bin jetzt auch nicht mehr der jüngste im Verein.
Vorher war ich mit 30 der Jüngste, und das ist eigentlich schon Ich würde sagen bezeichnend Es gibt durchaus für eine, da ist es, dass der jüngste nicht 30, sondern noch älter,
aber wir sind eigentlich ein Verein, der relativ jung ist, noch noch nicht so viele Jahre existiert, aber trotzdem hat einfach seit vielen Jahren keinen jungen Zuwachs bekommen.
Max
Ich kennen bisschen Frust von Leuten, die, so sich sehr viel Mühe mit Ich nenn es mal groß Ausbildung,
der nicht Ausbildungslager ist jetzt geh ich mal in der Höhle, die ich von der ich weiß, dass deine Idee zu schwer für dich ist, und dann nehmen wir uns Zeit und die Art von Ausbildung, und Sie sagen Ich hab das mit so vielen Leuten gemacht und kaum einer ist geblieben,
und resigniert sind,
mich jetzt von mehreren gehört, aber du bist ja noch jung.
Michael Streiner
Ich denke, ich denk bei Bei der Ausbildung geht es viel um, um Persönliches, also viel mehr als um die Technik, Das heißt, es geht darum, eine Gemeinschaft zu haben, Leute zu haben, wo ich Lust haben, was mit ihnen zu unternehmen.
Eine Gruppe, die sich, wo ich mich wohlfühle und durch Bock habe, merke hell jederzeit, wenn ich irgend wieder was machen will und ich möchte mich gerade bewegen oder möchte in den Abenteuer erleben, mit den mache ich das gerne,
was jetzt genau das Abenteuer ist und wie extrem oder sonst was, das darf natürlich durchaus variieren, weil nicht jeder ist da gleich,
dass sich da durchaus auch eine leichtere Tour machen darf und das ist jetzt nicht aberkannt wird und das sich durchaus auch jemanden finden, mit dem ich eine krasse Tour machen kann, der da mithalten kann.
Ich denke, diese Spanne ist wichtig, aber viel wichtiger ist, dass ich mich wirklich mit den Leuten verstehe und das ist der Punkt.
Der wird meistens bei diesem Training so Ich mach Training mit fünf Leuten, und ich sehe ich einmal, die kommen zu diesem Training hin, dann machen wir das.
War dann wir, dieses Programm durch, dann sind die jetzt ausgebildet wissen, wie es funktioniert, aber haben natürlich keinen Bock, mit mir das weiter zu machen, weil es so gut hat sich das jetzt nicht angeführt,
also vielmehr dieses cool, das macht Spaß, muss der Anfang sein, alles andere ist ja natürlich.
Es fehlt das Gemeinschaftsgefühl.
Max
Zu sagen Höhlen Forschung ist der Kern, das Gemeinschaftsgefühl.
Michael Streiner
So wie ich es betreffe, auf jeden Fall. Ich würde nicht sagen, dass es für jeden unbedingt zu sein muss, aber ich glaube, wir sind soziale Wesen als Menschen, und wir möchten uns gerne in einem Raum aufhalten oder in einem Umfeld,
indem wir uns wohlfühlen mit Menschen, mit denen wir uns wohlfühlen, und mit den den müssen wir auch vertrauen.
Bei so einem Sport geht es wirklich darum, als Gruppe sich zu bewegen und sicher zu sein als Gruppe.
Und wenn man sich jetzt die Höhlen Unfälle anschaut, die wenigen, die unter Forschern auch mal passieren, dann ist es ja wirklich Banken meistens gut, oder Es geht eigentlich dann immer gut, wenn jemand dabei ist, und wenn ich alleine ist das macht mir auch nicht allein,
Wenn ich mich den ganzen Tag mit jemandem irgendwo in eine psychisch und körperlich anstrengende Situation begegnet, dann möchte ich mich noch mit dem Wohlfühlen.
Max
Sehr interessanten Punkt zu ruhig. Was treibt die Leute zur Höhlen Forschung?
Aber du hast unter Tagen soziales Erlebnis, was du so nicht hast,
wovon in den Berg Leute zum Beispiel auch schwärmen beim Drumherum, auch weil sie sich immer wieder aufraffen muss anstrengend nachher hast du irgendwie in halben Tag, muss den ganzen Kram sauber machen und so also,
wenn ich jetzt nicht komme, dann irgendwie kriegen die die Gruppe nicht voll das.
Michael Streiner
Total mal sehr abhängig, so mein Gefühl auf jeden Fall.
Ich denke, ich kenne ein bisschen aus der Idee, ich bin ja Kieler, und da gibt es durchaus einige Nats, würde ich sagen,
und je stärker man in einem Thema drin ist und jene würdiger Mann sich sozusagen damit auseinandersetzt, desto höher wird der Anspruch häufig an die Gruppe Was die ähnlich neidig drauf sein müssen, damit ich mich mit denen verstehe,
es wird exklusiver, manchmal der Kreis und neue Leute dahin zuzulassen oder oder dazu zu nehmen, die jetzt einfach erst mal keine Ahnung davon haben,
ist manchmal dann nicht mehr für jeden so einfach.
Das heißt dieses Wie motiviere ich da eigentlich jemanden, dass er auch ein Interesse dafür hat, Und wie sehr kann ich ihn akzeptieren, dass es nicht so krass hat wie ich und trotzdem eine gute Zeit mit ihm haben?
Ich glaube, diese Diskrepanz dazwischen, das ist das, was es schwierig macht, neue Leute dazu zu lassen.
Das ist, wo wir, glaube ich, ein wenig sympathischer werden müssen und verstehen. Unsere Sicht der, wie wir das machen, ist nicht die einzige.
Wenn wir das als Gruppe machen wollen, müssen wir uns dann manchmal auch zurücknehmen, weil wir brauchen die anderen Leute, wir können es nicht alleine.
Max
Das ist ein sehr interessanter Punkt, ich komme auch aus der Ecke und die,
Vereins Seiten erinnern mich sehr auch an, wie die Kommunikation des Chaos Computer Clubs in den 90 ern war,
Wir treffen uns donnerstags um Sohn zu vier Uhr vor dem T Shirt laden, keine E Mail Adresse, keine Telefonnummer, kein gar nichts und dann ist da auch keiner und der hat das gleiche problem wie die Dachverbände.
Auch dass viele sagen hält ist das Vereins malerei, da muss ich nicht mitmachen, die machen gar nicht die coolen Sachen.
Gleichzeitig ist es oft so eine sehr hermetische Gruppe, also sowohl der Chaos Computer Club als auch die Höhlen Vereine sind hätten schönes Biotop für Bekloppte auch die Computer leute nur den Vorteil die können auch zur Not alleine.
Also bei Software kommst du auch wenn du mit gar keinem redest recht weit Höhlen Forschung alleine da kommt nicht viel bei rum. Kennst du die KEF Siegers.
Michael Streiner
Ja, das war anfangs auch einer der ersten Vereinen, wo ich wirklich Information über Höhlen online gefunden habe, ich hatte so ein bisschen das Gefühl, die haben gegen, gegen das vorherrschende, wie macht man das eigentlich?
Verstoßen und einfach Daten, die sie halt erhoben haben, online gestellt, überholen, auch wenn das alle anderen nicht wollten oder nicht gerne gesehen haben,
aber dennoch war das wirklich eine Seite, die mir damals im Internet wirklich eine Möglichkeit gegeben hat herauszufinden wo kann ich eigentlich damit anfangen?
Klar, wenn ich jemand er vorsichtig an die Sache herangeht und nicht jeder macht das so Ich habe relativ relativ naturverbunden und passt sehr gerne auf.
Aber trotzdem ansonsten In vielen Vereinen war das gut gehütetes Geheimnis, wo die Höhlen sind, und man musste sich erst beweisen, dass man das überhaupt erfahren durfte.
Und davor? Den Mitgliedsbeitrag bezahlen Selbst der Beitrag der Zahlen gibt jetzt automatisch erstmal keine Berechtigung,
weil dafür muss man sich ja danach nach dem Beitrag dann auch noch eben das erarbeiten, dass man das dann darf, und vorher ganz den schleppen,
und ich glaube, diese elitäre Einstellung wir können neue Mitglieder sozusagen als Zugtiere Zug, Esel erstmal einsetzen,
weil die sind ja alle interessiert und kommen ja, weil sie was von uns wollen.
Ich glaube das ändert sich mit der Gesellschaft, muss sich einfach ändern,
weil so viele motivierte Schlamm, schaufler und material träger diesen,
ja dieses widerfahren gesagt dass dieses Heldentum das fällt einfach so ein bisschen weg und so funktioniert einfach das in ganz vielen anderen bereichen nicht mehr.
Max
Ist schon spannend, dass diese Seite käfig de eigentlich die größte Informationsquelle über Höhlen ist im deutschsprachigen Internet und überhaupt nichts mit der organisierten Höhlen Forschung zu tun hat,
ist die Frage, ob die Vereine darauf stolz sein können oder vielleicht nicht.
Michael Streiner
Ich denke wenn man ins ausland schaut auch wieder kann man da ganz schöne ähnlichkeiten finden, in slowenien zum beispiel und in italien gibt es öffentliche hüllen kataster.
Da finde ich wirklich über 60 pläne jeder höhle mit koordinaten mit der information ist die zugeschlossen oder ist sie offen?
Wann wurde sie entdeckt, von wem wurde es entdeckt, wie groß ist sie, wie lang ist sie? Wie tief ist sie?
Und eben keine detaillierten Plan ok aber zumindest einen groben planen schematischen das finde ich alles online, dort gibt es eine karte.
Da finde ich punkte von jeder höhle im land und das ist der Wahnsinn, weil klar, dann finde ich raus ich brauch da gar nicht hingehen die ist zugeschlossen, aber ich weiß genau welcher verein ist dafür zuständig, also wenn ich da hin will wen kontaktiert ich denn eigentlich?
In österreich ist es auch existentes nennt sich schwierigster das ist allen Vereinen grundsätzlich zugänglich ist es leider auch so ein bisschen.
Wir wollen Menschen deswegen nicht immer so einfach da Zugang zu kriegen,
aber wenn man dort diesen Zugang einmal bekommen hat, dann sieht man wirklich grob fürs ganze Land, wo es in alle Höhlen, welche Koordinaten wie es der Forschungs zustand ist es eine Wasser Höhle, wie lang, wie tief und so weiter.
Und wenn ich in diesem Gebiet dann eingetragen bin als dort forschen der Verein, dann bekomme ich sogar alle. Diese Informationen kann sie bearbeiten. Also der Teil Pläne Fotos, Touren, Berichte und so weiter. Alles in einem Tool organisiert und alles online auf dem Smartphone zugänglich.
Das ist in Deutschland null.
Max
Versuchen das in NRW einzuführen. Es gibt auch schon Beschluss, also der Geologische Dienst NRW.
Es gibt ja nicht in jedem Bundesland ein wir haben einen, der hat sogar die Benno Wolf Preis mal gekriegt,
der hat sozusagen das Geld dafür locker gemacht und die Ressourcen, Aber ich glaube, das Projekt läuft jetzt seit vier,
fünf Jahren ist alles ganz bitter und obendrein Einige Teil oder einige Vereine in NRW wollen nicht mitmachen.
Brauchen wir noch 20 Jahre?
Michael Streiner
In österreich habe ich das so mitbekommen, das war ganz ganz spannend.
Die übersicht daten meistens irgendwo in einem übersichtskarte asta, sodass so fürs ganze land angelegt die der teil pläne und so weiter. Selbst wenn die vereine da nicht mitmachen wollen die müssen erst mal nicht drin sein.
Allein dass man sieht dass der höhlen sind allein das man weiß welcher verein hat in der überhaupt diese daten erhoben?
Gibt mir die möglichkeit dort bei den anzufragen und sich da zu engagieren und dort habe ich jetzt jemand kennengelernt aus österreich zum beispiel. Der ist dann einfach zu dem verein deshalb beigetreten und hat sich bewiesen indem man neue höhlen entdeckt hat.
Neue vermessen hat auch kataster leichen, wo einfach nur der punkt da war aber kein plan,
pläne für gezeichnet hat, die eingereicht beim kataster ward, um sich dort quasi ein gewisses standing zu verschaffen, dass er auch zugang zu den anderen daten bekommen,
und ich denke das gibt erst überhaupt erst die möglichkeit dafür.
Also wenn ich diese übersicht habe, dann kann ich wissen wo kann ich mich eigentlich engagieren? Wo ist eigentlich der fleck oder willst du eigentlich die möglichkeiten vielleicht die der Teil daten auch zu bekommen.
Max
Ja, natürlich muss die Vereine dann auch gestehen, wo sie mal keine guten Detail Daten haben, das fällt manchmal auch schwer.
Michael Streiner
Leider leider. Es ist natürlich so eine so eine Sache auch mit mit Webseiten zum Beispiel stellen,
in welchem Grad der Perfektion muss etwas sein, um gut genug zu sein, dass es andere sehen dürfen?
Max
Und wie kann ich zu meinen Schwächen stehen, also zu sagen ja, die haben wir im Kataster, aber ehrlich gesagt hat die keiner von uns je gesehen ha ha, so kannst du das angehen, oder ja, das ist geheim, da welche drüber reden,
einfach das auch mal zugeben und das Feld manchen Höhlenforscher auch schwer.
Michael Streiner
Ich denke es ist wie mit vielen sachen wenn es eine stelle gibt, wo das standardmäßig rhein fließt und das ist eh standardmäßig von allen alle fehler sind sozusagen ok und sichtbar,
es ist leichter auch zu sagen ok, ich reiche etwas ein was ist noch nicht perfekt ist und versuche das dann halt zu verbessern und schreibe rein.
Das ist übrigens der jetzige zustand das ist wirken pro größter ist noch nicht alles abgeschlossen, aber immerhin tue ich das was ich mache schon mal reinstellen damit andere sehen.
Da ist was passiert macht jemand was.
Max
Ich glaube, das kann Software Leute viel besser, weil die wissen, ist es in nur Version eins und wenn schon allein, wenn er der im Kopfende buchveröffentlichung hast.
Michael Streiner
Ja
Max
Dann die Höhle noch dieses Stück zu Ende vermessen, bevor ich den Tusche Plan zeichnen, weil sonst und so weiter. Und dann die Druckplatten machen.
Michael Streiner
Ich kann es nicht mehr ändern, ich kann's nicht mehr ändern das was uns fehlt an mentalität dass wir uns zugestehen müssen.
Wir sind nicht mehr in diesem zeitalter, wo die merkblätter sozusagen gedruckt sind und dann raus in ich glaube in einigen porters vorerst auch schon aufgenommen, dass dieses drucken und wirklich abheften natürlich auch ein wichtiger prozess ist,
aber da gibt es noch eine Stufe vorher das ich auch sicherstellen dass diese Daten auf dem Weg dorthin schon mal in eine öffentliche Datenbank kommen,
wo ich nicht mehr der einzige verantwortliche dafür bin diesen naja ich habs angefangen, habe zehn jahre lang gearbeitet aber es ist immer noch nicht perfekt zum drucken.
Ich habe zehn Jahre daran gearbeitet, natürlich doch auch nicht verlieren und es ist doch wichtig, dass andere das sehen können, als sie es einmal aufgreifen.
Max
Und der Druck ist halt auch nicht das Endprodukt, sondern nur ein Zwischenstand zum Druck.
Zeitpunkt der sollte schon einigermaßen werd ich sein, aber es darf nicht so, als müsste man jetzt aufhören zu forschen, wenn man über die Höhle was gedruckt hat, das muss man sich auch immer klar machen, der ist eigentlich schon, wie die Tageszeitung veraltet sind als beim Leser ist.
Michael Streiner
Projekt. Und das ist okay. Vollkommen okay, ich erinnere mich an einen ganz coolen Zeitpunkt, wo ich den Druck von 19, 74 hat mir weitergeholfen,
nämlich als ich in der Stein Mammut Höhle zu Weihnachten war das vor zwei Jahren oder Neujahr sind wir in eine Engstelle eingestiegen,
auf dem Höhlen Plan von 75 und einfachen und Fragezeichen zu eng Stelle und ich Für mich war das nicht zu eng, ich bin einfach durch und dachte, das passt schon schon mal,
und dann ging es da wirklich weiter, und es war ein großer Teil Und werden das im Laufe der nächsten des nächsten Jahres, wenn wir das dann alles vermessen,
und dort weiter geforscht und sind an eine Stelle gekommen, wo 24., 12., 74 in der Wand stand, da wusste ich Okay, da muss schon jemand gewesen sein. Vermessung Skunk war aber keiner zu finden.
Wir waren einfach damals, die haben irgendwohin gemessen, haben aber keinen Punkt gemacht, wo es dann war, wo dieser Punkt, die Vermessung skunk waren auch keine Nummer hingeschrieben.
Das heißt, ich wusste nur welches Datum, sonst keine Informationen. Dann haben wir online einfach auf Google eingegeben.
Das Mammut Kühle 24., 12. oder Weihnachten 75.
Wir haben PDF gefunden, wo jemand diese Daten gescannt hatte und dieser Text ist eben der ist erkennbar, man kann den google und den text im pdf, weil er kann per texterkennung einfach einfach erkannt werden ist er kein problem.
Und dann haben wir wirklich den bericht gefunden, wo wir nachvollziehen konnten in welchem Teil der höhle waren die, wie kommt man dorthin und auf welchem weg?
Können wir jetzt quasi den ringschluss machen, dass wir an diesem teil den wir entdeckt haben, anschließen können und die Vermessungen zusammenführen ohne dieses pdf was die damals geschrieben haben und halt einfach in wir waren jetzt schon so lange dort und dort und das und das gemacht,
und diese daten hätten wir keine chance gehabt das zu finden. So einfach.
Max
Wenn es nicht online gewesen wenn das jetzt auch nicht gefunden das pdf.
Michael Streiner
Ja genau.
Max
Da haben wir auch noch.
Michael Streiner
Im abend wir kamen raus, habens in google eingegeben, haben es gefunden und wussten wo gehen wir am nächsten tag hin?
Werden jetzt auch im archiv gehen können und monate später nach archiv arbeit vielleicht dann weil das sind können irgendwo in einem irgendeine videothek wo man gerade wegen corona nicht rein darf.
Max
Da
Haben wir auch noch durchaus ein thema ich habe diese anti berg ausgaben eins bis 76 auf dem rechner liegen,
aber da sind zum teil auch noch bedenken und sei es mit was für ein peinlichen unsinn ich 980 geschrieben habe na aber eines tages werden die auch online sein stück für stück jetzt mal hin bewegen.
Michael Streiner
Man muss es ja selber nicht lesen, würde ich sagen.
Max
Das ist ein hervorragender,
ja gut.
Michael Streiner
Einfach schreiben, schreiben, veröffentlichen und es kann jemand auf einen zurückkam machen sagen habe ich damals geschrieben, sofort korrigiert, doch wenn du möchtest.
Max
Ich war jung und brauchte das geld, die die tantiemen der autor und honorar,
gut, dann danke ich dir nochmal ich finde ein tolles projekt also auch tatsächlich zu sagen das nicht die einzige nicht ganz vereinsmeier rige Seite im internet die kräftiger sind, sondern ein anlaufpunkt gibt er auch visuell sehr schönes,
für leute die sich informieren wollen,
dann sag ich Glück auf.
Michael Streiner
Danke schön Klick auf.

3 Replies to “hoehlenforschung.org (Folge 6)”

  1. Mal wieder gefährliches Halbwissen bei Herrn Doktor Max: Das Forschungsgebiet des AKKH am Schneiber liegt komplett in Deutschland – im Nationalpark Berchtesgaden. Gerne machen wir aber den Zustieg durch Österreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.